Hauptinhalt

Anorexieregister-Studie

Das Kompetenznetzwerk Anorexieregister e.V. wurde im Dezember 2013 unter der Federführung von Frau Prof. Dr. Beate Herpertz-Dahlmann (KJP Aachen) und Herrn Prof. Dr. Johannes Hebebrand (KJP Essen) mit unserer Beteiligung gegründet.

Ziel des Kompetenznetzwerkes ist die deutschlandweite Vernetzung im Bereich der Diagnostik und Therapie von Jugendlichen und Kindern mit Anorexia nervosa durch ausgewiesene kinder- und jugendpsychiatrischen (Uni)Kliniken. Übergeordnetes Ziel des Anorexieregisters ist also die Förderung von Wissenschaft und Forschung mit dem Ziel der Wissenserweiterung zum Thema Essstörungen im Kindes- und Jugendalter.

Die anonymisierten Daten in unserer Klinik behandelter Kinder und Jugendlicher mit Essstörungen werden nur nach Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten und der Patientin in das Register eingegeben. Durch die multizentrische, standortübergreifende und standardisierte Datenerhebung an ausgewiesenen KJP-Kliniken ist es möglich, spezifische(re) Fragestellungen zu beantworten durch gemeinsame Auswertungen des großen Datenpools, um damit mittelfristig die Diagnostik und Therapie der Essstörungen im Kindes- und Jugendalter immer weiter zu verbessern.

Haben Sie Fragen dazu?

Ansprechpartner in unserer Klinik für das Anorexieregister ist:

Frau Prof. Dr. Katja Becker

Publikationen:

Jaite, C., Bühren, K., Dahmen, B., Dempfle, A., Becker, K., Corell, C.U. … & Herpertz-Dahlmann, B. (2019). Clinical Characteristics of Inpatients with Childhood vs. Adolescent Anorexia Nervosa. Nutrients, 11, 2539, doi: 10.3390/nu11112593.

Mattheus, H. K., Wagner, C., Becker, K., Bühren, K., Corell, C. U., Egberts, K. M., Ehrlich, S., Fleischhaker, C., Föcker, M., Hahn, F., Hebebrand, J., Herpertz-Dahlmann, B., Jaite, C., Jenetzky, E., Kaess, M., Legenbauer, T., Pfeiffer, J.P., Renner, T.J., Roessner, V., Schulze, U., Sinzig, J., Wessing, I. & von Gontard, A. (2019). Incontinence and constipation in adolescent patients with anorexia nervosa –Results of a multicenter study from a German web-based registry for children and adolescents with anorexia nervosa. International Journal of Eating Disorders, 1-10 (online first).

Jaite, C., van Noort, B.N., Vloet, T. D., Graf, E., Kappel, V., Geissler, J., Warnke, A., …Freitag, C.M., Becker, K. & Jans, T. (2019). A multicentre randomized controlled trial on trans-generational attention deficit/hyperactivity disorder (ADHD) in mothers and children (AIMAC): an exploratory analysis of predictors and moderators of treatment outcome. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 47, 49-65.

Kolar, D. R., Bühren, K., Herpertz Dahlmann, B., Becker, K., Egberts, K. M., Ehrlich, S., Fleischhaker, C., von Gontard, A., Hahn, F., Huss, M., Jaite, C., Kaess, M., Legenbauer, T., Renner, T. J., Roessner, V., Schulze, U., Sinzig, J., Wessing, I., Hebebrand, J., Föcker, M. & Jenetzky, E. (2018). Seasonal variation of BMI at admission in German adolescents with anorexia nervosa. PLoS ONE, 13, e0203844.

Bühren, K., Herpertz-Dahlmann, B., Dempfle, A., Becker, K., Egberts, K. M., Ehrlich, S., Fleischhaker, C., von Gontard, A., Hahn, F., Jaite, C., Kaess, M., Legenbauer, T., Renner, T., Schrötter, E., Schulze, U., Sinzig, J., Antony, G., Hebebrand, J. & Föcker, M. (2017): First sociodemographic and clinical data from a German web-based registry for child and adolescent anorexia nervosa and health care utilization before inpatient treatment/ Erste soziodemographische und klinische Daten aus dem internet-basierten Anorexie Register in Deutschland. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 45, 391-400.

Föcker, M., Heidemann-Eggert, E., Antony, G., Becker, K., Egberts, K., Ehrlich, S., Fleischhaker, C., Hahn, F., Jaite, C., Kaess, M., Schulze, U.M.E., Sinzig, J., Wagner, C., Legenbauer, T., Renner, T., Wessing, I., Herpertz-Dahlmann, B., Hebebrand, J. & Bühren, K. (2017). Die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Anorexia nervosa in deutschen Kliniken. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 45, 381-390.