Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 

Logo ESCAadol

Bild ESCAadol Kids


Individuelle Kurzzeit-Verhaltenstherapie für Jugendliche mit ADHS

(Hier geht's zum Flyer zur Studie)


ESCAadol bietet Jugendlichen, die bereits seit längerem wegen ADHS in Behandlung sind, aber keine ausreichende Verbesserung erfahren haben, die Chance, an einer individuellen Therapie teilzunehmen.

Im Rahmen der vorliegenden Studie soll ein Behandlungskonzept untersucht werden, das verhaltenstherapeutische Therapiemethoden anwendet und gegebenenfalls die Möglichkeiten einer medikamentösen Behandlung einschließt. Wir greifen hier auch auf Konzepte zurück, die in der Therapie der ADHS im Erwachsenenalter mit Erfolg angewendet werden. Ganz zentral ist es für uns, dass die Behandlung auf die Bedürfnisse der Jugendlichen und ihrer Familien individuell eingeht und dadurch die Behandlungsdauer kurz gehalten werden kann.

Details zum Behandlungsprogramm

Zunächst prüfen wir, ob bislang eine angemessene Behandlung der ADHS durchgeführt wurde. Wir stützen uns dabei auf die aktuellen deutschen und internationalen Behandlungsleitlinien. Gegebenenfalls wird die Behandlung in Rücksprache mit Ihrem zuständigen Arzt ergänzt. Sie und ihr Kind bekommen also eine ausführliche Untersuchung und bei Bedarf eine Anpassung der bisherigen fachärztlichen Behandlung.

Wenn die Problem nach dieser Optimierungsphase weiterbestehen, werden zwei verschiedene Behandlungen überprüft. Ein individuelles Therapieprogramm, an dem der Jugendliche und auch seine Eltern teilnehmen, wird verglichen mit einem telefonischen Beratungsprogramm für Eltern.

Welche dieser Behandlungen den Teilnehmer/innen angeboten wird, kann man sich leider nicht aussuchen. Bei einer wissenschaftlichen Studie muss das der Zufall entscheiden. Nur so können wir aussagekräftige Ergebnisse bekommen.

Damit wir überprüfen können, ob die Behandlungen helfen, müssen die Jugendlichen, Eltern (und wenn gewünscht auch Lehrer/innen) regelmäßig Fragebögen ausfüllen.

Vom ersten Termin bis zum letzten Fragebogen dauert die Studie 9 Monate

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Die Studie kommt für Jugedliche in Frage, die

  • zwischen 12 und 17 Jahren alt sind.
  • … seit einem Jahr oder länger wegen ADHS oder entsprechender Symptome in Behandlung sind.
  • … bis jetzt keine Behandlung erfahren haben, die gut genug geholfen hat, die Symptome in den Griff zu bekommen.
  • … selbst und auch die Eltern gut genug Deutsch sprechen, um an der Therapie teilzunehmen und Fragebögen zu verstehen und selbstständig zu beantworten.


Wenn alle Fragen mit „ja“ beantworten werden, stehen die Chancen gut, dass die Studie in Frage kommt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mitmachen? Haben Sie Fragen?
Logo_bmg

Dann wenden Sie sich bitte an:

M.Sc. Psychologin Johanna Ketter
Tel.: 06421 - 58 63118
E-Mail: esca@med.uni-marburg.de

 


Zuletzt aktualisiert: 04.04.2017 · finkenst

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie,
Hans-Sachs-Straße 4, D-35039 Marburg Tel. +49 6421/58-66471, Fax +49 6421/58-65667, E-Mail: kjp@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/kjp/forschung/adhs/escalife/escaadol

Impressum | Datenschutz