Hauptinhalt

Erziehungs- und Bildungswissenschaft (M.A.)

 

3 Lose

Freie Plätze!
Jetzt bis 30. September bewerben für freie Plätze im Losverfahren!

Beginn von Zitat



 Ich habe mich für diesen Masterstudiengang entschieden, weil er forschungsorientiert ist und man auch viel Praxiserfahrung sammeln kann."
- Karin -

Kurzbeschreibung

Der viersemestrige Masterstudiengang „Erziehungs- und Bildungswissenschaft“ ermöglicht Ihnen sowohl ein forschungsorientiertes als auch ein berufsfeldbezogenes Studium, das sich mit Fragen der Erziehung und Bildung, des Lehrens und Lernens, der Beratung und Organisation beschäftigt. Bereits zu Beginn Ihres Studiums legen Sie sich je nach Interesse und fachlichem Profil auf einen Studienschwerpunkt (entweder Sozialpädagogik oder Außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung) fest und ergänzen diesen durch berufspraktische Kompetenzen, die Sie im Rahmen eines systematisch vor- und nachbereiteten Praktikums erwerben. Während Sie Ihre empirischen Kenntnisse im Modul „Forschungsmethoden und Evaluation“ theoretisch vertiefen, haben Sie die Möglichkeit, in Forschungswerkstätten eigene kleine Forschungsprojekte durchzuführen. Module aus anderen Fächern und Austauschprogramme mit ausländischen Hochschulen sichern die interdisziplinäre und internationale Ausrichtung des Studiums.

Schwerpunkte

Durch die Wahl handlungsfeldspezifischer Basis- und Vertiefungsmodule ermöglicht der Studiengang inhaltliche Schwerpunktsetzungen in Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung / Außerschulische Jugendbildung ebenso wie durch entsprechende Aufbaumodule in den Bereichen Beratung, Moderation und Supervision sowie Zukunftsgestaltung und Innovation in organisierten Systemen.

Ziele

Als Masterabsolventen und -absolventinnen erschließen Sie sich berufliche Optionen auf Leitungs- und Organisationsebenen von pädagogischen Institutionen in Tätigkeitsfeldern der Beratung, der Fort- und Weiterbildung, in der universitären und außeruniversitären Forschung sowie in wissenschaftlichen Arbeitsbereichen von Trägern, Verbänden, Ministerien und Bildungs- und Sozialverwaltungen.

Ein fest gelegtes Berufsfeld gibt es nicht, Sie erfahren jedoch während Ihres gesamten Studiums und vor allem während des Praktikums eine intensive Betreuung, um Ihr Studium mit dem späteren Berufsfeld in Beziehung setzen, Perspektiven entwickeln und Kontakte knüpfen zu können.

Berufsverläufe von Absolventinnen und Absolventen pädagogischer Studiengänge sind erfahrungsgemäß individuell sehr verschieden. Das heißt auch, es bestehen vielfältige Möglichkeiten, sich über eine vorherige Berufsausbildung, Praktika, erste Berufserfahrungen oder Zusatzqualifikationen gezielt für bestimmte Tätigkeitsfelder zu qualifizieren.

Entdecken