Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 

Aufmerksamkeitsdiagnostik

Eine intakte Aufmerksamkeitsfunktion stellt eine grundlegende Voraussetzung für die allgemeine Leistungsfähigkeit des kognitiven Systems dar. Durch reduzierte Bewusstseinshelligkeit, rasche Ermüdbarkeit, verminderte Konzentrationsfähigkeit und erhöhte Ablenkbarkeit kann jede Form von praktischer oder intellektueller Tätigkeit in erheblichem Maß eingeschränkt sein. Aufmerksamkeit stellt jedoch kein einheitliches Konzept dar, sondern setzt sich zusammen aus einer großen Zahl von z.T. hochspezifischen Teilfunktionen. Wir verwenden i.d.R. die Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (TAP), dabei werden folgende Bereiche untersucht:

  • Geteilte Aufmerksamkeit: Fähigkeit, sich auf zwei Dinge (visuell, akustisch) gleichzeitig zu konzentrieren.
  • Reaktionswechsel: Fähigkeit zum Wechsel des Aufmerksamkeitsfokus.
  • Go/Nogo Test: Fähigkeit zur Unterdrückung einer nicht adäquaten Reaktion.

 

 

Zuletzt aktualisiert: 17.02.2009 · goye

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie,
Hans-Sachs-Straße 4, D-35039 Marburg Tel. +49 6421/58-66471, Fax +49 6421/58-65667, E-Mail: kjp@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/kjp/forschung/aut/msa/db/aufmerkdiag

Impressum | Datenschutz