Hauptinhalt

Beratung für Studierende

Bis auf Weiteres findet auf Grund von Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der "Corona" Pandemie keine offene Sprechstunde statt!

Telefonische Beratung (06421/ 28-26446) ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:30 bis 16:30 Uhr möglich.

Informationen zu weiteren digitalen Beratungsangeboten finden Sie weiter unten.

Die Hauptaufgabe der ADiS ist die Beratung und Begleitung von Studierenden, die unmittelbare oder mittelbare Diskriminierung und/ oder Benachteiligung auf Grund eines schützenswerten Merkmals im Kontext der Philipps-Universität erfahren haben.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was ist Diskriminierung?Was ist Diskriminierung?

    Diskriminierung ist die Benachteiligung von Menschen aufgrund eines schützenswerten Merkmals, wie zum Bespiel des Geschlechts, der (zugeschriebenen) ethnischen Herkunft, des Alters, einer Behinderung oder chronischen Krankheit, der sexuellen oder geschlechtlichen Identität, der Religion oder Weltanschauung, der sozialen Herkunft und des Aussehens. 
    Entscheidend für eine Benachteiligung ist das Ergebnis, nicht jedoch das Motiv (Absicht, Gedankenlosigkeit, allgemeine Verwaltungspraxis etc.)

    Es kann zwischen mittelbarer und unmittelbarer Diskriminierung unterschieden werden:

    Unmittelbare Benachteiligung liegt dann vor, wenn eine Person eine weniger günstige Behandlung erfährt als eine Vergleichsperson und diese an eine der oben genannten sozialen Kategorien geknüpft ist.

    Mittelbare Benachteiligungen sind scheinbar neutrale Verhaltensweisen, Vorschriften und Regelungen, die für alle gelten. In der Praxis wirken sich diese jedoch als Benachteiligung für bestimmte Gruppen aus. 

    Sexuelle Belästigung und sexualisierte Gewalt, Mobbing und Stalking sind besondere Formen von Diskriminierung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BeratungsgrundsätzeBeratungsgrundsätze

    Die Beratung stellt die Ratsuchenden, ihre Erfahrungen und Perspektiven in den Mittelpunkt. Die Beratung ist geleitet durch folgende Haltungen:

    - Vertraulichkeit
    - Unabhängigkeit
    - Wertschätzung
    - Parteilichkeit gegenüber den Ratsuchenden
    - Lebensweltorientierung
    - Ressourcenorientierung
    - Lösungsorientierung
    - Empowerment

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Promovendinnen und PromovendenPromovendinnen und Promovenden

    Promotionsstudierende können die Beratung in Anspruch nehmen solange es sich nicht um eine Beratung im Sinne des Rechtsanspruches des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) handelt. Promovendinnen und Promovenden, die an der Philipps-Universität beschäftigt sind, wenden sich bitte an den AGG Beauftragten.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Digitale BeratungsangeboteDigitale Beratungsangebote

    Auf Grund der Vorsichtsmaßnahmen in Zusammenhang mit der COVID 19 Pandemie wird die Antidiskriminierungsstelle die Angebote der Onlineberatung ausbauen.

    Dabei stehen die Vertraulichkeit und Qualität der Beratung weiterhin an erster Stelle.

    Folgende Möglichkeiten, Beratung in Anspruch zu nehmen stehen Ihnen ab dem 14.04.2020 zur Verfügung:

    Offene Sprechstunde im ILIAS Chatraum der ADiS:
    am Dienstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr können Sie Ihre Fragen stellen, Termine vereinbaren oder in einem privaten Chatraum eine Kurzberatung in Anspruch nehmen.

    Beratung per Videokonferenz:
    gerne können Sie einen Termin für eine persönliche Videoberatung vereinbaren. Für die Beratung wird der Webkonferenzdienst BigBlueButton genutzt.
    Dieser Dienst wird zentral auf eignen Servern des Hochschulrechenzentrums betrieben. Das HRZ nimmt dabei keinerlei Zugriff auf die während der Konferenzen eingestellten bzw. hinterlassen Daten. Für weitere Fragen zur Datensicherheit des Konferenzdienstes stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.