Ein Museum für tibetischen Buddhismus in der Schweiz

Besucherrezeptionen

Veranstaltungsdaten

15. Januar 2020 18:00 – 15. Januar 2020 19:00

Landgraf-Philipp-Str. 4, 35037 Marburg

Im kleinen mittelalterlichen Dorf Gruyères in der französischsprachigen Schweiz hat ein privater Sammler aus Genf seine umfangreiche Kollektion tibetisch-buddhistischer Malereien, Skulpturen und ritueller Gegenstände in einer ehemaligen christlichen Kapelle inszeniert. Hauptsächlich wird in diesem Beitrag die Frage untersucht, inwiefern Raum-und Objektbeschreibungen der Besuchenden in einem Zusammenhang stehen.

Referierende

Karoline Lisowski M.A. (Universität Bern)

Veranstalter

Fachgebiet Religionswissenschaft und Religionskundliche Sammlung, Religionswissenschaftlicher Medien– und Informationsdienst REMID e.V.

Kontakt