Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche
 
  Startseite  
 

Forschung von Lehrenden und Studierenden

forschung_neu.jpg Das Zentrum für Konfliktforschung betrachtet Forschung nicht nur als Aufgabe des wissenschaftlichen Personals sondern auch als integralen Bestandteil der Lehre selbst. Deshalb nehmen die interdisziplinären Forschungsseminare im Studienprogramm einen besonderen Stellenwert ein. Sie werden von mindestens zwei Lehrenden aus unterschiedlichen Disziplinen angeboten, die gemeinsam mit den Studierenden ein Forschungskonzept entwickeln und im Anschluss daran kleinere Projekte durchführen.

Themen der Forschungsseminare waren in den vergangen Jahren z.B.

  • Friedensbildung an die Schulen   
  • Die Politik internationaler Administrationen in Nachkriegsgesellschaften
  • Der Palästina-Israel-Konflikt: Politik und filmische Reflektion
  • Die DDR: Stasi-Verbrechen und ihre Aufarbeitung
  • Staatsprojekt Europa. Kräfteverhältnisse im Kontext der Europäisierung der Migrationskontrollpolitik  Migration und ethnische Vergemeinschaftung 
  • Erinnerungspolitik und Vergangenheitsaufarbeitung nach Genoziden: Rwanda, Bosnien-Herzegowina und Deutschland   
  • Restorative Justice in Post-Konfliktgesellschaften 
  • Opfer in Gewaltkonflikten  

 
Zu näheren Informationen über die Forschungsaktivitäten des Zentrums klicken Sie bitte hier.

Zuletzt aktualisiert: 13.08.2013 · Michael Hoettemann

 
 
 

M.A. Peace and Conflict Studies, Ketzerbach 11, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24444, Fax +49 6421/28-24528, E-Mail: konflikt@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/konfliktforschung/master-pc/forschung

Impressum | Datenschutz