Hauptinhalt

Neue Techniken der Digitalisierung

Das  Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte mit einem Bestand von über 2 Millionen Fotografien zur Kunst und Architektur setzt beim Digitalisieren auf Reinigungsprodukte von Kinetronics.

Staub und statische Aufladung sind ein großes Problem beim Scannen von Bildern, um so mehr, je kleiner die Vorlagen sind. Nachträgliches digitales Entfernen bei der Bildbearbeitung von Hand ist sehr zeitaufwendig (und dadurch kostspielig), und digitale Tools zur automatischen Entfernung dieser Bildfehler haben immer einen Qualitätsverlust zur Folge.

Filmreiniger von Kinetronics
© Bildarchiv Foto Marburg

Nach anfänglichen Versuchen mit einfachen  Blasebälgen und Reinigungstüchern, die zu keinen wirklich befriedigenden  Ergebnissen führten (Staub nur umverteilt, statische Aufladung), testeten wir das elektrische Antistatik-Filmreinigungsgerät KSE 250i von Kinetronics.

Staub und Fusseln werden elektrisch neutralisiert und von der Filmoberfläche entfernt, was mittels einer Doppelreihe Antistikbürsten und eines Ventilators erfolgt. Die Behandlung der empfindlichen Filmoberfläche erfolgt äußerst schonend, für das historische und sehr wertvolle Bildmaterial besteht keinerlei Beschädigungsgefahr.

Das Arbeiten mit diesem Gerät ist denkbar einfach, gleiches gilt für die Reinigung (Bürsten, Filter) und Wartung.

Staub, Fusseln und lose sitzende Verunreinigungen auf der Filmoberfläche werden gründlich entfernt und ein elektrostatisches Aufladen verhindert. Die so behandelten Dias und Negative können nun digitalisiert werden (Flachbettscanner, Reproscanner).

Durch die fast gänzlich entfallende Nachbearbeitung ergab sich für unser Institut eine Zeit- und damit Kostenersparnis von etwa 30%. 

Mittlerweile haben wir alle 7 Scanner-Arbeitsplätze mit dem KSE 250i ausgestattet. Wir können aus unserer Erfahrung den Einsatz dieses Filmreinigungsgerätes allen Instituten und Einrichtungen empfehlen, die wertvolle Dias und Negative digitalisieren müssen.

Die ganze Palette an (Film)reinigungsprodukten von Kinetronics finden Sie unter www.kinetronics.de