Hauptinhalt

"Jenseits der Heteronormativität: Queere Theorie und Bewegung"

Interdisziplinäre Ringvorlesung. Queer_Verbindungen: Gender Studies jenseits der binären Geschlechterordnung

Veranstaltungsdaten

12. April 2018 18:00 – 12. April 2018 20:00

Hörsaalgebäude Raum +2/0090

Der Begriff „Queer“ begegnet uns im deutschsprachigen Raum seit Ende der 1990er Jahre sowohl in aktivistischen, wie auch in akademischen Kontexten. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem zuweilen glitzernden Schlagwort?

In meinem Vortrag zeichne ich den historisch-politischen Hintergrund und die zentralen politischen Anliegen und Thesen von Queer Theory und Politics nach. Zudem widme ich mich deren deutschsprachiger Rezeption. Dabei gebe ich einen ersten Einblick in interne Auseinandersetzung und aktuelle Diskussionsstränge.

Schließlich diskutiere ich einige Implikationen queer-theoretischer Perspektiven für Feminismus und Geschlechterforschung.

Zur Seite der Ringvorlesung

Referierende

Inga Nüthen (Politikwissenschaft)

Veranstalter

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung

-