Hauptinhalt

Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie (M.A.)

Eckdaten

StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Zulassungsmodusfrei (kein NC)
UnterrichtsspracheDeutsch (Niveau DSH-2)


 

Kennen lernen

  • Inhalte

    Allgemeines
    Ziel des Masterstudiengangs „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ ist der Erwerb von vertieften Kenntnissen in verschiedenen Bereichen der prähistorischen Archäologie sowie von wissenschaftlichen Methoden und fachspezifischen Arbeitsweisen. Im Rahmen dieses Studiengangs werden – primär anhand materieller Relikte – die frühen Abschnitte der Menschheitsgeschichte studiert. Arbeitsfeld der prähistorischen Archäologie / Geoarchäologie sind Epochen und Räume, deren Geschichte primär durch archäologische Bodenfunde erschlossen wird.

    Schwerpunkte
    Einschließlich der Masterarbeit sind im Studiengang „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ insgesamt sechs Module zu absolvieren, von denen die Module 3 bis 5 thematisch bzw. schwerpunktartig ausgerichtete Ausbildungseinheiten sind. Hieraus können die Studierenden zwei Module ihrer Wahl absolvieren.

    Es werden folgende Module angeboten:

    • Schwerpunkt I: Prähistorische Wirtschafts- und Sozialstrukturen
    • Schwerpunkt II: Prähistorisches Siedlungswesen
    • Schwerpunkt III: Kult und Religion in prähistorischer Zeit
  • Perspektiven

    Der Masterstudiengang „Prähistorische Archäologie / Geoarchäologie“ ist ausgerichtet auf die Berufsperspektiven eines sich wandelnden Arbeitsmarktes. Er ermöglicht die Berufslaufbahn in Forschungsinstituten, Museen, Universitäten und in der Denkmalpflege und erschließt außerdem neue Berufsfelder (Journalistik, Touristik, Kulturverwaltung und -management, Verlagswesen, privatwirtschaftliche Archäologie usw.).

  • Noch nicht ganz sicher? Studienorientierungsangebote

    Wir unterstützen dich mit individuell gestalteten Informations- und Beratungsangeboten sowohl hier vor Ort an der Uni als auch online auf dem Weg zur gelungenen Studienwahl! Informiere dich gerne über die Angebote für Masterstudienganginteressierte.

 

Bei Fragen ...

 

Bewerben

  • Was du mitbringen musst

    Vorausgesetzter Hochschulabschluss:

    Wir benötigen von dir einen Nachweis des Abschlusses eines Bachelorstudienganges „Archäologische Wissenschaften“ oder „Geographie“ oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen Abschlusses.

    Die Gesamtnote muss mindestens 3,0 oder 7,9 Notenpunkte betragen. Darüber hinaus sind mind. 24 LP im Bereich archäologischer oder geowissenschaftlicher Disziplinen nachzuweisen.

    Der Prüfungsausschuss kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, dass zusätzliche Studienleistungen und/oder Prüfungsleistungen von höchstens 12 LP erbracht werden, um notwendige Grundkenntnisse archäologischer oder geographischer Methoden und Fachkonzepte nachzuholen. In diesem Fall kann sich das Studium entsprechend verlängern.

    Nachzuweisende studiengangsspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten:

    • Englisch auf Niveau B1 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ und
    • eine weitere moderne Fremdsprache auf Niveau B1 des "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen"

    Liegen die geforderten Sprachkenntnisse zum Zeitpunkt der Zulassung nicht vor, erfolgt die Einschreibung unter der Auflage, dass ihr Nachweis bis zum Ende des 2. Fachsemesters erfolgt.

    Zulassungsmodus:

    Der Studiengang ist frei (kein NC). Bei vollständiger Erfüllung der Zulassungsbedingungen erfolgt eine direkte Zulassung.

  • Bis wann du dich bewerben kannst

    Bewerbungsfristen

    Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert unsere Fristenübersicht.

  • Wie du dich bewerben kannst

    Bitte orientiere dich zunächst am Leitfaden für die Bewerbung und folge anschließend den darauf verlinkten Seiten, um Informationen zum Bewerbungsverfahren zu erhalten.

  

Wenn du noch mehr wissen möchtest

Entdecken