22.03.2021 Sexuelle Gewalt als Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt

Buch, Waage und Richterhammer symbolisieren Utensilien des Gerichtsalltags
Jan Pietrieszka

Das Oberlandesgericht Koblenz hat am 17. März die Anklage gegen den Hauptangeklagten Anwar R. im sogenannten Al-Khatib-Prozess aktualisiert. Die Fälle sexueller Gewalt in der Al-Khatib-Abteilung werden nun als Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt, die als Teil eines weit verbreiteten oder systematischen Angriffs gegen die Zivilbevölkerung in Syrien begangen wurde, und nicht - wie bisher -  als Einzelfälle angesehen und nach deutschem Strafrecht verhandelt.

Mehr Informationen zum Prozess finden Sie auf den Seiten des EUROPEAN CENTER FOR CONSTITUTIONAL AND HUMAN RIGHTS E.V..