Hauptinhalt

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum zentralen Benutzerkonto (Uni-Account)

Fragen zu Gültigkeit und Sperrung

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Warum ist mein Uni-Account befristet? Wie kann ich ihn verlängern?Warum ist mein Uni-Account befristet? Wie kann ich ihn verlängern?

    Aus vereins- und lizenzrechtlichen Gründen dürfen wir den Uni-Account leider nicht unbegrenzt im Voraus zur Verfügung stellen:

    • Zentral erfasste Benutzergruppen (z.B. Studierende, Beschäftigte) mit vorgegebener Befristung erhalten die Accountverlängerung automatisch.
    • Nicht zentral erfasste Benutzergruppen (z.B. Lehrbeauftragte) müssen jährlich oder semesterweise einen Verlängerungsantrag stellen, vgl. Antragsverfahren.
    • Ausnahme: Emeritierte oder pensionierte Professoren/-innen können ihren Account jährlich bequem per Webformular verlängern.

    Siehe auch nächster Abschnitt.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Darf ich meinen Uni-Account weiter nutzen, nachdem ich ausgeschieden bin?Darf ich meinen Uni-Account weiter nutzen, nachdem ich ausgeschieden bin?

    In der Regel nein. Wenn Sie nicht mehr für die Philipps-Universität tätig sind, sind Sie gemäß Hessischem Hochschulgesetz (§ 32 HHG) kein Angehöriger der Hochschule mehr, haben also auch keinen Anspruch mehr auf die Nutzung der IT-Dienste. Eine Ausnahme sieht das HHG lediglich für emeritierte oder pensionierte Professoren/-innen vor, die ihr Leben lang Angehörige der Hochschule sind.

    Sofern Sie als externe Person aber noch mit einer Arbeitsgruppe kooperieren oder Projekte abschließen müssen, können Sie Ihren Account mit entsprechender Begründung und Bestätigung jährlich verlängern lassen. In der Regel lassen sich dann nur noch die vom HRZ bereitgestellten IT-Dienste nutzen, jedoch keine externen Angebote wie Online-Medien oder Software-Downloads.

    Unsere Übergangsregelungen ermöglichen eine vorübergehende Weiternutzung des Uni-Accounts auch nach Erreichen des Ablaufdatums: Die Sperrung des Passworts erfolgt erst nach zwei Wochen (Studierende) bzw. nach einem Monat (Mitarbeiter/innen). Die Löschung des E-Mail-Postfachs inkl. Weiterleitung geschieht erst nach drei Monaten (Studierende) bzw. nach sechs Monaten (Mitarbeiter/innen).

    Rechtlicher Hintergrund: Für Außenstehende können wir aus vereins- und lizenzrechtlichen Gründen leider keine IT-Dienste längerfristig bereitstellen. Zum einen beziehen wir unseren Internetzugang über den DFN-Verein, der steuerrechtlich begünstigt ist und nur einen geschlossenen Benutzerkreis versorgen darf. Zum anderen nehmen wir Bildungsrabatte bei der Beschaffung von Hard- und Software in Anspruch. Auch den Zugang zu elektronischen Verlagsmedien dürfen wir nur Angehörigen der Hochschule gewähren.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Kann ein bereits gelöschter Uni-Account wiederhergestellt werden?Kann ein bereits gelöschter Uni-Account wiederhergestellt werden?

    Ein bereits gelöschter Uni-Account bleibt derzeit noch drei Monate lang reserviert, bevor Accountname und E-Mail-Adressen an andere Personen wiedervergeben werden können.

    Sofern der Uni-Account innerhalb von drei Monaten durch erneute Immatrikulation neu erstellt wird (Studierende) oder neu beantragt wird (Mitarbeiter/innen), werden automatisch der Accountname, die E-Mail-Adressen, das E-Mail-Postfach und die ILIAS-Daten (sowie bei Mitarbeiter/innen auch das Home-Laufwerk H:) wiederhergestellt.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Der/die Uni-Account-Eigentümer/in ist verstorben. Wie erhalten wir Zugriff?Der/die Uni-Account-Eigentümer/in ist verstorben. Wie erhalten wir Zugriff?

    Bei persönlichen Uni-Accounts halten Sie bitte zunächst Rücksprache mit der Rechtsabteilung der Universität, da hier Aspekte des Datenschutzes zu berücksichtigen sind sowie eine Abwägung der Persönlichkeitsrechte gegenüber dem Dienstinteresse erfolgen muss. In der Regel ist anschließend eine gemeinsam mit HRZ und Rechtsabteilung durchgeführte Einsichtnahme in den persönlichen Uni-Account der/des Verstorbenen möglich.

    Bei Funktions-Konten ist per Änderungsantrag eine Übertragung auf eine neue Person möglich, hierzu ist lediglich die Unterschrift des Vorgesetzten / Sekretariats / IT-Beauftragten erforderlich.

Fragen zum Leistungsumfang