Hauptinhalt

Aktuelle Förderprojekte

Viele Projekte könnten ohne die Geld- oder Sachzuwendungen unserer Fördernden nicht realisiert werden. Somit sind engagierte Personen und Unternehmen, die sich für besondere Ideen einsetzen, zu einer tragenden Säule unserer Universität geworden. Sie schaffen Handlungsspielräume, die Studierende, Lehrende und Forschende dringend benötigen.

Ukrainehilfe

Die Philipps-Universität Marburg startet ein Hilfsprogramm für vom Krieg in der Ukraine betroffene Studierende und Forschende – die Stadt verdoppelt die Spenden.
Mehr erfahren Sie hier.
 

Sanieren Sie mit uns die Gewächshäuser des Botanischen Gartens.

Wer im Glashaus sitzt, hat mehr Kraft zum Blühen: Die Spendenkampagne
Foto: steinrücke+ich

Eine Weltreise unter Glas: Im Botanischen Garten der Philipps-Universität Marburg gelangen Sie zu Fuß von der heimischen Flora in die Tropen über die Kanaren bis nach Australien. Vom Aussterben bedrohte Heilkräuter, exotische Nutzpflanzen, seltene Orchideen, bunte Schmetterlinge – sie alle haben ihr Zuhause in den 31 denkmalgeschützten Gewächshäusern. Diese Vielfalt macht den Garten zu einer Schatzkammer der Natur und kostbar für ganz Marburg: Die Öffentlichkeit findet hier Erholung und die Forschung wichtige Erkenntnisse. Doch um diese wertvolle Pflanzenpracht weiterhin zu beherbergen, sind die in die Jahre gekommenen Gewächshäuser nicht mehr geeignet. Weitere Informationen zur Spendenkampagne gibt es unter www.ich-blüh-für-dich.de.

Kluge Köpfe fördern – Das Deutschlandstipendium

Foto: Christopher Rommel

Die Philipps-Universität Marburg vergibt seit 2011 jeweils zum Wintersemester das Deutschlandstipendium an besonders talentierte und engagierte Studierende. Dank der gemeinsamen Unterstützung von Privatpersonen, Institutionen, Unternehmen und dem Bund konnten bereits zahlreiche Studierende von dieser wirkungsvollen Förderung profitieren. Seien auch Sie dabei, damit wir möglichst viele exzellente Studierende fördern können. Weitere Informationen rund um das Deutschlandstipendium erhalten Sie hier.