09.03.2021 Veröffentlichung: Raum in den Internationalen Beziehungen

Susanne Buckley-Zistel

Eine neue Buchpublikation von Prof. Dr. Susanne Buckley-Zistel trägt den Titel "Raum in den Internationalen Beziehungen". Das Buch beschäftigt sich mit dem Konzept und Perspektiven von Raumtypen und -dynamiken im Kontext von Handlung, somit folglich auch mit ihrer Relevanz für den Bereich der internationalen Beziehungen.

Die Raumwende bezeichnet eine Kehre von einem absolutistischen Raumverständnis, in dem Räume als fixe, permanent existierende Behälter verstanden werden, hin zu einem relationalen Verständnis, das die Konstituiertheit von Raum durch soziale Interaktion fokussiert. Räume existieren demnach nicht unabhängig von Handlung, sondern sind sowohl deren Produkt als auch der Kontext, in dem Handeln möglich ist. Vor diesen Hintergrund möchte der Band das Konzept Raum für die Internationalen Beziehungen fruchtbar machen und dessen Relevanz sowie Anwendbarkeit beleuchten. Konkret wird dies aus der Perspektive von Raumtypen, -dynamiken, -wahrnehmung und -praktiken an Beispielen aus Debatten der Internationalen Beziehungen illustriert. Zudem leistet der Band anhand einer räumlichen Analyse der Begriffe ‚lokal‘ und ‚global‘ einen Beitrag zu aktuellen Debatten in den Internationalen Beziehungen.

-