Hauptinhalt

EMF – Wissenschaftliche Tagungen ziel- und ergebnisorientiert konzipieren

Damit Sie sich in Zukunft auf Ihren eigenen Tagungen nicht mehr langweilen, setzen Sie sich mit konzeptionellen Planungen wissenschaftlicher Tagungen auseinander. Sie lernen, ausgehend von Ihrem individuellen Forschungsinteresse Tagungsthemen zu generieren, passende Tagungsformate auszuwählen und spezifische Zielsetzungen zu erarbeiten - und bei aller Arbeit, Ihre Tagung genießen zu können.

Veranstaltungsdaten

16. September 2020 09:00 – 17. September 2020 15:30

Online

Sie werden, ausgehend von Ihren individuellen Forschungsthemen, bei der Konzeption eines kollaborativen/kooperativen und eventuell interdisziplinär ausgerichteten Tagungs- bzw. Konferenzformats unterstützt.

Im Fokus steht die konzeptionelle Phase beginnend mit der Ideengenerierung, der Formulierung einer inhaltlichen und kommunikativ-sozialen Zielsetzung für die Tagung und deren Übersetzung in ein angemessenes Tagungsformat und -konzept, an die sich dann die operative Umsetzung anschließt.
Sie erhalten, insbesondere am zweiten Tag, die Möglichkeit, die kennengelernten Planungsinstrumente auf ein konkretes eigenes Tagungsvorhaben anzuwenden und Ihr Konzept mit dem Trainer sowie den anderen Teilnehmenden zu diskutieren. Primär operative Fragen (z. B. „Wo kann ich Gelder beantragen?“, „Wie kann ich einen Raum organisieren?“) bleiben dabei im Hintergrund, werden aber je nach Bedarf der Zielgruppe mitreflektiert.

Beabsichtigte Weiterbildungsergebnisse

Sie sind in der Lage,

  • ausgehend von Ihren eigenen Forschungsinteressen Tagungsthemen zu generieren (Umsetzung des Trainer-Inputs in individuelle Tagungsthemen),
  • das passende Tagungsformat für Ihre Zielsetzung auszuwählen (aus einer gemeinsam erarbeiteten Sammlung passende Formate zusammenstellen),
  • innovative Formen, die Dialog und Kollaboration befördern, zu entwickeln (Transfer des Trainer-Inputs auf die Gegebenheiten der eigenen Veranstaltung),
  • Ideen für die Gewinnung von Teilnehmenden – von gezielten Einladungen bis zum Call for Papers – zu entwickeln und
  • Publikationsmöglichkeiten schon bei der Tagungskonzeption miteinzubeziehen.

Weiterbildungsmethoden

Impulse und Sachinputs zu zentralen Aspekten der Tagungskonzeption, Einzel- und Gruppenarbeitsphasen und unterschiedliche Settings des kollegialen Austauschs

Voraussetzungen

Sie erhalten vor dem Workshop Unterlagen, mit denen Sie sich auf den Workshop vorbereiten, und werden zusätzlich gebeten, Ihre Anliegen vor dem Workshop an den Referenten zu übersenden.

Die Teilnahme ist nur mit einem PC/Laptop mit aktuellem Browser (empfohlen: Chrome oder Firefox) sowie Headset (bzw. Lautsprecher und Mikrofon), ggf. Webcam plus einer stabilen Internetverbindung möglich.

Termine

16.09.2020, 9:00–17:00 h und
17.09.2020, 9:00–15:30 h

Zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie eine Selbstlernaufgabe im Umfang von ca. 90 Minuten.

Zielgruppe

Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen

Modalitäten

Maximal 10 Teilnehmende
Intern 50,– EUR
Extern 150,– EUR

Logo EMF (PNG)

Anmeldung

Dieser Kurs wird im Rahmen des Zertifikatprogramms "Entwicklung und Management von Forschungsprojekten" (EMF) angeboten.
Bitte melden Sie sich bis zum 01.09.2020 über die externe Datenbank AnWeiVe an.
Eine Abmeldung ist bis zu zwölf Tage vor Kursbeginn ohne Grund möglich. Danach ist das Teilnahmeentgelt auch dann zu entrichten, wenn Sie nicht am Kurs teilnehmen.

Referierende

Dr. Jochen Spielmann

Veranstalter

MArburg University Research Academy (MARA)
Postdoktorandenprogramm

Kontakt