Hauptinhalt
  • Foto: Julian Reiter

Arbeitsgruppe Oettler

Die Arbeitsgruppe interessiert sich für soziale Ungleichheiten, Konfliktdynamiken und Friedensprozesse in einer vernetzten Welt. Postkoloniale und diskriminierungssensible Herangehensweisen zeichnen unsere Arbeit ebenso aus wie eine starke Verankerung in den Critical Area Studies (insbesondere Lateinamerika).

Aktuelle Forschungsthemen sind u.a. feministische und LGBT-Friedensagenden, Transitional Justice und kollektive Erinnerung, Dialog- und Versöhnungsprozesse in Kolumbien und Rekonfigurationen in der MENA-Region.