Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Romanistik)
 
  Startseite  
 

Institut für Romanische Philologie

Rumänisch 

mit Simona Rehkopf

chocolate.jpg

Das Rumänische gehört zu den Sprachen der Ostromania. Außer in Rumänien wird es auch in der Republik Moldau und innerhalb einiger kleinerer Sprachinseln (Mazedonien, Serbien, Kroatien, Bulgarien, Albanien und Griechenland) gesprochen. Bereits bei der Lektüre einer rumänischen Speisekarte stellt man fest, dass das Rumänische seit Jahrhunderten in engem Kontakt zu anderen romanischen und slawischen Sprachen sowie dem Türkischen und dem Deutschen steht.

So isst man im restaurantul als aperitiv eine   salată oder eine ciorbă und genehmigt sich dazu meist eine hochprozentige ţuică, um dann bei den mâncăruri calde zwischen preperate din carne oder din peşte oder auch de legume zu wählen. Dazu einen guten vin roşu oder auch einfach nur apă minerală. Und wie wäre es mit cremşnitbrioşe oder clătite cu dulceaţă de căpşuni als desertPoftă bună und Noroc!

 

Projektwoche WS 2015/16: Schnupperkurs 

 

Ab WS 2016/17

Jeweils im Wintersemester: A1-Kurs

Jeweils im Sommersemester: A2-Kurs

 

Fotos aus den Kursen

 



Zuletzt aktualisiert: 24.04.2017 · peraltae

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Romanische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/28-24935, Fax +49 6421/28-26915, E-Mail: sekrerom@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/romanistik/rumaenisch_ordner

Impressum | Datenschutz