Hauptinhalt

Impulse und Reflexionen an historischem Ort: Die Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht und die Jahresfeiern des ICWC

Foto: Simon Sträter
Galerie anzeigen

Jedes Jahr begeht das ICWC anlässlich seines Gründungstages eine Jahresfeier mit der Tradition gewordenen „Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht“, die stets ein in diesem Gebiet ausgewiesener Gast hält. Zuletzt war dies am 6. Dezember 2018 Kimberly Prost, Richterin am Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag, welche über das Thema „Zwanzig Jahre Römisches Statut des Internationalen Strafgerichtshofs: Errungenschaften und Herausforderungen“ sprach. Am 5. Dezember 2017 hatten wir Bischof Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber zu Gast, der zum Thema „Die kulturelle Dimension des Genozids“ referierte. Am 8. Dezember 2016 begrüßten wir Professor Dr. Christoph Safferling, LL.M., u.a. Sprecher der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit beim Bundesministerium der Justiz. Zuvor, am 3. Dezember 2015, konnte Professor Bertram Schmitt, Richter am IStGH, in Marburg empfangen werden. Im Jahr 2014 hatte das ICWC die Ehre, dass Herr Professor Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München/Berlin, diese Vorlesung hielt. Sie fand überdies im Rahmen einer mehrtägigen internationalen und interdisziplinären wissenschaftlichen Tagung am ICWC statt. Ein weiterer besonderer Höhepunkt war auch die Jahresfeier 2013, die zugleich den Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Zentrums darstellte und neben der vom ehemaligen Richter des Bundesverfassungsgerichts Professor Udo di Fabio (Bonn) gehaltenen Festvorlesung zum Thema „Die Strafgewalt der Weltgesellschaft“ eine interdisziplinäre Werkstatt zum Völkerstrafrecht umfasste. Die Werkstattpanels waren besetzt mit hochkarätigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Praxis.

Auf diesen Seiten erfahren sie mehr über die Jahresfeier 2013 sowie über alle vorherigen Jahresfeiern und Festvorlesungen, zu denen als Festredner Professor Heiner Bielefeldt (Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen und ehemaliger Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte), Professor Andreas Paulus (Richter des Bundesverfassungsgerichts), Professor Manfred Görtemaker (Professor für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam und später gemeinsam mit dem ehemaligen ICWC-Direktor Professor Christoph Safferling Mitglied der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission beim Bundesministerium der Justiz zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit), Professor Kai Ambos (Professor für Strafrecht an der Universität Göttingen und Richter am Landgericht) und Professor Edgar Wolfrum (Professor für Public History und Angewandte Geschichtswissenschaft an der Universität Heidelberg) begrüßt werden konnten.