Hauptinhalt

Vermittlungshilfe für private Studienassistenz

Um die für Studierende mit Behinderung oder (chronischen) Erkrankungen oft zeitraubende Suche nach geeigneten Studienassistent*innen / Vorleser*innen zu erleichtern, helft die SBS bei der Vermittlung privat zu engagierender Studienassistent*innen. Die Assistenz unterstützt beispielsweise Studierende mit Blindheit und Sehbehinderung zusätzlich zur Nutzung von Textservices und ähnlichen Einrichtungen bei der Erschließung wissenschaftlicher Literatur - vor allem bei kurzfristig benötigten Studienmaterialien. Hierbei geht es sowohl um direktes Vorlesen, Auflesen auf Datenträger, Einscannen, Digitalisieren sowie Korrigieren von Texten. Aber auch für Studierende mit anderen Bedarfen (bspw. für Mitschreibetätigkeiten) können private Assistenzkräfte gesucht werden.

Führen einer Studienassistenz-Kartei

Die Servicestelle für behinderte Studierende führt eine Kartei, in der Studienassistent*innen verzeichnet sind, die sich bereit erklärt haben, Hilfsdienste für Studierende mit Behinderung bzw. Erkrankungen zu übernehmen und zu diesem Zweck privat engagiert werden können.

Die SBS befindet sich dabei lediglich in der Vermittlerrolle.

Registrierung in der Studienassistenz-Kartei

Wir suchen immer motivierte und aufgeschlossene Studierende, welche derzeit auf der Suche nach einem Nebenjob (in aller Regel auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung) sind.

Gerne können sich auch Personen ohne studierenden-Status bei uns melden.

Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserer Studienassistenz-Datei.

Natürlich ist auch eine Eintragung telefonisch oder per E-Mail möglich.

Nach Absenden des Formulars werden Sie in eine Mailingliste eingetragen. Sie erhalten die Gesuche stets direkt nach Eingang eines Gesuchs bei uns weitergeleitet. Es kann also sein, dass Sie auch mehrere Monate keine Mail erhalten. Einmal pro Jahr allerdings werden Sie von uns an die weiterhin bestehende Eintragung erinnert. Aus der Kartei austragen können Sie sich jederzeit.

Flyer zu unserer Studienassistenz-Kartei

Für die Suche nach Studienassistent*innen steht ein Flyer zur Verfügung. Gerne dürfen Sie diesen an Interessierte Personen weiterverbreiten.

Auf Wunsch können Sie auch Exemplare in gedruckter Form erhalten. Kontaktieren Sie uns gerne für Flyer im Papierformat.

Nutzung der Studienassistenz-Kartei als Studierende*r mit Behinderung oder Erkrankung

Als Studierende*r mit Behinderung oder Erkrankung können Sie ein

Dieses Gesuch leiten wir dann an alle bei uns registrierten Studienassistent*innen weiter. Die interessierten Assistenzkräfte können sich dann per mail bei Ihnen melden, um alles Weitere abzuklären.

Assistenzpersonen aus dem selben Studiengang

Es ist oft hilfreich für Assistenznehmer*innen, Assistenzpersonen aus dem selben Studiengang auszuwählen. Gerade bei Studierenden mit Blindheit und Sehbehinderung hat dieses Vorgehen auch nicht von der Hand zu weisende Gesichtspunkte. Ein*e Studierende*r mit Blindheit kann seiner/ihrer Assistenzkraft nicht erklären, wie die Bibliothek aufgebaut ist und wo genau die benötigten Bücher zu finden sind. Dies ist gerade die Assistenzleistung. Bei dem vom Leistungsträger aber oft knapp bemessenen Stundenkontingent kann der*die Assistenznehmer*in die Assistenzkraft auch nicht aufwendig einarbeiten (lassen). Gerade im Naturell der Studierendenschaft und dem Studienfortschritt liegen aber auch oft Wechsel der Assistenzpersonen begründet. Somit ist es nachvollziehbar, dass Kommiliton*innen aus dem selben Studiengang herangezogen werden. Dies ist soweit unbedenklich, als die Assistenz nicht bei Prüfungen oder Hausarbeiten eingesetzt wird. Ist dies der Fall müssen die Assistenznehmer*innen bedenken, dass das Prüfungsamt eine fachfremde Assistenz fordern kann. Dies gilt auch für die Hilfe beim Anfertigen von Hausarbeiten.

Mitarbeit zur Aktualität der Studienassistenz-Kartei

Es versteht sich von selbst, dass die Studienassistenz-Datei umso effektiver genutzt werden kann, je mehr registrierte Personen sie enthält, diese dann auch zur Verfügung stehen. Deshalb bitten wir alle Studierenden der Philipps-Universität, Kommiliton*innen, die bereit sind, als Studienassistent*innen zur Verfügung zu stehen, an uns zu verweisen.

Ferner bitten wir alle eingetragenen Personen uns Änderungen zurückzumelden.

Jährlich werden alle eingetragenen Personen in der Studienassistenz-Kartei angeschrieben, ob die Eintragung noch aufrecht erhalten werden soll. Erhalten wir keine Rückmeldung, müssen die Einträge, um dem Datenschutz Rechnung zu tragen, entfernt werden.

Weitere Empfehlungen zur Assistenzsuche

Neben der Anfrage in der Studienassistenz-Datei kann auch immer ein Gesuch als Aushang am schwarzen Brett der Mensa angebracht werden. Zu Zeiten des Mensa-Service (Unterstützung für Studierende mit Behinderung) sind die dortigen Mitarbeitenden gerne behilflich.