Hauptinhalt

Stimmen unserer Stipendiat/innen

2019-08-03 10.35.36.jpg
Foto: Christopher Rommel

Andrijana Ivanovic, 4. Semester, Staatsexamen Humanmedizin

"Deutschlandstipendiatin zu sein bedeutet für mich, dass meine Leistungen in besonderer Weise honoriert werden. Es motiviert mich, weiterhin alles zu geben - nicht nur gute Noten zu schreiben, sondern mich auf einer breiten Basis weiterzubilden und mich sozial zu engagieren. Die Förderung ermöglicht mir, Zeit in meine persönliche Entwicklung und meine Mitmenschen zu investieren und meine Familie finanziell zu entlasten. Auch die Möglichkeit des Kontakts zum Förderer und der Austausch mit anderen Stipendiaten sind für mich wertvoll. Dafür, dass sie mir mit Rat und Tat zur Seite stehen möchte ich mich bei meinem Förderer, der Von Behring-Röntgen Stiftung, herzlich bedanken!"

Samule Goll_portrait_b.jpg
Foto: Christopher Rommel

Samuel Goll, 4. Semester, Bachelor Biologie

"Das Deutschlandstipendium würdigt nicht nur meine Leistungen im Studium, sondern schenkt mir finanziellen und damit verbunden zeitlichen Freiraum, um mich außerfachlich weiterzubilden, meinen pflegebedürftigen Großvater zu unterstützen und geflüchteten Freunden in ihrem Leben in Deutschland Beistand zu leisten. Darüber hinaus hat der Kontakt zu meinem Förderer, der Firma CSL-Behring mir ermöglicht, über den Tellerrand meines Studiums zu schauen und zu sehen wie man auch als Biologe in der Industrie seinen Beitrag leisten kann, um Menschenleben zu retten."

2019-08-03 10.37.47.jpg
Foto: Christopher Rommel

Laura Sophie Rink, 4. Semester, Staatsexamen Lehramt an Gymnasien (Biologie und Erdkunde)

"Die Auswahl als Stipendiatin des Deutschlandstipendiums der Philipps-Universität Marburg und die Förderung durch die Bundesregierung und die Sigi und Hans Meder-Stiftung stellen für mich eine Wertschätzung meines bisherigen Lebensweges dar. Ich habe die Stipendienzusage als Würdigung meiner bisher erbrachten Leistungen und meines sozialen Engagements  empfunden und ich freue mich, dass diese geachtet werden. Die mit der Förderung verbundenen Freiräume haben es mir ermöglicht, weiterhin meinen Interessen nachzukommen und den eingeschlagenen, universitären und studienbegleitenden Lebensweg zu verfolgen. Darüber hinaus konnte während des Förderzeitraums weitere Erfahrungen sammeln, wofür ich mich herzlich bei meinen Förderern bedanken möchte. Die Feierstunde des Stipendiums stellte den Kontakt mit ebenso engagierten Studierenden 'auf gleicher Wellenlänge' üher, wodurch neue Freundschaften entstanden sind. Das Stipendium bedeutet für mich einen Ansporn meine außeruniversitären Tätigkeiten während des Studiums weiter auszuüben und motiviert mich für meine weiteren Semester!"