Hauptinhalt

Deutschsprachige Literatur. Text – Kultur – Medien (M.A.)

Eckdaten

StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Zulassungsmodusfrei (kein NC)
UnterrichtsspracheDeutsch (Niveau DSH-2)
Wichtige DokumentePrüfungsordnung
Studienverlaufsplan
Weiterführende InformationenWebseite des Fachbereiches

 

Kennen lernen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen InhalteInhalte

    Allgemeines
    Der Masterstudiengang "Deutschsprachige Literatur" bietet dir eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung und Profilierung im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft an. Die internationalen Standards der allgemeinen Literaturwissenschaft werden dabei auf den Gegenstandsbereich der deutschen Literatur vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert angewendet: auf Prozesse ihrer historischen Veränderungen und Ausdifferenzierungen, auf ihre interkulturellen Verflechtungen, auf ihre Interdependenzen mit anderen Teilsystemen der Gesellschaft (Wirtschaft, Politik, Recht, Kunst, Religion, Philosophie usw.) sowie auf ihre sozialen Funktionen und kulturellen Leistungen.

    Als eine Wissenschaft, die textuelle und sprachkünstlerische Kommunikationsprozesse analysiert und dabei in historischer Perspektive partiell fremd gewordene Phasen der eigenen Kulturentwicklung systematisch einbezieht, hat die germanistische Literaturwissenschaft auch das Ziel, die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs in die Lage zu versetzen, kulturelle Fremdheitserfahrungen zu reflektieren, gegenwärtige Muster der Wahrnehmung und normativen Orientierung zu relativieren und zugleich überprüfbare Verfahren anzuwenden, mit denen geschichtliche Phänomene angemessen erfasst, erklärt und präsentiert werden können.

    Schwerpunkte
    Mit den fachwissenschaftlichen Schwerpunkt- und Ergänzungsmodulen sowie forschungs- und praxisorientierten Projektmodulen bietet der Studiengang Möglichkeiten zu einer weiteren wissenschaftlichen Spezialisierung in den Bereichen Ältere deutsche oder Neuere deutsche Literatur sowie in praxisorientierten Anwendungsbereichen der Literaturvermittlung in den Medien, in denen außerhalb der Schule und Hochschule ein besonders qualifizierter Umgang mit der deutschen Sprache, Literatur und Kultur gefordert ist.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PerspektivenPerspektiven

    Ein Abschluss im Masterstudiengang "Deutschsprachige Literatur" ist dir überall dort von Nutzen, wo außerhalb der Schule und Hochschule ein besonders qualifizierter Umgang mit der deutschen Sprache, Literatur und Kultur gefordert ist. Dazu gehören wissenschaftliche und leitende Tätigkeiten z.B. in

    • Bibliotheken (höherer Dienst),
    • Literaturarchiven,
    • kulturgeschichtlichen Museen und
    • universitätsnahen Forschungseinrichtungen (Akademien, Kommissionen und entsprechende Stiftungen).

    Zum Kernbereich zählt ebenso das traditionsreiche Feld der Printmedien (Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen, Verlagswesen und Buchhandel), das sich derzeit neue digitale Publikationsmöglichkeiten erschließt. Darüber hinaus sind Germanistinnen und Germanisten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, im Kulturmanagement, in der Erwachsenenbildung und Wissenschaftsverwaltung tätig.

    Marburger Profil
    Der Marburger Studiengang "Deutsche Literatur" ist besonders ausgewiesen in den Bereichen der Editionsphilologie, des Literatur- und Kulturjournalismus und des literarischen Schreibens.  Er kann qualifizieren u.a. für Tätigkeiten im Buchhandel, am Theater, in Akademien und (Literatur-) Archiven.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Noch nicht ganz sicher? StudienorientierungsangeboteNoch nicht ganz sicher? Studienorientierungsangebote

    Wir unterstützen dich mit individuell gestalteten Informations- und Beratungsangeboten sowohl hier vor Ort an der Uni als auch online auf dem Weg zur gelungenen Studienwahl! Informiere dich gerne über die Angebote für Masterstudienganginteressierte.

 

Bei Fragen ...

Aktueller Hinweis zu Sprechstunden: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) findet eine persönliche Beratung ausschließlich telefonisch und/oder per E-Mail statt. Genaue Hinweise findest du auf den Webseiten der jeweiligen Beratungseinrichtung!

 

Bewerben

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was du mitbringen musstWas du mitbringen musst

    Vorausgesetzter Hochschulabschluss:

    Wir benötigen von dir einen Nachweis über den Abschluss eines fachlich einschlägigen Bachelorstudiums im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft oder Literatur- und Kulturwissenschaft oder den Nachweis über einen vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.

    Bachelorstudiengänge mit einem Fachanteil in der germanistischen Literaturwissenschaft von mindestens 48 Leistungspunkten (LP) berechtigen zur Zulassung. Bachelorstudiengänge mit einem geringeren Fachanteil in der germanistischen Literaturwissenschaft berechtigen dann zur Zulassung, wenn mindestens 24 LP im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft und mindestens 24 LP im Bereich Literatur- oder Kulturwissenschaft erbracht worden sind.

    Der Prüfungsausschuss kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, dass zusätzliche Studienleistungen und/oder Prüfungsleistungen von höchstens 24 LP erbracht werden. In diesem Fall kann sich das Studium entsprechend verlängern.

    Zulassungsmodus:

    Der Studiengang ist frei (kein NC). Bei vollständiger Erfüllung der Zulassungsbedingungen erfolgt eine direkte Zulassung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bis wann du dich bewerben kannstBis wann du dich bewerben kannst

    Bewerbungsfristen

    Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert unsere Fristenübersicht.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie du dich bewerben kannstWie du dich bewerben kannst

    Bitte orientiere dich zunächst am Leitfaden für die Bewerbung und folge anschließend den darauf verlinkten Seiten, um Informationen zum Bewerbungsverfahren zu erhalten.

Entdecken