Hauptinhalt

Lebenslauf von Prof. Dr. Constantin Willems

Das Bild zeigt Professor Willems.
Foto: Markus Farnung

1984 Geboren
2004 Abitur am Friedrich-Wilhelm Gymnasium Trier
2004-2009 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Trier
während des Studiums Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Thomas Rüfner, Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und Teilnehmer am 1st International Roman Law Moot Court in Kavala (Griechenland)
2009 Erste Juristische Prüfung, Schwerpunkt „Grundlagen der europäischen Rechtsentwicklung“
2009-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier bei Prof. Dr. Thomas Rüfner
2011 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Trier („Actio Pauliana und fraudulent conveyances. Zur Rezeption kontinentalen Gläubigeranfechtungsrechts in England“)
2011-2014 Lehrbeauftragter an der Université Paul Verlaine/Université de Lorraine, Metz (Frankreich)
2010-2012 Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Koblenz mit Stationen u.a. beim Gerichtshof der Europäischen Union in Luxemburg, Kabinett des Richters Dr. Egils Levits, bei Latham and Watkins, LLP in Brüssel und beim Bundeskartellamt in Bonn
2012 Zweite Juristische Staatsprüfung, Wahlfach „Europäisches und Deutsches Kartell- und Wettbewerbsrecht“
2012-2016  Wissenschaftlicher Mitarbeiter, dann Akademischer Rat a.Z. an der Universität Trier bei Prof. Dr. Thomas Rüfner
2013 Stipendiat beim Collegio di Diritto Romano „Diritto romano e economia. Due modi di pensare e organizzare il mondo (nei primi tre secoli dell’Impero)“ am Centro di studi e ricerche sui Diritti Antichi (CEDANT), Università di Pavia (Italien)
2016 Habilitation an der Universität Trier („Justinian als Ökonom. Entscheidungsgründe und Entscheidungsmuster in den quinquaginta decisiones“), Venia legendi für Bürgerliches Recht, Römisches Recht, Europäische Privatrechtsgeschichte sowie Deutsches und Europäisches Kartell- und Wettbewerbsrecht
2016 Ruf auf die Professur für Bürgerliches Recht und Römisches Recht an der Philipps-Universität Marburg in Nachfolge von Prof. Dr. Ralph Backhaus (angenommen); im Sommersemester 2016 Vertretung dieser Professur, Ernennung zum Universitätsprofessor zum Wintersemester 2016/2017
2019 Ruf auf die Professur für Romanistische Grundlagen europäischer Privatrechte an der Universität Wien in Nachfolge von Prof. Dr. Nikolaus Benke, LL.M. (abgelehnt)
seit 2016 Universitätsprofessor, Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht und Römisches Recht an der Philipps-Universität Marburg
seit 2016 Gastprofessor (professeur invité) an der Université de Lorraine, Metz (Frankreich)
seit 2020 Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung am Hochschulort Marburg