Hauptinhalt

Deutsch als Fremdsprache (M.A.)

Kurzbeschreibung

Der vorwiegend anwendungsorientierte Masterstudiengang "Deutsch als Fremdsprache" bereitet auf den Beruf einer "Deutsch-als-Fremdsprache"-Lehrkraft für Erwachsene im In- und Ausland vor. Er richtet sich an Studierende, die diesen Berufswunsch verfolgen und hat daneben die Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Fremdsprachendidaktik und Sprachlehrforschung zum Ziel. Der Studiengang wurde konzipiert für Studierende, die einen deutschen oder ausländischen Bachelorgrad oder ein Äquivalent in Germanistik oder einem verwandten Studiengang erworben haben und für den Beruf einer "Deutsch-als-Fremdsprache"-Lehrkraft ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Diese Kenntnisse werden in einer Eignungsfeststellungsprüfung, die zu jedem Einschreibetermin angeboten wird, nachgewiesen.

Die für diesen Beruf erforderlichen, in diesem Studiengang vermittelten Inhalte sind vor allem:

  • eine umfassende Kenntnis der zu vermittelnden deutschen Sprache in ihrer linguistischen Beschreibung und in der eigenen Sprachbeherrschung
  • eine gute Kenntnis der Sprach-, Literatur- und Landeskundedidaktik für den DaF-Unterricht
  • eine umfassende Kenntnis von Lehr- und Lernprinzipien für das Sprachenlernen, einschließlich der Methoden und Ergebnisse der Sprachlehrforschung
  • eine reflektierte Praxis des Sprachunterrichts, die in betreuten Praktika erworben wird.

Der Studiengang vermittelt die nötigen theoretischen, methodischen und praktischen Kenntnisse sowie Kompetenzen für die Unterrichtskommunikation und für die Teamarbeit.

Schwerpunkte

  • sprachwissenschaftliches Studium
  • Studium in Landeskunde und Literaturvermittlung
  • Studium in Sprachlehrforschung, Psycholinguistik und Didaktik

Einen zusätzlichen Schwerpunkt können Sie im Rahmen der Wahlpflichtmodule selbst setzen. Sie können wählen zwischen einer intensiveren Auseinandersetzung mit unterrichtspraktischen Aspekten, einer Vertiefung der Lehrmaterialanalyse und einer gründlichen Vertiefung der Methoden und Projekte der Sprachlehrforschung und Psycholinguistik. Letzteres ist besonders dann von Interesse, wenn Sie planen, nach dem Master zu promovieren. Es kommt recht häufig vor, dass sich an die Masterarbeit eine inhaltlich verknüpfte Dissertation anschließt.

Ziele

In Deutschland

Mit einem Master in Deutsch als Fremdsprache können Sie vor allem im Bereich der Erwachsenenbildung für verschiedene Bildungsträger als freie Dozenten arbeiten. Das können die Volkshochschulen, private Sprachschulen, Sprachenzentren und Studienkollegs an Universitäten oder andere Deutschkursanbieter sein. Durch die Änderung des Zuwanderungsgesetzes gab es in den letzten Jahren im Bereich der Integrationskurse zusätzlichen Bedarf an qualifizierten Lehrpersonen für Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache. Abhängig von Ihren Interessen und Ihrer Eignung ist auch eine akademische Laufbahn möglich.

Im Ausland

Viele Studierende absolvieren den Master Deutsch als Fremdsprache, um im Ausland Deutsch zu unterrichten. Möglich ist dies in Sprachkursen privater Sprachschulen, als freie Mitarbeiter an Goethe-Instituten, als Sprachassistenten an Schulen, als Lehrende an deutschen Auslandsschulen oder als Lektoren an Universitäten.

Entdecken