17.06.2020 Handschriftliche Findhilfsmittel zweier Altbestände des Universitätsarchivs sind jetzt über Arcinsys online einsehbar

Verschiedene Verzeichnisse von Akten, darunter das älteste überlieferte Inventar von 1604, das der Rektor Petrus Nigidius d. J., der seit 1595 Syndicus war, nach seiner Emeritierung zusammenstellte Verzeichnisse 1604, 1683 in UniA MR 305a Nr. 7429.

Das Archiv der Philipps-Universität Marburg verfügt über umfangreiche Aktenbestände aus fünf Jahrhunderten Universitätsgeschichte. Der überwiegende Teil der Akten bis ca. 1870 aus dem zentralen Bestand 305a „Rektor und Senat“, in älteren Veröffentlichungen schlicht als „Universitätsarchiv“ bezeichnet, und der gesamte Bestand 306 „Administrationskommission“ sind durch handschriftliche Registraturhilfsmittel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts erschlossen. Da diese zwar nicht ganz den heutigen Ansprüchen an archivfachliche Verzeichnungen genügen, aber wesentlich besser sind als Aktenabgabelisten oder komplett fehlende Verzeichnungen, wie sie an anderen Stellen im Archiv noch vorhanden sind, werden sie nach wie vor benutzt.

Allerdings zeigt die zunehmende Nutzung der Recherchedatenbank Arcinsys, mit der online zahlreiche Aktentitel ermittelt werden können, dass wenigstens der Blick in die handschriftlichen Findhilfsmittel von zuhause aus möglich sein sollte, wenn auch die Schlagwortsuche u. a. hier nicht funktioniert. Deshalb wurden die alten Findhilfsmittel eingescannt und als pdf-Dateien in die Bestandsbeschreibungen unter „Findmittel“ eingestellt. So können Sie auch in diesen Bestandsteilen bequem am heimischen Computer recherchieren und die gewünschten Akten in den Lesesaal vorbestellen. Die Bestandsbeschreibungen finden Sie, wenn Sie in Arcinsys auf der Bestandsebene auf „Detailseite“ klicken.

Der Bestand 305a Rektor und Senat umfasst die Aktengruppen, die heute der Zentralverwaltung zugerechnet würden, dazu zahlreiche „Berufungsakten“ bzw. Bestallungen, wobei die der Theologischen Fakultät und Teile der Philosophischen Fakultät bereits über Arcinsys recherchierbar sind. Bis weit in das 19. Jahrhundert hinein sind hier auch Akten zur Universitätsbibliothek und anderen Instituten oder Einrichtungen zu finden. Hier kommen Sie direkt zum handschriftlichen Findbuch von Best. 305.

Im Bestand 306 Administrationskommission finden sich Akten zu dem der Universität zugeordneten Grundbesitz, also auch zahlreiche Betreffe zur Orts- und Familiengeschichte im ehem. Kurhessen, aber auch zur Stipendiatenanstalt, anderen Stipendien und den Gebäuden der Universität bis ca. 1866. Hier kommen Sie direkt zum handschriftlichen Findbuch von Best. 306.

Kontakt

-