Hauptinhalt

Latein

Lateinkenntnisse sind im Umfang des Latinums nachzuweisen. Da sie Studienvoraussetzung sind, werden im Rahmen des Theologiestudiums für den Nachweis des Latinums keine Leistungspunkte vergeben. Wegen der Studienplanung und -organisation empfiehlt der Fachbereich Studierenden, die noch kein Latein nachweisen können, zunächst Griechisch und Hebräisch (ggf. im Intensivkurs) zu lernen und erst abschließend das Latinum nachzuholen.

Sprachkurse zur Vorbereitung auf die Prüfung werden vom Fachbereich 10 angeboten und auch im Vorlesungsangebot unseres Fachbereichs aufgeführt. Sie beginnen in der Regel in jedem Semester. Latein I ist ein einsemestriger Kurs, Latein II ein dreiwöchiger Intensivkurs in der vorlesungsfreien Zeit, Latein III ein vertiefender Lektürekurs.

ACHTUNG: Der dreiwöchige Intensivkurs "Latein II" findet ein letztes Mal im Februar / März 2018 statt. Im Anschluss finden die Sprachkurse (Latein I, II und III) obligatorisch dreisemestrig statt. Ab SoSe 18 ist folgende Kursfolge für alle Studierenden verbindlich:

Semester: Lateinischer Sprachkurs I
Semester: Lateinischer Sprachkurs II
Semester: Lateinischer Sprachkurs III

Theologiestudierende bemühen sich inzwischen – mit entsprechende Lernaufwand meistens erfolgreich -, nach dem Besuch von Latein I und II in den Semesterferien im Anschluss an Latein II Lektürekenntnisse selbständig anzueignen. Dann kann die Prüfung am Ende der Semesterferien abgelegt werden. Näheres wie z.B. Probeklausuren und Lektüre zum Übersetzen muss mit den Sprachkursleiter/innen abgeklärt werden. Der Fachbereich unterstützt diese Studierenden durch ein begleitendes Tutorium in der vorlesungsfreien Zeit.

Das Institut für Klassische Philologie findet sich in WR 6D, 512: Wilhelm-Röpke-Straße 6c bzw. Philosophische Fakultät (Phil-Fak), Turm D, 5. Stock, Raum 12.

--> Weitere Informationen zu den lateinischen Sprachkursen und Prüfungen des Fachbereichs 10!

Die Prüfungstermine sind auf die Kurstermine abgestimmt.