Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Romanistik)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Fremdsprachliche Philologien » Institut für Romanische Philologie » Studium » Internationales/ERASMUS
  • Print this page
  • create PDF file

Welche Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts gibt es?

Ein Auslandssemester in Spanien, ein Praktikum in Australien, ein Lehrauftrag in Großbritannien, ein Sprachkurs in der Türkei oder eine Fremdsprachenassistenz in den USA - ein Auslandsaufenthalt lässt Sie eintauchen in die Sprache und Kultur ihres Gastlandes, fördert interkulturelle und soziale Kompetenzen und lässt Sie Erfahrungen sammeln, die Sie ein Leben lang begleiten werden. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, im Rahmen Ihres Studiums einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren und zu finanzieren:

 


Studium und Praktikum im europäischen Ausland

Studium und Praktikum weltweit (nicht Erasmus)
                              
Weltkugel                                          
flaggen

Erasmus+ Studierendenmobilität für EU-Länder

Vorteile:

Vermittlung eines Studienplatzes sowie fachliche Betreuung und Anerkennung der Leistungen durch das Institut für Romanische Philologie; organisatorische Betreuung und finanzieller Zuschuss über das International Office

Erasmus+ Koordinatorin Romanistik: Rahel Perschke

Für weitere Informationen zu den Erasmus-Plätzen der Romanistik wählen Sie links im Menü den Reiter >> Erasmus+ aus.

Ansprechpartner*innen im International Office:

Christina Bohle (Institutional Coordinator)

Binja Homann

David Schwarzer (Studentische Beratung)


Erasmus+ Practical Placements für EU-Länder

Vorteile:

Betreuung und Anerkennung von Auslandspraktika (soweit curricular) durch das Institut für Romanische Philologie; organisatorische Betreuung und finanzieller Zuschuss über das International Office

Sprachlehrassistenz (Teaching Assistance)

Lehramtsstudierende können als Fremdsprachenassistent*innen vermittelt werden. Zuständig dafür ist der Pädagogische Austauschdienst (PAD).

Eine Fremdsprachenassistenz gilt ebenfalls als Erasmus+ Practical Placement und kann im oben genannten Rahmen betreut und gefördert werden.

Ansprechpartner*innen Practical Placements (IO):

Lisa Torfah / Martin-Christian Meine (Studentische Beratung)
 


Auch für Studienaufenthalte und Praktika außerhalb der EU gibt es Fördermöglichkeiten und Stipendien, z.B. das PROMOS-Programm oder verschiedene Stipendien-Programme des DAAD. Bei Fragen und für weitere Informationen zu einem Studium oder Praktikum, die nicht durch das Erasmus-Programm gefördert werden können, wenden Sie sich an die Ansprechpartner*innen des International Office.






Finanzierung über Stipendien

Finanzierung

  • Stipendien-Datenbank: Rund 700 Stipendien von mehr als 400 Fördereinrichtungen für das Bachelor-, Master- und Promotionsstudium sowie Adressen für Sachkostenzuschüsse und Unterstützung bei Auslandsaufenthalten führt eine Datenbank des Karrierenetzwerks E-Fellows auf: http://www.stipendien-datenbank.de

  • Stipendien-Datenbank: mystipendium.de

 



 

Fotos (v.l.n.r.): Gerd Altmann / pixelio, Rainer Sturm  / pixelio,  Q.pictures  / pixelio

Zuletzt aktualisiert: 29.03.2018 · Dieteric

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Romanische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/28-24778, Fax +49 6421/28-26915, E-Mail: sekrerom@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/romanistik/studium/auslandsstudium

Impressum | Datenschutz