Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (MZKS)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Marburger Zentrum für Kanada-Studien » Projekte » Teaching Canadian Ecologies - Enseigner les écologies canadiennes
  • Print this page
  • create PDF file

Schulprojekt "Teaching Canadian Ecologies - Enseigner les écologies canadiennes"

Seit Sommersemester 2016

Quelle: File:Green Maple Leaf.svg, aus Wikimedia Commons.

Das Marburger Zentrum für Kanada-Studien führt seit Beginn des Sommersemesters 2016 ein zweisprachiges und interdisziplinäres Schulprojekt zum Thema „Teaching Canadian Ecologies - Enseigner les écologies canadiennes“ durch. In diesem Projekt erarbeiten Lehramtsstudierende mit Abschluss oder im fortgeschrittenen Studium der Fächer Englisch und/oder Französisch Unterrichtskonzepte  für den gymnasialen Englisch- und Französischunterricht ab der 9. Klasse.

Das Thema Ecology ist sehr aktuell und überaus wichtig. In Verbindung mit Kanada eröffnet es eine Vielzahl an Möglichkeiten es in den Englisch- und Französischunterricht zu integrieren und dies sogar in Form bilingualen Unterrichts. Es zeigt auch, dass Fremdsprachenunterricht, auch schon in der Sekundarstufe I, viel mehr ist und sein sollte als Lehrbucharbeit. Über das Thema Kanada und Umwelt können gewiss viele SchülerInnen für die Sprache und ihre Vielfalt begeistert werden.

Alle unsere zehn Projektstudierenden haben einen Bezug zu Kanada, indem sie zum Beispiel dort studierten oder reisten und sich begeistern für Kanada und die Auseinandersetzung mit ökologischen Themen.  Daher bringen sie viel Enthusiasmus und großes Interesse für die Sache mit. Zur weiteren Professionalisierung besuchten sie die semesterbegleitende interdisziplinäre Ringvorlesung "Canadian Ecologies – Écologies Canadiennes - Kanadische Ökologien" des Marburger Zentrums für Kanada-Studien. In dieser Ringvorlesung wurde Kanada von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen aus verschiedenen ökologischen Blickwinkeln betrachtet: z.B. ökologische Aspekte in der kanadischen Literatur und Kunst, Medienökologien, Tourismus in Kanadas-Norden, Indigene und Natur, Ölgewinnung in Kanadas Arktis  sowie viele andere. Die Projektstudierenden ließen sich von den vielfältigen Themen inspirieren und brachten ihre Vorkenntnisse mit neu gewonnen Erkenntnissen in ihre Unterrichtskonzepte ein.

Die kreative und didaktische Aufbereitung der Themen blieb aber nicht nur auf dem Papier stehen, sondern sie wurde auch in die Praxis umgesetzt. Denn das Ziel des Projekts war, dass Kanada und das Thema Umwelt und Ökologie sollten in die Klassen getragen werden; SchülerInnen für Kanada interessiert werden und sich in dieser Verbindung mit ökologischen Fragen auseinandersetzen. Für das Schulprojekt konnten wir LehrerInnen von verschiedenen Schulen aus Marburg und dem Umland gewinnen, mit denen unsere zehn Studierenden zusammenarbeiten und in deren Klassen die Unterrichtskonzepte durchgeführt und ausprobiert werden konnten. An dieser Stelle möchten wir allen Schulen und LehrerInnen herzlich danken, die ihre Türen für die Studierenden und das Projekt öffneten und so viel Engagement und Interesse für Kanada zeigten. Diese sind:

 

Das Ziel des Projekts war nicht nur die Vermittlung ökologischer und kanadischer Inhalte, sondern auch die Brücke und die Zusammenarbeit zwischen Universität und Schule sowie Wissenschaftlern, Studierenden und Lehrerpersonen zu stärken; universitäre Lehre und schulische Lehre enger zu verknüpfen und auch SchülerInnen an neuen wissenschaftlichen Diskursen teilhaben zu lassen. Daher stand auch der diesjährige Canadian Studies Day des Marburger Zentrums für Kanada-Studien unter dem Thema „Teaching Canada and Canadian Ecologies - Enseigner le Canada et les écologies canadiennes“. An diesem Tag kamen unter anderem SchülerInnen sowie LehrerInnen aus Gelnhausen an die Philipps-Universität Marburg und nahmen aktiv an der Tagung teil. Außerdem stellten auch die Projektstudierenden ihre Unterrichtsideen und –themen vor und diskutierten jene mit den teilnehmenden LehrerInnen, Dozierenden, Studierenden und SchülerInnen, woraus ein interessanter und bereichernder Austausch aus den verschiedensten Perspektiven entstand.

Es war sehr schön zu sehen, wie von Beginn an der Enthusiasmus der Projektstudierenden sich in der Arbeit am Projekt niederschlug. Zusammen mit ihrer Motivation und ihrem Expertenwissen gestalteten sie nicht alltägliche Unterrichtskonzepte. Das Schönste war aber wohl, dass sich in der praktischen Durchführung der Konzepte, dieser Enthusiasmus, dieses Interesse und Wissen auf die SchülerInnen übertragen konnte und beide Seiten mit leuchtenden Augen aus der Stunde und dem Projekt heraus gingen.

Kein Wunder also, dass das Feedback der LehrerInnen, Studierenden und vor allem der SchülerInnen überaus positiv ist. Alle Seiten profitierten von der Zusammenarbeit und nahmen viele neue Erkenntnisse, Inspirationen und bereichernde Gedanken mit. Einen Einblick in erste Resonanzen erhalten Sie durch einen Bericht des Online-Magazins "Vorsprung" für die Region Main-Kinzig .

Unsere Projektstudierenden und ihre Projektthemen:

 

 

von links nach rechts:
  • Aline Girard und Ann-Katrin Wagner (LA Französisch): Le tourisme (vert) au Canada
  • Felix Prehn (LA Französisch): «La chasse au pétrole» de Dominic Champagne (documentaire) et «Plus Rien» des Cowboys fringants (chanson)
  • Jessika Jesse (LA Englisch): Native Canadians and Ecology
  • Kirsten Cordes (LA Englisch): Tourism and Ecology in Canada
  • Rebecca Brömmeling und Felix Kremer (LA Englisch): Multiculturalism in Canada and Germany
  • Rebecca Abraham (LA Englisch): Environmental Issues
  • Klaus-Peter Profus (LA Englisch): Oil and Gas Exploration in Canadas Arctic
  • Clio Freya Falk (LA Französisch): Le Québec et les sables bitumineux de l'Alberta

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2016 · vondersn

 
 
 
Marburger Zentrum für Kanada-Studien

Marburger Zentrum für Kanada-Studien, Wilhelm-Röpke-Straße 6D, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24762, Fax +49 6421/28-24516, E-Mail: kuesterm@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/mzks/projekte/schulprojektcanadianecologies

Impressum | Datenschutz