Hauptinhalt

Kollegiale Beratung

Zu den Herausforderungen des Arbeitsalltags an einer Hochschule gehört auch, dass häufig die Gelegenheit und mitunter auch der vertrauensvolle Rahmen fehlt, Anliegen und Fragestellungen gezielt miteinander zu diskutieren. Daher bietet MARA einer Gruppe von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern der Philipps-Universität Marburg an, sich von einem Coach in das Tool der kollegialen Beratung einarbeiten und einige Zeit begleiten zu lassen. Die kollegiale Beratung bezeichnet ein systematisches Beratungsgespräch, in dem Sie sich strukturiert und wechselseitig zu Fragen und Problemen aus dem Berufsalltag beraten und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Mögliche Themen wären dabei beispielsweise Karriereperspektiven, Work-Life-Balance, Gruppendynamiken, Zeitmanagement, Konfliktpotential unter Kolleginnen und Kollegen und vieles mehr.

MARA fördert eine Beratungsgruppe von fünf bis zehn Nachwuchswissenschaftlerinnen bzw. Nachwuchswissenschaftlern der Philipps-Universität Marburg  und übernimmt die Kosten für maximal drei Termine unter der Leitung eines erfahrenen Coaches. Das Coaching gibt Ihnen die Möglichkeit, konkrete und aktuelle Fragestellungen zielgerichtet zu besprechen, Vorschläge zur Lösung Ihrer Probleme gemeinsam zu entwickeln und so Ihre eigene Beratungs- und Führungskompetenz als Peer Coach zu erweitern. Ziel dieses Programms ist es, auf Dauer eine professionell agierende kollegiale Beratungsgruppe zu etablieren.

Zielgruppe

Gefördert wird eine Gruppe von fünf bis zehn fortgeschrittenen Promovierenden und/oder Postdocs der Philipps-Universität Marburg, die MARA-Mitglieder sind. Idealerweise sollten die Teilnehmenden keine direkte Arbeitsbeziehung im Alltag haben und aus unterschiedlichen Fachgebieten kommen.

Rahmen

Finanziert wird ein bis zu zweieinhalbtägiges Gruppencoaching, gegebenenfalls durchgeführt an unterschiedlichen Tagen. Die MARA beauftragt eine Beraterin bzw. einen Berater und organisiert einen ersten Termin in Absprache mit der Gruppe. Die weiteren Termine organisiert die Gruppe selbst. Über das Gruppencoaching hinausgehende Termine, inklusive eine Fortführung der Beratung und deren Finanzierung, gehen in die Verantwortung der Gruppenmitglieder über. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der MARA für weitere Treffen zu nutzen.

Sollten Sie an einer kollegialen Beratung interessiert sein, wenden Sie sich bitte an die Programmkoordinatorin des Postdoktorandenprogramms. Stellen Sie bitte in einem Exposé kurz Ihre kollegiale Gruppe vor und schildern die Erwartungen, die die Teilnehmenden an das Angebot haben.

Kontakt

Dr. Christine Berger
MArburg University Research Academy (MARA)
Programmkoordination Postdoktorandenprogramm
Tel.: +49 (0)6421 28 21310
E-Mail:

-