16.02.2021 Nationallizenz für persische E-Books Miras Maktoob

Foto: Susanne Saker

Ab sofort ermöglicht der Fachinformationsdienst (FID) Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien, finanziell unterstützt von der DFG, den deutschlandweiten Zugriff auf die persischsprachige E-Book Sammlung "Miras Maktoob".

Die E-Book-Sammlung mit 248 Bänden (189 Werke) bietet Editionen von literarischen Werken und Abhandlungen zur iranischen Kulturgeschichte die bis in das 10. Jahrhundert zurückreichen. Die persischen und arabischen Texte behandeln insbesondere historische, geografische und philosophische Themen. Die Sammlung wurde ursprünglich vom Written Heritage Research Institute (Miras Maktoob), einer Nichtregierungsorganisation in Teheran, herausgegeben.

Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls ihnen der Zugang über ein Universitätsnetz, bzw. über ihre wissenschaftliche Bibliothek, nicht zur Verfügung steht.

Kontakt

-