Hauptinhalt

Lehre und Abschlussarbeiten

DSC_0393.jpg
T.Bonacker

Regelmäßig biete ich Seminare zur Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (Wintersemester) sowie zu Methoden der Konfliktanalyse (Sommersemester) an. In meiner Vorlesung "Gewaltkonflikte und Friedensprozesse im internationalen Wandel" zeichne ich die Entstehung neuer Konfliktdynamiken und Konflikttypen an ausgewählten Beispielen seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart nach.

Meine Lehrveranstaltungen sind in der Regel Bestandteil von Modulen der Masterstudiengänge der Friedens- und Konfliktforschung, der Soziologie und der Politikwissenschaft und der International Development Studies angeboten.

Zu den Themen gehören:

  • Demokratie und Gewalt
  • Humanitäre Interventionen
  • Political legitimacy and conflict in Central Asia and Southeast Asia
  • Informal politics in fragile and conflict affected states
  • Staatlichkeit und Politik in postkolonialen und Nachkriegsgesellschaften
  • Transitional Justice & Peacebuilding
  • Ansätze ziviler Konfliktbearbeitung
  • Sexuelle und reproduktive Rechte als globales Konfliktfeld
  • Zeitgenössische Ansätze soziologischer und politischer Theorie

Zu diesen und verwandten Themenfeldern betreue ich auch gerne Master- und Bachelorarbeiten. Bitte kommen Sie dafür in meine Sprechstunde oder schreiben Sie mir eine mit einem ersten konkreten Themenvorschlag.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Regelmäßig stattfindene LehrveranstaltungenRegelmäßig stattfindene Lehrveranstaltungen

    Seminar: Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung, jedes Wintersemester

    Seminar: Methoden der Konfliktanalyse, jedes Sommersemester

    Vorlesung: Gewaltkonflikte und Friedensprozesse, jedes Sommersemester

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sommerschulen und ExkursionenSommerschulen und Exkursionen

    2017: "Conflicts and Challenges in Central Asia from a Regional and Transregional Perspective" im Juni in Almaty, Kasachstan in Zusammenarbeit mit der Al-Farabi-Kazakh National University (KAZNU), gefördert durch den DAAD

    2015: Exkursion mit Studierenden des MA Friedens- und Konfliktforschung in den Kosovo

    2013: "Youth and Conflict - Conflict Resolution Education in Central Asia" in Bishkek, Kirgisistan
    mit Unterstützung der Kyrgyz Russian Slavonic University (KRSU) und mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung, gefördert durch den DAAD

    2012: "Socio-Economic Aspects of Conflict Resolution" in Dushanbe, Tadschikistan mit Unterstützung der Russian-Tajik Slavonic University in Dushanbe und mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung, gefördert durch den DAAD

    2011: "The Politics of Memory in Transition: Applying Methods of Conflict Analysis and Approaches to Conflict Resolution in Central Asia" in Astana, Kasachstan mit Unterstützung der Kazakh University of Humanities and Law und mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung, gefördert durch den DAAD

    2010: "Conflict Transformation in Central Asia: the OSCE at the Crossroads" im Juni 2010 in Astana, Kasachstan mit Unterstützung der Kazakh University of Humanities and Law und mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung, gefördert durch den DAAD