Hauptinhalt

Bibliothek

Bibliothek des Archäologischen Seminars
Foto: Martina Klein

Die klassische archäologische Fachbibliothek wurde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts systematisch aufgebaut und hat in den Weltkriegen keine Verluste erlitten. Unsere Bibliothek ist eine allgemein zugängliche Präsenzbibliothek. Die Literatur kann nur in den Räumen des Archäologischen Seminars eingesehen werden. Seit kurzem ist der Leseraum I mit LAN-Zugängen und einem WLAN-Anschluss ausgestattet. Ortsfremde Benutzer werden gebeten, sich an das Sekretariat (Raum-Nr. 01 012) zu wenden.

Für Rollstuhlfahrer ist der Besuch unserer Bibliothek ohne fremde Hilfe leider noch nicht möglich.

Allgemeines

Die Bibliothek des Archäologischen Seminars ist eine Präsenzbibliothek und umfasst einen Bestand von rund 30.000 Büchern und Zeitschriften.

Aufstellung der Bücher und Zeitschriften

Alle Bücher und Zeitschriften des Archäologischen Instituts sind systematisch aufgestellt.
Die jeweilige Signatur der Bücher und Zeitschriften kann anhand der elektronischen Kataloge
OPAC und Katalog Plus bzw. dem Alphabetischen Zettelkatalog ermittelt werden.

Benutzungshinweise

Rauchen, Essen und Trinken sowie die Benutzung von Mobiltelefonen sind in der Bibliothek nicht gestattet.
Die Bibliothek des Archäologischen Seminars ist eine Präsenzbibliothek.
Studierende haben die Möglichkeit, sich in der Bibliothek persönliche Handapparate  einzurichten, deren regelmäßige Benutzung durch das Tagesdatum und den Benutzernamen dokumentiert werden muss. Handapparate, die nicht regelmäßig genutzt werden, werden aufgelöst.
Bei allen Buchentnahmen sind Vertreterpappen auszufüllen!

Das individuelle Scannen von Büchern ist untersagt.

Bei Digitalisierungswünschen kann man sich an die Hilfskräfte von arkuBid wenden.
Zur Bilddatenbank arkuBid

Informationsveranstaltungen

Führungen durch die Bibliothek sowie Einführungen in die Kataloge, Recherchemöglichkeiten von OPAC, Katalog Plus und dem Datenbankangebot werden   nach Absprache mit den Lehrenden des Archäologischen Seminars durchgeführt.
Bei Bedarf sind auch zusätzliche Führungen möglich.

Kataloge

Die Bestände der Bibliothek des Archäologischen Seminars sind im Online-Gesamtkatalog des Bibliotheks- und Informationssystems (OPAC) und im Katalog Plus verzeichnet.  Zeitschriften, incl. Zeitungen und Jahrbücher, sind unabhängig von ihrem Erscheinungsjahr erfasst, monographische Literatur ist in der Regel ab dem Erwerbungsjahr 1974 nachgewiesen. Vor 1974 erworbene Monographien sind in den elektronischen Leitkartenkatalogen verzeichnet. In dem zur Zeit laufenden Retrokonversionsprojekt werden diese Bestände in den OPAC überführt.
Titel, die nicht im OPAC bzw. den Leitkartenkatalogen gefunden werden, müssen z. Zt. noch im Alphabetischen Zettelkatalog nachgesehen werden.

Kopiermöglichkeiten

2 Kopiergeräte  für gemischten Betrieb (Studierende und Verwaltung),  ein Dienstkopierer  und ein Buchscanner befinden sich in einem separaten Raum im 2. Stock des Hauses (zwischen dem Institut für Musikwissenschaft und dem Seminar für Vor- und Frühgeschichte). Die Geräte sind benutzbar mit einer aufgeladenen Ucard.

Öffnungszeiten der Bibliothek

Montag - Freitag 8 - 20 Uhr
Änderungen (z.B. aufgrund von Revision) werden durch Aushang bekannt gegeben.

 

Weiterführende Links