Hauptinhalt

Haifischbecken und Goldfischteiche – Mikropolitik in der Wissenschaft – Online-Kurs

Veranstaltungsdaten

05. Oktober 2020 09:00 – 05. Oktober 2020 12:30

Online

Haben Sie sich auch schon mal über eine Stellenbesetzung oder ein Betreuungsverhältnis gewundert? Oder erlebt / beobachtet, dass Entscheidungen unabhängig von formal existierenden Regeln gefällt werden, dass sinnvolle Vereinbarungen Machtspielen zum Opfer fallen oder gar, dass rivalisierende Lager die konstruktive Arbeit beeinträchtigen?
Promovierende und Postdocs sind in spezifische hierarchische Konstellationen eingebettet. Manche Interaktionen im Hochschulalltag werden als unproduktiv, Energie zehrend oder frustrierend erlebt. Erlebt wird aber auch, dass durch das Erfassen von Situationen, geschicktes Kommunizieren und machtbewusstes Vorgehen schwierige Situationen gemeistert werden können und dass sich neben durch scharfe Konkurrenz geprägten "Haifischbecken" auch "Goldfischteiche" finden lassen: von Vertrauen geprägte Mikrowelten, die sich an gemeinsamen Zielen orientieren.

Mit dem organisationstheoretischen Konzept "Mikropolitik" und Kategorien mikropolitischer Spiele können wir Manifestationen des alltäglichen Aufbaus und Einsatzes von Macht in unserem Umfeld systematisch begreifen: das Verfolgen von Eigeninteressen sowie Strategien zur informellen Einflussnahme oder zur Vermeidung von Kontrolle. Mikropolitisches Handeln im Systemkontext (hier: Hochschulorganisation) erkennen und einordnen zu können kann eigenes autonomes Handeln fördern.

Beabsichtigte Weiterbildungsergebnisse

Sie sind in der Lage,

  • die institutionellen Rahmenbedingungen Ihrer Arbeitswelt zu überblicken,
  • zentralen Konzepte der Mikropolitik (Machtressourcen, Machtspiele) zu erkennen,
  • mikropolitische Spiele in Ihrem Umfeld sicherer zu erfassen,
  • Ihre eigenen Spielpositionen (Transaktionsanalyse) bewusst wahrzunehmen und
  • Ihre mikropolitische Kompetenz auszubauen.

Weiterbildungsmethoden

Der Workshop findet in Form einer BigBlueButton-Konferenz statt. Inputs der Trainerin werden mit Übungen und Gruppendiskussionen (Breakout Sessions) kombiniert. Ein Skript mit Vortragsinhalten und Literaturhinweisen wird anschließend zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen

Die Teilnahme ist nur mit einem PC/Laptop mit aktuellem Browser (empfohlen: Chrome oder Firefox) sowie Headset (bzw. Lautsprecher und Mikrofon), ggf. Webcam plus einer stabilen Internetverbindung möglich.

Termin

05.10.2020, 09:00– 12:30 h

Zielgruppe

Fortgeschrittene Promovierende und Postdocs

Modalitäten

Maximal 15 Teilnehmende
kostenfrei

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 21.09.2020 über das Anmeldeformular (PDF) an.
Für eine verbindliche Anmeldung bitten wir Sie den von uns angebotenen Platz noch einmal zu bestätigen. Eine Abmeldung ist bis zu zwölf Tage vor Kursbeginn ohne Grund möglich. Danach ist das Teilnahmeentgelt auch dann zu entrichten, wenn Sie nicht am Kurs teilnehmen.

Referierende

Dr. Veronika Fuest

Veranstalter

MArburg University Research Academy (MARA)
Postdoktorandenprogramm

Kontakt