Hauptinhalt

Prof. Dr. Sabine Pankuweit

Portraitfoto
Foto: Rolf K. Wegst

Prof. Dr. Sabine Pankuweit ist seit 2019 Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie ist auch zuständig für den Themenbereich Familienfreundliche Universität (gemeinsam mit dem Kanzler). Zudem ist sie Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (03) und Geographie (19) sowie des Zentrums für Konfliktforschung, des Zentrums für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung und der MArburg University Research Academy (MARA).

Ihre Amtszeit endet 2022. Eine Wiederwahl ist möglich. Die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten der Hochschule werden auf Vorschlag der Präsidentin vom Senat gewählt.

Curriculum Vitae

  • 1982-1985: Studium der Medizin an der Philipps-Universität Marburg
  • 1985-1989: Studium der Humanbiologie an der Philipps-Universität Marburg
  • 1995: Promotion zum Dr. rer. physiol. am Fachbereich Humanmedizin der Philipps-Universität Marburg
  • seit 1996: wissenschaftl. Assistentin in der Abteilung Innere Medizin/Klinik für Kardiologie der Philipps-Universität Marburg, stellvertretende Leitung des kardiologisch-immunologischen Diagnostiklabors
  • 2006 Habilitation an der Philipps-Universität Marburg zum Fachgebiet Molekulare Medizin
  • 2012 apl. Professur am Fachbereich Humanmedizin der Philipps-Universität Marburg im Fachgebiet Molekulare Medizin

Aufgaben in der Selbstverwaltung (Auswahl)

  • seit 2009: stellvertretende Frauenbeauftragte für wissenschaftliche Angestellte des FB 20 (Medizin) der Philipps-Universität
  • seit 2012: Mitglied der Gleichstellungskommission der Philipps-Universität
  • 2012-2016: Mitglied des eigenständigen Personalrates des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) am Standort Marburg
  • 2013-2015: Mentorin des SciMento-Jahrgangs 2013-2015
  • 2014-2016: Mitglied des Betriebsrates des UKGM Standort Marburg
  • seit 2013: Frauenbeauftragte für wissenschaftliche Angestellte des FB 20 der Philipps-Universität

Forschungsgebiete

  • Ätiologie und Diagnostik entzündlicher und dilatativer Herzmuskelerkrankung
  • Klinische Studien zu strukturellen und ischämischen Herzerkrankungen