Hauptinhalt

Kunstgeschichte (M.A.)

Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang Kunstgeschichte fördert Kenntnisse und Fähigkeiten für die Erforschung, für die wissenschaftlich abgesicherte Begleitung von Maßnahmen zum Erhalt und für die Vermittlung des Reichtums kultureller Überlieferungen. Aufbauend auf ein breites fachspezifisches Wissen lernen Sie wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse selbstständig auf komplexe Gegenstände und die Rahmenbedingungen der Künste anzuwenden. Der Studiengang enthält einen hohen Anteil von Lehrveranstaltungen vor Originalen und stärkt damit die Denkmälerkenntnis (Kunsttechniken, Stilgeschichte, frühere und gegenwärtige Präsentationsformen). Über die Vielfalt der Einzelwissenschaft hinaus werden Sie fächerübergreifend zu Problemlösungen angeleitet.

Schwerpunkte

Das Modul "Systematik" dient der Förderung der wissenschaftlichen Eigeninitiative und frühen Teilhabe an der Forschung. In den „Fallstudien“ werden exemplarisch Themen aus dem ganzen Spektrum der Kunstgeschichte behandelt. Zu den "Feldstudien" gehören eine große Exkursion und ein Projektseminar. Teile des dritten und das vierte Semester sind der Abschlussarbeit und begleitenden Kolloquien vorbehalten.

Des Weiteren bietet Ihnen der Studiengang zur individuellen Setzung von Schwerpunkten Raum für die freie Wahl von Modulen aus anderen Studiengängen.

Ziele

Für die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kunstgeschichte eröffnen sich aufgrund ihrer Fachkompetenz für Bildkünste, Architektur, Kunstgewerbe und die intermedialen Erscheinungsformen moderner Kunstrichtungen vielfältige Berufsmöglichkeiten.

Hier bieten sich insbesondere folgende Bereiche an:

  • Museum
  • Denkmalpflege
  • Bauforschung
  • Bildarchive
  • Kunsthandel
  • Art Consulting
  • Kulturmanagement
  • Erwachsenenbildung
  • Tourismusbranche
  • Printmedien
  • audiovisuelle Medien

Der Masterstudiengang ist auch die Grundlage für eine Promotion im Fach Kunstgeschichte.

Entdecken