Hauptinhalt

Arbeitsgruppe 7 Literatur und ästhetische Theorie (2005–2006)

Innerhalb der sehr großen Gruppe Literatur und ästhetische Theorie waren mehrere kleinere Arbeitsgruppen aktiv. 

Die Kleingruppe "Grundkategorien textinterpretierenden Arbeitens" beschäftigte sich mit basalen Parametern der Textinterpretation (Autor, Werk, Intention, Bedeutungskonzepte, Polyvalenz etc.) und versuchte, sie kritisch auf ihren Gebrauch, ihre Relevanz und Tragweite in Bezug auf die Textinterpretation zu hinterfragen.

Zumal diese Fragen nicht nur die literaturwissenschaftlichen, sondern in gleicher Weise auch andere textinterpretierende Disziplinen betreffen können, wurde der Titel der Kleingruppe ausdrücklich disziplinübergreifend formuliert.

Pro Treffen wurden ein bis zwei grundlegende Texte vorbereitet und in der Gruppe besprochen. Aber auch die Diskussion eigener Projekte und Texte wurde mitberücksichtigt.

Die Forschungsprojekte der Kleingruppe "Emotionen und Emotionalisierung in literarischen Texten" berührten alle diesen Schwerpunkt.  Es ging zum einem um die konkrete Erarbeitung/Diskussion von entsprechenden wissenschaftlichen Texten, zum anderen um die Möglichkeit, Feedback zu eigenen Textbeispielen zu erhalten (Coaching/Rückmeldung).

-