ENTFÄLLT! "Harry Potter que(e)r"

Interdisziplinäre Ringvorlesung. Queer_Verbindungen: Gender Studies jenseits der binären Geschlechterordnung

Veranstaltungsdaten

14. Juni 2018 18:00 – 14. Juni 2018 20:00

Hörsaalgebäude Raum +2/0090

AUS GESUNDHEITLICHEN GRÜNDEN ABGESAGT!

Die Welt von Harry Potter ist aufregend, bunt, schillernd, magisch. Doch inwiefern ist sie vielleicht auch queer? Welche Potenziale und Projektionsflächen für erotische Wunschbilder abseits der Norm bieten die Filme an? Und warum beziehungsweise wodurch? Ausgehend von der Beobachtung, dass auf der einen Seite keine explizit queeren Figuren oder non-heteronormative Begehrensformen in den acht Harry-Potter-Filmen artikuliert werden, auf der anderen Seite aber millionenfach im Internet homoerotische Geschichten und schwule Erotika um Harry, Ron, Draco & Co. im Netz kursieren, möchte Vera Cuntz-Leng diesen Fragen im Rahmen ihres Vortrags nachgehen. Dabei wird sie Perspektiven aus Filmwissenschaft, Gender/Queer Studies und Fan Studies produktiv miteinander verzahnen.

Zur Seite der Ringvorlesung

Referierende

Vera Cuntz-Leng (Medienwissenschaft)

Veranstalter

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung