Hauptinhalt

Monatskolloquium 07.12.22 - 20 Jahre Völkerstrafgesetzbuch - Prof. Dr. Stefanie Bock

Veranstaltungsdaten

07. Dezember 2022 16:00 – 07. Dezember 2022 18:00

Raum +2/0010 Landgrafenhaus; Universitätsstraße 7

Zum Monatskolloquium des ICWC im Dezember 2022 laden wir Sie herzlich zu einem Vortrag unserer Geschäftsführenden Direktorin Prof. Dr. Stefanie Bock ein.

Referieren wird sie zum Thema:

"20 Jahre Völkerstrafgesetzbuch - eine kritische Bestandsaufnahme der deutschen völkerstrafrechtlichen Praxis"

Vor 20 Jahren, am 30.06.2002 - und damit genau einen Tag vor dem Statut des Internationalen Strafgerichtshofs, ist in Deutschland das Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) in Kraft getreten. Hierdurch wurde die Grundlage für eine nationale Verfolgung der völkerstrafrechtlichen Kernverbrechen (Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und das Verbrechen der Aggression) geschaffen. Deutschland sollte in die Lage versetzt werden, aktiv am weltweiten Kampf gegen die Straflosigkeit der "worst crimes known to humanity" teilzunehmen. Prof. Dr. Stefanie Bock wird einen Einblick in die völkerstrafrechtliche Praxis geben und aufzeigen, wie die Strafverfolgungsbehörden das VStGB anwenden, vor welchen Schwierigkeiten und Herausforderungen sie dabei stehen und wie das nationale Völkerstrafrecht weiterentwickelt werden könnte.

Termin:

07. Dezember 2022

16 Uhr c.t.

Raum +2/0010 Landgrafenhaus; Universitätsstraße 7

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie auf Anfrage unter

Alle Interessierten sind wie immer herzlich eingeladen.

Referierende

Prof. Dr. Stefanie Bock

Veranstalter

Internationales Forschungs- und Dokumentationszentrum Kriegsverbrecherprozesse

Kontakt