Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Medizin » Abteilung für Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik - Zentrallaboratorium
  • Print this page
  • create PDF file

Logo KC

Willkommen auf den Seiten des

Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik, Standort Marburg

Krankenversorgung:

Die Abteilung Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik – Zentrallaboratorium – am Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg, führt die Laboratoriumsmedizinische Diagnostik aller Patientinnen und Patienten durch, die ambulant oder stationär im Klinikum behandelt werden und versorgt zusätzlich umliegende Krankenhäuser.
Die Abteilung verfügt über ein Hauptlaboratorium im Klinikum Lahnberge (Ebene -1), mit einem 24h-Service. Die Dependance auf dem Ortenberg im Zentrum der Nervenheilkunde ist zusätzlich werktags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr besetzt.

Die Abteilung bietet ein breites Spektrum an Laboratoriumsmedizinischen Untersuchungsverfahren und Parametern an. Zu diesen gehören:
Klinische Chemie, Proteinchemie, Hämatologie, Endokrinologie, Immunologie, Stoffwechseldiagnostik, Urindiagnostik, Liquordiagnostik, Toxikologie und Drogenscreening, Therapeutisches Drug Monitoring, Tumormarker , Molekulare Diagnostik, Infektionsdiagnostik, Allergiediagnostik, Autoimmundiagnostik, Immunologische Diagnostik, Funktionsuntersuchungen

Insgesamt werden pro Jahr ca. 3,5 Mio. Analysen durchgeführt.

Lehre:

Die Abteilung beteiligt sich an der Ausbildung der Studentinnen und Studenten im Medizinstudium, sowie im Studiengang Humanbiologie des Fachbereichs Medizin. Weiterhin unterrichten wir die Physiotherapeuten im Bachelor-Studiengang und sind maßgeblich an der Ausbildung der MTA-Schüler beteiligt.

Forschung:

Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Aktivitäten der Abteilung werden Projekte auf dem Gebiet der Entzündungsforschung bearbeitet. Die Abteilung verfolgt hierbei das Ziel einer kliniknahen Grundlagenforschung mit Anwendungspotentialien Diagnostik und Therapie zu betreiben. Die folgenden Krankheitsbilder finden besondere Beachtung:
Sepsis, Multiorganversagen, Asthma bronchiale und COPD als chronisch entzündliche Erkrankungen der Lunge und der Atemwege, Atopische Dermatitis und andere Atopie/Allergie bedingte und assoziierte Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen

Es werden regelmäßig naturwissenschaftliche und medizinische Doktorandinnen und Doktoranden in der Abteilung betreut. Das Spektrum an Themen reicht von molekularbiologischen über zellbiologischen bis hin zu klinischen Aufgabenstellungen.



Zuletzt aktualisiert: 17.11.2010 · P. Junk

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik, Standort Marburg,
Baldingerstraße, D-35043 Marburg Tel. +49 6421/58-66235, Fax +49 6421/58-65594, E-Mail: labmed@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb20/zentrallabor

Impressum | Datenschutz