Speech Science (Sprechwissenschaft / Phonetik) (M.A.)

Der Studiengang Speech Science ist interdisziplinär angelegt und fächert sich auf in die Spezialisierungen „Sprechwissenschaft“ und „Phonetik“.

Das Fachgebiet der Phonetik beschäftigt sich mit der menschlichen Kommunikation vorwiegend auf physiologischer, akustischer, perzeptueller und linguistischer Ebene. Untersuchungsgegenstände sind die einzelnen (Sprach-)Laute genauso wie Akzent, Satzmelodie oder die der Spracherzeugung zugrundeliegenden komplexen neuronalen Steuerungsprozesse.

Die Sprechwissenschaft als Theorie der mündlichen Kommunikation berührt alle Bereiche der Mündlichkeit, sowohl rhetorische und sprechkünstlerische als auch diejenigen der Stimm- und Sprechstörungen und der physiologischen Prozesse der Stimmbildung und Lauterzeugung. Untersuchungsgegenstand der Sprechwissenschaft ist das konkrete Miteinander Sprechen vergesellschafteter Subjekte unter Einbezug soziokultureller und rollenbezogener Aspekte.

Der Studiengang ist akkreditiert.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Auf einen BlickAuf einen Blick

    Studiengang Speech Science (Sprechwissenschaft / Phonetik)
    Studienbeginn Wintersemester 
    Regelstudienzeit 4 Semester
    Studienabschluss Master of Arts
    Fachbereich FB 09 Germanistik und Kunstwissenschaften
    Zulassungsmodus Eignungsfeststellungsverfahren
    Unterrichtssprache Deutsch (Niveau DSH-III)
    Bewerbungsfristen zur Fristen-Übersicht

    Ausführliche Studiengangswebseite zur Spezialisierung Phonetik
    Ausführliche Studiengangswebseite zur Spezialisierung Sprechwissenschaft
    PDF-Kurzinfo

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen StudienberatungStudienberatung

    Studienfachberatung zum Studiengang

    Ansprechpartnerin für die Phonetik:
    Dr. Gea De Jong-Lendle
    Pilgrimstein 16, Raum 217
    35037 Marburg
    Tel.: 06421/28-24603
    E-Mail: gea.dejong@staff.uni-marburg.de
    Sprechzeiten: Mittwochs von 17 - 18 Uhr

    Ansprechpartnerin für die Spezialisierung Sprechwissenschaft:
    Prof. Dr. Kati Hannken-Illjes
    Wilhelm-Röpke-Straße 6C
    Raum: 01 C 07
    35032 Marburg
    Tel.: 06421/28-24642
    E-Mail: kati.hannkenilljes@uni-marburg.de
    Sprechzeiten: mittwochs von 12-13.30 Uhr

    Zentrale Allgemeine Studienberatung (ZAS)

    Die Zentrale Allgemeine Studienberatung (ZAS) ist die zentrale Anlaufstelle für Informations- und Beratungsfragen zum Studium an der Philipps-Universität.

    Offene Sprechzeiten Mo 9:30-12:30 Uhr, Mi 14:00-17:00 Uhr, Do 14:00-17:00 Uhr.
    Beratung für Berufstätige Di 17:00-19:00 Uhr nach vorheriger Vereinbarung.

    Marburger Stud-i-fon für Fragen rund ums Studium

    Telefonische Auskünfte rund ums Studium und bei Bedarf Vermittlung zu universitären Beratungsstellen.

    Tel.: 06421 / 28 22222

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ZulassungsbedingungenZulassungsbedingungen

    vorausgesetzter Hochschulabschluss 

    Ein mit mindestens 2,0 bewerteter Abschluss eines fachlich einschlägigen Bachelorstudienganges im Bereich Linguistik oder der Nachweis eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses. Als einschlägig gelten linguistische Bachelorstudiengänge mit einem hohen Anteil an einschlägigen linguistischen Fachmodulen bzw. Lehrveranstaltungen (wenigstens 30 LP, davon sollten 20 LP Themen der mündlichen Kommunikation ausweisen).1

    vor der Zulassung nachzuweisende studiengangspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten

    Zwei Fremdsprachen. Nachzuweisen sind

    • Englischkenntnisse auf Niveau B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen sowie
    • Kenntnisse einer weitere Fremdsprache, nämlich
      • entweder Kenntnisse einer modernen Fremdsprache auf Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
      • oder Lateinkenntnisse im Umfang des Latinums.

    Außerdem:

    • Bachelorarbeit mit einschlägiger sprach- bzw. Kommunikationswissenschaftlicher Thematik
    • Grundlegendes Wissen über die Technik der ohrenphonetischen Analyse (IPA-Alphabet). Der Nachweis erfolgt über Veranstaltungen im Umfang von mindestens 4 LP aus dem Bereich der ohrenphonetischen Analysetechnik (Artikulation und Transkription von Sprache).
    • Eignung für einen sprech- und hörintensiven Studiengang, bescheinigt durch ein fachärztliches, phoniatrisches Stimm- und Hörgutachten
    • Deutschkenntnisse im Umfang von (Niveau DSH-III)  

     

    Zulassungsmodus

    Eignungsfeststellungsverfahren
    >> Informationen zum Eignungsfeststellungsverfahren erhalten Sie über den Link zur Bewerbung unten

    ACHTUNG! Das Eignungsfeststellungsverfahren ist gesondert zu beantragen!

        

    1 Der Prüfungsausschuss kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, dass zusätzliche Studienleistungen und/oder Prüfungsleistungen von höchstens 6 LP erbracht werden. Diese können in der Absolvierung zusätzlicher fachspezifischer Module aus dem Angebot des Bachelorstudiengangs „Sprache und Kommunikation“ im Umfang von bis zu 6 LP bestehen. In diesem Fall kann sich das Studium entsprechend verlängern.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bewerbung & FristenBewerbung & Fristen

    Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert Sie unsere Fristen-Übersicht.

    Um weiter zur Bewerbung zu gelangen, lesen Sie bitte die wichtigen Informationen zum Eignungsfeststellungsverfahren.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen AuslandsstudiumAuslandsstudium

    Ab ins Ausland – aber wie?

    Sie wollen ein Semester oder länger im Ausland studieren und Ihren Horizont erweitern?

    Mit dem ERASMUS-Programm innerhalb Europas studieren.

    Informationen und Beratung zum Studium weltweit im außereuropäischen Ausland (+ weitere Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt) bekommen Sie beim Referat für Studium und Praktika im Ausland und im International Office.

Entdecken