Hauptinhalt

Open-Access-Publizieren bei Springer Nature

Nachdem am 08.01.2020 der Transformationsvertrag zwischen SpringerNature und der Projektgruppe DEAL - vertreten durch die Max Planck Digital Library (MPDL Service GmbH) - unterzeichnet wurden, erfolgten in den folgenden Monaten die Vertragsabschlüsse mit den einzelnen teilnehmenden wissenschaftlichen Einrichtungen.

Auch die Philipps-Universität Marburg hat sich zur Teilnahme entschieden, um zum einen Zugriffsrechte zu sichern und zum anderen das Open-Access-Publizieren für die Angehörigen der Philipps-Universität zu vereinfachen.

Aufgrund der Vertragskonditionen ist es Autorinnen und Autoren der teilnahmeberechtigten Einrichtungen bereits seit dem 01.01.2020 möglich, in Subkriptionszeitschriften der Springer Verlagsgruppe weitgehend kostenfrei Open Access (OA) zu publizieren.
Für die folgenden Artikeltypen werden die OA-Publikationskosten für Veröffentlichungen in Subskriptionszeitschriften über den Vertrag abgedeckt:

  • Research Articles (= Original Paper, Review Paper, Brief Communication)
  • Non-Research Articles (= Editorial Notes, Book Reviews, Letters, Reports (ausgenommen: Non-Research Articles in Facharztzeitschriften [siehe Titelliste]).
    Artikel in den rund 70 Springer Nature Facharztzeitschriften werden nur unter gewissen Voraussetzungen Open Access publiziert.

Seit dem 01.08.2020 werden auch "Research Articles" in den derzeit ca. 600 reinen Open-Access-Zeitschriften von Springer-Nature vom Vertrag abgedeckt. Hierdurch wird auf die APC-Listenpreise fast aller Springer-Open- und BMC-Titel ein Rabatt von 20 % gewährt.  Dies gilt nicht für Nature Communications und Scientific Reports. Bei diesen beiden Zeitschriften beträgt der Rabatt nur 5%.
Zudem werden die Article Processing Charges (APCs) nicht mehr individuell den einzelnen "corresponding / submitting authors" in Rechnung gestellt sondern zentral über die Universitätsbibliothek abgerechnet.
Bitte beachten Sie, dass zu den Research Articles nur die Artikeltypen Original Paper, Review Paper und Brief Communication zählen.

Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an .

Kontakt


-