Hauptinhalt

Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie (M.A.)

Kurzbeschreibung

Ziel des Masterstudiengangs „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ ist der Erwerb von vertieften Kenntnissen in verschiedenen Bereichen der prähistorischen Archäologie sowie von wissenschaftlichen Methoden und fachspezifischen Arbeitsweisen. Im Rahmen dieses Studiengangs werden – primär anhand materieller Relikte – die frühen Abschnitte der Menschheitsgeschichte studiert. Arbeitsfeld der prähistorischen Archäologie / Geoarchäologie sind Epochen und Räume, deren Geschichte primär durch archäologische Bodenfunde erschlossen wird.

Schwerpunkte

Einschließlich der Masterarbeit sind im Studiengang „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ insgesamt sechs Module zu absolvieren, von denen die Module 3 bis 5 thematisch bzw. schwerpunktartig ausgerichtete Ausbildungseinheiten sind. Hieraus können die Studierenden zwei Module ihrer Wahl absolvieren.

Es werden folgende Module angeboten:

  • Schwerpunkt I: Prähistorische Wirtschafts- und Sozialstrukturen
  • Schwerpunkt II: Prähistorisches Siedlungswesen
  • Schwerpunkt III: Kult und Religion in prähistorischer Zeit

Ziele

Der Masterstudiengang „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ ist ausgerichtet auf die Berufsperspektiven eines sich wandelnden Arbeitsmarktes. Er ermöglicht die Berufslaufbahn in Forschungsinstituten, Museen, Universitäten und in der Denkmalpflege und erschließt außerdem neue Berufsfelder (Journalistik, Touristik, Kulturverwaltung und -management, Verlagswesen, privatwirtschaftliche Archäologie usw.).

Entdecken