Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Genderzukunft)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gender Studies » Aktuelles » Stipendien - Überregional
  • Print this page
  • create PDF file


Stipendien - Überregional

Hier finden Sie eine Auswahl von aktuellen, überregionalen Ausschreibungen für Stipendien mit Bezug zu Frauen- und Geschlechterforschung, Gender Studies oder ähnlichen Themenfeldern.


Weitere Informationsmöglichkeiten:

  • Zahlreiche Stipendien in geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereichen finden Sie im Newsletter des Marburger Promotionskolleg für Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Online-Version des Newsletter finden Sie hier.

 

  • Das Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMFB) bietet eine Stipendien-Datenbank, die es potentiellen Stipendiaten ermöglicht, sich umfassend und zielgerichtet über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren. Die Datenbank ist unter www.stipendienlotse.de zu finden.




 

 

The Netherlands Research School of Gender Studies (NOG) offers a 5 month Intensive Programme  yearly from February 1 to June 30 (Utrecht University, NL). Deadline for application: September 15, 2014

  • This programme consists of several courses plus two special research seminars, one for the Gender staff and one for the PhD's students called the PhD Reading/Writing seminar. You'll be assigned a mentor with whom you'll have individual meetings to discuss your programme and your progress. In addition to the courses we offer the Doing Gender Lecture Series as well as master classes with experts in the field of gender and postcolonial studies. Pre-requisite for admission: a Master's degree or the equivalent of a MA in gender or gender-related areas. The NOG Board will make a profound evaluation about the global value of your foreign higher education. The tuition fee for this programme is €2500,- (including use of the university library and university internet facilities). Fees are exclusive of room, board and insurance.

for more information see http://www.graduategenderstudies.nl/education/5-month-intensive-programme/

 

Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) und Friedrich Ebert-Stiftung: Promotionsstipendien zum Thema "Arbeit in der sich globalisierenden Welt"

  • Die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) möchten Forschungen zum Thema „Arbeit in der sich globalisierenden Welt, 1880 bis heute. Historischer Wandel und gegenwärtige Effekte in Europa“ besonders stärken. Das Interesse zielt dabei auf Studien, die den (nicht-)arbeitenden Menschen und die Veränderung seiner sozialen und gesellschaftlichen Position in den Blick nehmen, als auch der Entwicklung moderner europäischer Arbeitsgesellschaften insgesamt nachgehen. Hierfür stehen 4 Promotionsstipendien zur Verfügung. Das Doktorandenprogramm ist an die BGHS angebunden und wird am Lehrstuhl für die Geschichte moderner Gesellschaften an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie von Prof. Dr. Thomas Welskopp betreut.
FES Studienförderung (homepage)

Promotionsstipendium zum Thema (homepage)

Zuletzt aktualisiert: 06.08.2014 · dierkes

 
 
Gender Studies

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung,
Wilhelm-Röpke-Str. 6F, D-35032 Marburg Tel. +49 6421/28-24823, Fax +49 6421/28-24841, E-Mail: genderzukunft@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/genderzukunft/aktuelles/stip

Impressum | Datenschutz