Prof. Dr. Sabine Kurtenbach

Sabine Kurtenbach

Honorarprofessorin

Kontaktdaten

+49 6421 28-24444 +49 6421 28-24526 sabine.kurtenbach@staff 1 Ketzerbach 11
35032 Marburg
F|20 Institutsgebäude

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Zentrum für Konfliktforschung (ZfK)

Sabine Kurtenbach ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien und seit 2018 Honorarprofessorin an der Philipps-Universität Marburg. Mit ihrem Team forscht sie zu den Folgen und Wechselwirkungen zwischen Gewalt und politischen Institutionen insbesondere im Kontext von Nachkriegsgesellschaften. Der Fokus liegt dabei auf unterschiedlichen Perspektiven auf und Verständnissen von Frieden, Institutionen der Konflikttransformation, Veränderungen der Gewalt und insbesondere deren Bedeutung für Frauen und Jugendliche.
Geographischer Forschungsschwerpunkt ist Lateinamerika, vor allem Kolumbien und El Salvador, sowie ausgewählte Länder der MENA-Region und Sub-Sahara Afrikas.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VitaVita

    Seit 06/2018: Honorarprofessur an der Philipps-Universität Marburg

    06/2018 - 01/2019: Komm. Direktorin des GIGA Institut für Lateinamerika-Studien

    11/2011 - 10/2014: Stellvertreterin des Direktors des GIGA Instituts für Lateinamerika-Studien

    09/2006 - 10/2008: Senior Researcher DSF-Projekt "Gesellschaftliche und politische Brüche nach dem Krieg: Jugendgewalt in Kambodscha und Guatemala" am INEF, Duisburg.

    Seit 1993: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien

    Seit 1992: Politikberatung für verschiedene staatliche und nicht-staatliche Auftraggeber (unter anderem Auswärtiges Amt, Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit, Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, Bertelsmann Transformations Index)

    1991: Promotion (Dr. phil.) an der Universität Hamburg zum Thema: "Staatliche Organisation und Krieg. Ein historisch-struktureller Vergleich der Entwicklungen in Kolumbien und Chile"

    1990 - 1992: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Kriege, Rüstung und Entwicklung der Universität Hamburg im DFG-Projekt "Militarisierungs- und Entwicklungsdynamik"

    1987 - 1990: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Hamburg (Prof. Dr. K.J. Gantzel), Koordination der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung

    1987: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Iberoamerika-Kunde, Hamburg (Juli bis September)

    Studium: Politikwissenschaft, Spanisch, Neuere Geschichte in Madrid, Erlangen, Sevilla und Hamburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    Nachkriegsgesellschaften
    Gewalt und sozialer Wandel
    Jugendliche

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.