Julius Dihstelhoff

Julius Dihstelhoff
Julius Dihstelhoff

Wiss. Mitarbeiter, Akademischer Koordinator MECAM

Kontaktdaten

julius.dihstelhoff@staff 1 Deutschhausstraße 12
35032 Marburg
F|14 Institutsgebäude (Raum: 01A50)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    Dr. des. Julius Dihstelhoff ist seit Mai 2020 als Akademischer Koordinator (Postdoc) für das durch das vom Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte internationale Verbundprojekt „Merian Centre for Advanced Studies in the Maghreb (MECAM)“ am Standort Tunis verantwortlich.

    Zu den Forschungsschwerpunkten von Dr. des. Julius Dihstelhoff zählen die deutsche Außenpolitik in der MENA-Region, politische Transformationsprozesse in Tunesien sowie die Themen regionale (Neu-)Ordnung und Politischer Islam in der MENA-Region.

    Dr. des. Julius Dihstelhoff hat zu dem Thema „Perzeptionen deutscher Außenpolitik in Tunesien nach 2010  - Eine Untersuchung des außenpolitischen Rollenkonzepts Deutschlands aus Sicht seiner außenpolitischen Entscheidungseliten und der tunesischen Nahda-Partei“ im Fach Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg promoviert, wo er u.a. zuvor auch Promotionsstipendiat (2016-2017) gewesen ist.

    Während seiner Promotion war er als Projektmitarbeiter in der Islamwissenschaft an der FU Berlin (2014) sowie an der Philipps-Universität Marburg in unterschiedlichen Funktionen tätig (2011-2019). An der Philipps-Universität Marburg war er u.a. beschäftigt als Lehrbeauftragter in der Lehreinheit Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaft, sowie als langjähriger Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Studiengangskoordinator und Projektmitarbeiter im Fachgebiet Politik des Nahen und Mittleren Ostens am Centrum für Nah- und Mitteloststudien (CNMS).

    Am CNMS übernahm Dr. des. Julius Dihstelhoff u.a. die organisatorische Leitung von drei  Drittmittelprojekten, die durch Finanzmittel aus der „deutschen Transformationspartnerschaft mit der arabischen Welt“ des Auswärtigen Amtes finanziert wurden (2012-2015). Thematisch ging es hierbei um die Erforschung von Handlungslogiken ausgewählter Akteure des Politischen Islams in unterschiedlichen systemischen Übergangsprozessen von Ländern aus der MENA-Region und bspw. ihre Konsequenzen für deutsche Außenpolitik. Vor diesem Hintergrund wurde prozessbegleitende Grundlagenforschung betrieben und auch Politikberatung für deutsche Institutionen geleistet.

    Dr. des. Julius Dihstelhoff studierte Politikwissenschaft, Orientwissenschaft und Romanistik an der Philipps-Universität Marburg (2006-2011)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    - Politische Transformationsprozesse in Tunesien (und in der MENA-Region seit 2010/2011)

    - Politischer Islam in der MENA-Region

    - Deutsche Außenpolitik in der MENA-Region

    - Regionale (Neu-)Ordnung in der MENA-Region

    - Theorien der Internationalen Beziehungen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    Herausgeberschaften

    Dihstelhoff, Julius, Ouaissa, Rachid, Pannewick, Friederike and Pardey, Charlotte. Entanglements of the post-Arab Spring Maghreb. Basingstoke: Palgrave Macmillan, Forthcoming. Bielefeld: transcript, Forthcoming.

    Online Publication series "MENA direkt" and its side series "MENA direkt - Islamismus in Bewegung" and "MENA direkt - Analysis".

    Artikel und Beiträge

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “Political Islam as an ordering factor? The reconfiguration of the regional order in the Middle East since the “Arab Spring””. In The Regional Order in the Gulf Region and the Middle East: Regional Rivalries and Security Alliances, edited by Philipp O. Amour. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2020.

    Dihstelhoff, Julius. “Unity – Consensus – Reconciliation: The Substance of Tunisia’s Elite Compromise - An Analysis of post-revolutionary metaphors”. In Arab Spring: Modernity, Identity and Change, edited by Mohammed Eid and Dalia Fahmy, 235-255. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2019.

    Dihstelhoff, Julius. “Tunisian Politics between Crisis and Normalization”. SADA – Middle East Analysis, Carnegie Endowment for International Peace, October 25, 2018. https://carnegieendowment.org/sada/77582

    Dihstelhoff, Julius. “Politischer Islam in Tunesien und in den deutsch-tunesischen Beziehungen - Demokratieförderung unter Einbindung der Ennahda-Partei.” In Zwischen Kontinuität und Neubeginn - Deutsch-tunesische Beziehungen im Wandel der Zeit - Eine Festschrift zum 30-jährigen Bestehen der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tunesien, edited by Henrik Meyer, and Marcel Rauer, 31-40. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung, 2018.

    Dihstelhoff, Julius, and Rachid Ouaissa. “Handlungsstrategien deutscher Außenpolitik im Kontext des Arabischen Frühlings.” In Deutsche Außenpolitik und Außenwirtschaftsbeziehungen im Zeitalter des Kalten Krieges, edited by Christian Kleinschmidt, and Dieter Ziegler, 127-152. Berlin: DeGruyter, 2018.

    Dihstelhoff, Julius, and Charlotte Pardey. “Re-Centering a Region: the Maghreb in Motion” H-Soz-Kult, July 13, 2017. https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7791    

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “Arabischer Raum: Einfluss und Rolle des Islamismus und islamistischen Terrorismus”. Bundeszentrale für Politische Bildung, Online Dossier: Innerstaatliche Konflikte, June 4, 2018.  http://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/270161/einfluss-und-rolle-des-islamismus-und-dschihadistischen-terrorismus

    Dihstelhoff, Julius. “Faire face à la frustration: Une auto-évaluation de la jeunesse tunisienne“. Analyse pays: Tunisie. Tunis: Friedrich-Ebert Stiftung, 2017.

    Dihstelhoff, Julius, and Matthias Friehe. “Ehe für alle – auf Tunesisch“. Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht – JuWissBlog, October 19, 2017. https://www.juwiss.de/111-2017/

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “"The West" in political discourse structures of regimes and Muslim Brotherhood in the Egyptian transformation process”. Oxford Middle East Review 1, No.01 (2017): 26-51.

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “Angst am Golf - Politischer Islam in der Katar-Krise.“ Zenith Online, July 28, 2017. https://magazin.zenith.me/de/politik/politischer-islam-der-katar-krise

    Dihstelhoff, Julius, and Katrin Sold. “The Carthage Agreement Under Scrutiny.” SADA – Middle East Analysis, Carnegie Endowment for International Peace, November 29, 2016. https://carnegieendowment.org/sada/66283

    Dihstelhoff, Julius, Ivesa Lübben, and Heidi Reichinnek. “Mit Islamisten reden! Über die Notwendigkeit von kritischem Dialog und programmatischer Einbeziehung.“ In Dialog mit dem politischen Islam II, edited by Peter Schäfer, and Tanja Tabbara: 10-27, Berlin: Rosa Luxemburg-Stiftung, 2016.

    Dihstelhoff, Julius, and Ivesa Lübben. “Die Internationale Muslimbruderschaft und ihr Ableger in Deutschland.“ MENA direkt – Islamismus in Bewegung, No.12 (2016).

    Dihstelhoff, Julius, and Katrin Sold. “Friedensnobelpreis für einen temporären Vermittlungserfolg in Tunesien“. DGAP Standpunkt 7, (2015).

    Dihstelhoff, Julius, and Rachid Ouaissa. “Politischer Islam als Ordnungsfaktor? Zwischen Konkurrenz und Kooperation um die regionale (Neu)Ordnung.“ Welttrends (2015): 27-32.

    Dihstelhoff, Julius, Ivesa Lübben, and Heidi Reichinnek. “Die Terrorliste der Emirate – Zusammensetzung und Ziele.“ MENA direkt – Islamismus in Bewegung No.10 (2015).

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “Dynamiken regionaler (Neu)Ordnung – Die Rolle des moderaten Islamismus“. MENA direkt – Islamismus in Bewegung No.4 (2015).

    Dihstelhoff, Julius, and Alexander Lohse. “Dynamiken regionaler (Neu)Ordnung – Konkurrenz und Kooperation im Kontext der Amtsenthebung Mursis”. MENA direkt – Islamismus in Bewegung No.3 (2014).

    Dihstelhoff, Julius. “Außenpolitik Live - Deutscher Botschafter aus Tunesien zu Gast am Centrum für Nah-und Mitteloststudien der Philipps-Universität Marburg“. Deutsch-tunesische Rundschau, Deutsch-tunesische Gesellschaft (2015): 30-32.

    Dihstelhoff, Julius. “Neue Akzente im Parlamentswahlkampf 2014 der moderat-islamistischen Ennahda in Tunesien: Einheit, Konsens und Pragmatismus.“ MENA direkt – Islamismus in Bewegung, No. 1 (2014).

    Dihstelhoff, Julius, Amelie Grille, and Floria Moghimi. “Muslimische Patienten im Deutschen Pflegealltag – Soziale, religiöse und kulturelle Dimensionen betrachten“. PRAXIS Pflegen – Themenschwerpunkt: Kultursensibel pflegen, 04 (2011): 14-17

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Lehre & VorträgeLehre & Vorträge

    Lehre, Universität Marburg

    WiSe 2019/2020: “Democracy beyond state Institutions? A case study of Jemna (Tunisia)” (Projektstudium)

    SoSe 2019: " „THESE STRIKES HAVE SAVED LIVES”- Die Legitimierung des Einsatzes bewaffneter Drohnen seitens der Obama-Administration vor dem Hintergrund ihrer außenpolitischen Leitlinien" (Projektstudium)

    WiSe 2018/2019: "Akteure des Wandels im Maghreb: Islamismus" (Workshop-Seminar + Konferenz)

    WiSe 2018/2019: "Migration und Staatsverständnis" (Projektstudium)

    SoSe 2018: "Antworten der EU-Mittelmeerpolitik auf die Transformationsprozesse in Europas südlicher Nachbarschaft" (Simulation eines qualitativen Forschungsprojekts + Exkursion nach Tunis (Tunesien))

    SoSe 2018: "Einführung in die Internationalen Beziehungen (Gruppe 3)"

    SoSe 2018: "Einführung in die Internationalen Beziehungen (Gruppe 2)"

    SoSe 2018: "Forschungskolloquium (Teil II)"

    WiSe 2017/2018: "Forschungskolloquium (Teil I)"

    SoSe 2017: "IR Theory and the MENA-Region"

    SoSe 2017: "Ägypten ein Stabilitätsanker? Fragile Staatlichkeit im NMO" (Projektstudium)

    SoSe 2016: "Handlungslogiken von Akteuren im tunesischen Transformationsprozess" (Simulation eines qualitativen Forschungsprojekts + Exkursion nach Tunis (Tunesien))

    SoSe 2016: "Fluchtursachen: soziale, politische und wirtschaftliche Dimensionen in ausgewählten Herkunftsländern" (zus. mit Janneke Daub und Alexander Lohse)

    SoSe 2016: "Inwiefern lässt sich im innerparlamentarischen Diskurs zu Kriegswaffenexporten an Drittländer ein situatives Selbstbild deutscher Außenpolitik erfassen? - Eine Analyse der parlamentarischen Debatten zu Kleinwaffenlieferungen an die autonome Region Kurdistan im Nordirak von September 2014 bis Februar 2015" (Projektstudium)

    WiSe 2015/2016: "Die Entwicklung des Verhältnisses zwischen der koptischen Kirche und der ägyptischen Regierung von Mubārak bis as-Sīsī unter Berücksichtigung der Merkmale des traditionellen Millet-Systems im osmanischen Reich“ (Projektstudium)

    SoSe 2016: "IB-Großtheorien und Fallbeispiele aus der MENA-Region" 

    SoSe 2015: "Die deutsche Rolle im tunesischen Transformationsprozess seit 2011" (Projektstudium)

    SoSe 2015: "IB und MENA -Kausaltheoretische Analyseansätze"

    SoSe 2015: "Die Rolle der Kopten im politischen System Ägyptens während der Übergangszeit aus Sicht der koptischen Geistlichen" (Projektstudium)

    WiSe 2014/2015: "Strategies and Tactics: Contemporary Power Struggles in Turkey" (zus. mit Dr. Pierre Hecker) plus Exkursion nach Istanbul (Türkei)

    WiSe 2014/2015: "Muslimbruderschaft in Deutschland" (Projektstudium)

    SoSe 2014: "Die MENA-Region in den Internationalen Beziehungen I" / "Die MENA-Region in den Internationalen Beziehungen I"

    SoSe 2013: "Großtheorien der internationalen Politik und die MENA-Region"

    WiSe 2012/13: "Wie hat sich die deutsche Außenpolitik seit dem Arabischen Frühling gegenüber den Transformationsgesellschaften im NMO verändert?" (Projektstudium)

    SoSe 2012: "Die Staaten der MENA-Region in der internationalen Politik"

    Internationale Hessische Sommeruniversität 2013 "Peace and Conflict. Near and Middle East - a European Perspective"

     "Revolution, Transformation und deutsche Außenpolitik" (zus. mit Ivesa Lübben)

    Exkursionen

    Großraum Tunis (Tunesien) (SoSe 2018): "Antworten der EU-Mittelmeerpolitik auf die Transformationsprozesse in Europas südlicher Nachbarschaft" (zus. mit Katrin Sold)

    Großraum Tunis (Tunesien) (SoSe 2016): "Handlungslogiken von Akteuren im tunesischen Transformationsprozess" (zus. mit Katrin Sold)

    Istanbul (Türkei) (WiSe 2014/2015): "Strategies and Tactics: Contemporary Power Struggles in Turkey" (zus. mit Dr. Pierre Hecker)

    Istanbul/ Sakarya (Türkei) (WiSe 2012/2013): Teilnahme an internationaler Konferenz mit dem Titel "Middle East Conference - Politics and Society"

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.