Hauptinhalt

Das Chaos bewältigen – Tools zur Orientierung in unübersichtlichen Situationen – Online-Kurs

Veranstaltungsdaten

06. Juli 2020 09:00 – 06. Juli 2020 17:00

Online

Schon klar: „A fool with a tool is still a fool“. Und wie sagte schon Nietzsche: „Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“ Doch nicht erst seit der Corona-Pandemie ist die Arbeitswelt derart turbulent geworden, dass es nicht schaden kann, ab und zu systematisch vorzugehen. Systematisch vorgehen bedeutet, erprobte Methoden für die Organisation der eigenen Denk- und Arbeitsprozesse zu nutzen z. B. Tools zur Situationsdiagnose, zum Perspektivwechsel, zur Entwicklung von Ideen und Lösungen, zur Entscheidungsfindung oder zur Kommunikation.

In diesem Workshop erhalten Sie einen kleinen Handwerkskoffer, mit dem Sie künftig in unübersichtlichen Situationen Klarheit für sich selbst gewinnen können und den Sie zugleich im beruflichen Umfeld, in der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen oder Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern, einsetzen können. Die Tools sind ohne Vorbereitungsaufwand unkompliziert einsetzbar. Sie werden rasch feststellen, welche zu Ihnen und Ihrem Arbeitsstil passen und welche nicht.

Beabsichtigte Weiterbildungsergebnisse

  • Sie lernen typische Reaktionsmuster auf Verunsicherung, Stress und Krisen kennen, können Ihr eigenes Verhalten besser einschätzen und wissen, wie Sie gelassener mit Unübersichtlichkeit umgehen können.
  • Sie kennen ausgewählte Denkwerkzeuge zur Gestaltung Ihrer Arbeitsprozesse (Trainerinput).
  • Sie wissen um den Nutzen und die Einsetzbarkeit dieser Tools (praktische Anwendung auf eigene Fragestellungen, Übungen).
  • Sie sind in der Lage, in Zukunft strukturierter vorzugehen, wenn Sie eine unübersichtliche Situation verstehen, eine Entscheidung treffen oder einen Kommunikationsprozess gestalten wollen (Trainerinput, Übungen).

Voraussetzungen

Idealerweise bringen Sie in diesen Workshop eigene Fragestellungen mit, auf die Sie diese Werkzeuge anwenden können, Fragen, denen sie gerne analytisch auf den Grund gehen wollen, die Sie aus verschiedenen Perspektiven betrachten oder für die Sie noch keine endgültige Entscheidung getroffen haben.

Die Teilnahme ist nur mit einem PC/Laptop mit aktuellem Browser (empfohlen: Chrome oder Firefox) sowie Headset (bzw. Lautsprecher und Mikrofon), ggf. Webcam plus einer stabilen Internetverbindung möglich.

Termine

06.07.2020, 9:00–17:00 h und
16.07.2020, 9:00–13:00 h

Zielgruppe

Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen

Modalitäten

Maximal 10 Teilnehmende
Intern 40,– EUR
Extern 100,– EUR

Anmeldung

Bis zum 22.06.2020 unter mara.gsw@uni-marburg.de
Für eine verbindliche Anmeldung bitten wir Sie den von uns angebotenen Platz noch einmal zu bestätigen. Eine Abmeldung ist bis zu zwölf Tage vor Kursbeginn ohne Grund möglich. Danach ist das Teilnahmeentgelt auch dann zu entrichten, wenn Sie nicht am Kurs teilnehmen.

Referierende

Robert Erlinghagen, www.mindshaker.de

Veranstalter

MArburg University Research Academy (MARA)
Promovierendenprogramm Geistes- und Sozialwissenschaften

Kontakt