Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Genderzukunft)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gender Studies » Aktuelles » Stipendien - Überregional
  • Print this page
  • create PDF file


Stipendien - Überregional

Hier finden Sie eine Auswahl von aktuellen, überregionalen Ausschreibungen für Stipendien mit Bezug zu Frauen- und Geschlechterforschung, Gender Studies oder ähnlichen Themenfeldern.


Weitere Informationsmöglichkeiten:

  • Zahlreiche Stipendien in geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereichen finden Sie im Newsletter des Marburger Promotionskolleg für Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Online-Version des Newsletter finden Sie hier.

 

  • Das Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMFB) bietet eine Stipendien-Datenbank, die es potentiellen Stipendiaten ermöglicht, sich umfassend und zielgerichtet über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren. Die Datenbank ist unter www.stipendienlotse.de zu finden.



 

 



 

 

 

Ausschreibung von 15 Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien im Promotionsprogramm „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht. Interdisziplinäre Analysen zur Technikentwicklung“. Bewerbungsschluss: 1. September 2016

  • Das neu eingerichtete transdisziplinäre Promotionsprogramm „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht. Interdisziplinäre Analysen zur Technikentwicklung (KoMMa.G)“ wird vom Land Nieder­­sachsen gefördert und unter Leitung der Technischen Universi­tät Braunschweig gemeinsam mit der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig durchgeführt. Beteiligte Einrichtungen sind:

    Technische Universität Braunschweig: Institut für Flugführung, Abteilung für Geschichte der Naturwissenschaften mit Schwerpunkt Pharmaziegeschich­te, Institut für Nachrichtentechnik, Seminar für Philosophie, Institut für Psychologie, Institut für Stahlbau, Institut für Konstruktionstechnik, Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften: Fakultäten Informatik, Soziale Arbeit, Elektro­tech­nik und Maschinenbau, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig: Institut für Medienforschung.

    Im Rahmen dieses Promotionskollegs sind voraussichtlich zum 01.01.2017

     

        15 Georg-Lichtenberg-Promotionsstipendien in Höhe von 1.500 EUR monatlich
                         mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren zu vergeben.

           Standorte sind die drei genannten Hochschulen (Braunschweig und Wolfenbüttel).

      

    Das Promotionskolleg untersucht in transdisziplinärer Perspektive, wie Mensch-Maschine-Konfigura­tio­­nen entstehen, die Ungleichheit und Ungerechtigkeit unterstützen und zielt auf Vorschläge zur Veränderung. Dabei wird die Kategorie Geschlecht in den Mittelpunkt gestellt. Erwünschte Promo­tions­projekte sind konkrete Fallstudien und Entwicklungsprojekte, welche eine kritische Reflexion auf Geschlecht leisten. Sie sollen in der Forschung über Technik oder in den Technikwissenschaften bzw. in Schnittfeldern dazwischen angesiedelt sein und in Kooperation zwischen beiden Feldern durchgeführt werden.

     Der Fokus liegt auf vier Forschungsfeldern, in denen die Graduierten und ihre BetreuerInnen über die Grenzen zwischen Geistes-, Sozial- und Medienwissenschaften und Natur-, Technik- und Ingenieur­wissenschaften hinweg arbeiten:

  • Abstraktion und Modellierung

  • Kreativität und Design

  • Materialisierung/Virtualisierung/Repräsentation

  • Netzwerke und Emotionen.

siehe vollständige Ausschreibung http://www.tu-braunschweig.de/kommag/ausschreibung

Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) und Friedrich Ebert-Stiftung: Promotionsstipendien zum Thema "Arbeit in der sich globalisierenden Welt"

  • Die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) möchten Forschungen zum Thema „Arbeit in der sich globalisierenden Welt, 1880 bis heute. Historischer Wandel und gegenwärtige Effekte in Europa“ besonders stärken. Das Interesse zielt dabei auf Studien, die den (nicht-)arbeitenden Menschen und die Veränderung seiner sozialen und gesellschaftlichen Position in den Blick nehmen, als auch der Entwicklung moderner europäischer Arbeitsgesellschaften insgesamt nachgehen. Hierfür stehen 4 Promotionsstipendien zur Verfügung. Das Doktorandenprogramm ist an die BGHS angebunden und wird am Lehrstuhl für die Geschichte moderner Gesellschaften an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie von Prof. Dr. Thomas Welskopp betreut.
FES Studienförderung (homepage)

Promotionsstipendium zum Thema (homepage)

Zuletzt aktualisiert: 15.08.2016 · dierkes

 
 
Gender Studies

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung,
Wilhelm-Röpke-Str. 6F, 35032 Marburg Tel. +49 6421/28-24823, Fax +49 6421/28-24841, E-Mail: genderzukunft@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/genderzukunft/aktuelles/stip

Impressum | Datenschutz