Hauptinhalt
  • Foto: Peter Jülich

M.A. Beratung im Kontext Rechtsextremismus

Willkommen auf den Seiten des Weiterbildungsmasters 'Beratung im Kontext Rechtsextremismus'.

Die Philipps-Universität Marburg entwickelt derzeit den weiterbildenden Masterstudiengang 'Beratung im Kontext Rechtsextremismus', der zum Wintersemester 2022/23 zum ersten Mal angeboten werden soll. Der Studiengang ist berufsbegleitend und richtet sich an Fachkräfte sowohl aus der Mobilen Beratung als auch aus angrenzenden Feldern der Beratung gegen Rechtsextremismus. Zudem steht er grundsätzlich Fachkräften offen, die einschlägige Vorerfahrungen sowohl in der Beratung als auch im Themenfeld Rechtsextremismus und Rassismus mitbringen.

Der Studiengang möchte Fachkräften aus den genannten Handlungsfeldern eine fundierte universitäre Ausbildung ermöglichen, die Wissenschaft und Praxis verknüpft. Dabei wird Berufseinsteiger*innen in der Mobilen Beratung eine berufsbegleitende Weiterbildung angeboten und Menschen aus angrenzenden Beratungstätigkeiten oder Tätigkeiten der Sozialen Arbeit eine Qualifikation für die Beratung im Kontext Rechtsextremismus ermöglicht.

Die Konzeption des Studiengangs entsteht in Kooperation des Fachbereichs Erziehungswissenschaften mit dem Demokratiezentrum Hessen. Die Entwicklung wird aus Mitteln des Studienstrukturprogramms des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Dieser Masterstudiengang befindet sich derzeit in der Entwicklungs- und Einführungsphase - bitte haben Sie noch etwas Geduld bis zur Fertigstellung dieser Homepage.