Hauptinhalt

Profilmodul

Das Profilmodul dient der wissenschaftlichen und berufsfeldbezogenen Ergänzung, Vertiefung und Akzentuierung Ihres forschungsorientierten Masterstudiums.

Sie können Module im Umfang von 12 LP belegen. Diese können Sie nach eigener Planung aufteilen, i. d. R. werden Sie an der Uni Marburg Module im Umfang von 6 LP oder 12 LP vorfinden.
Sie können alle Module belegen, die Sie in MARVIN/Vorlesungsverzeichnis unter der Rubrik "Profilmodule" ansteuern können.

Planen Sie die Wahl und das Studium der Profilmodule unter folgenden Gesichtspunkten sorgfältig:

  • Einmal begonnene Profilmodule (z. B. durch eine angemeldete Prüfung) können nicht ohne weiteres wieder "fallen gelassen" werden. In der Regel müssen Sie in einem einmal begonnenem Modul alle Prüfungsversuche ausschöpfen (egal, mit welchem Ausgang). Sie können ein endgültig nicht bestandenes Wahlpflichtmodul einmalig wechseln.
  • Die Note der Profilmodule geht in die Endnote Ihres Masterstudiums ein
  • Die Profilmodule unterliegen der Prüfungsordnung des anbietenden Studiengangs! Beachten Sie die im exportierenden Studiengang geltenden Fristen, Organisationsabläufe und Angebotsrhythmen!
  • Sie können in MARVIN nur Module im Umfang von 12 LP belegen, danach verhindert MARVIN weitere Anmeldungen im Profilbereich! Melden Sie sich also von Lehrveranstaltungen und Modulen, die Sie dann doch nicht studieren möchten, unbedingt innerhalb der Fristen des exportierenden Studiengangs wieder ab!
  • Die Profilmodule werden - wie die Module in Ihrem Hauptfach Erziehungs- und Bildungswissenschaft - nicht jedes Semester mit allen Lehrveranstaltungen und Prüfungen angeboten. Achten Sie daher auf den Angebotsturnus, um Ihr Studium in Regelstudienzeit abschließen zu können.

Wenn Sie Fragen zur Studien- und Prüfungsorganisation im Studium der Profilmodule haben, wenden Sie sich bitte immer an die Studienberatung des exportierenden Studiengangs!

Alternativ können in den Bereichen Fremdsprachen und Schlüsselqualifikationen 6 LP erworben werden!
Unter Fremdsprachenqualifikationen sind im universitären Kontext erworbene Fremdsprachenkenntnisse
(z.B. im Sprachenzentrum erworbene Qualifikationen) zu verstehen.
Schlüsselqualifikationen müssen ebenfalls im universitären Kontext erworben werden
(die Klärung, welche Möglichkeiten zum Erwerb von Schlüsselqualifikation im Rahmen der Universität bestehen,
steht leider noch aus, sobald es neue Informationen gibt, finden Sie diese hier auf der Homepage).