Direkt zum Inhalt
 
 
image-noprofile.jpeg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Geographie » Studium » Lehrveranstaltungen » Bisherige Lehrveranstaltungen
  • Print this page
  • create PDF file

Bisherige Lehrveranstaltungen


Geländepraktika


MaltaSoSe16

Malta SoSe 16 (Bendix & Thies)

Ziel der Exkursion war v.a. die Analyse des vielfältigen Naturraums Maltas und die Möglichkeiten der nachhaltigen Entwicklung auf verschiedenen räumlichen Skalenebenen. Daneben zählte die Vertiefung und praktische Anwendung methodischer Kenntnisse im Rahmen von Kleinprojekten zu den wesentlichen Zielen der Exkursion. Dabei lernten die Studierenden das eigenständige Arbeiten in physisch-geographisch und kulturell fremder Umgebung.

TeneriffaWiSe1516

Teneriffa WiSe 15/16 (Harnischmacher)

Vegetation, Landnutzung, Landwirtschaft, Tourismus, Geologie und Geomorphologie auf Teneriffa
Süd-Ecuador und Nord-Peru WiSe 2015-2016

Süd-Ecuador und Nord-Peru WiSe 15/16 (Bader & Mendieta)

Schwerpunkt der Exkursion war das kennenlernen verschiedener tropischen Ökosystemen, inkl. Regenwald, Nebelwald, Páramo, Trockenwald, Wüste, Mangroven und Küsten. Natürlich wurden ausser die Vegetation auch weitere geographischen Themen angesprochen, wie die Geomorphologie, Klimamuster, Landgebrauch, Naturschutz, soziale Verhältnisse, Geschichte und Kultur. Unter anderen wurden einige historische Denkmalen der Chachapoya Kultur so wie eine Vogelinsel besucht.
USAWiSe1415

USA WiSe 14/15 (Harnischmacher)

Geomorphologie, Geologie, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Besiedlungsgeschichte, Tourismus im Südwesten der USA
Yunnan SS14 (Miehe)

Yunnan (China) WiSe 14/15 (Miehe)

New York SS14

New York (USA) SoSe 14 (Paal)

Ziel der stadtgeographischen Exkursion New York war die kritische
Auseinandersetzung mit der US-amerikanischen Großstadt und ihren
typischen Merkmalen (ethnische Viertelsbildung, gentrification,
Slumbildung/Slumclearing, Wiederaufbau nach 9/11, Funktionswandel
innerstädtischer Quartiere etc.)
GroßbritanienSoSe14

Großbritanien SoSe 14 (Harnischmacher & Dorenkamp) 

Stadtgeschichte und -entwicklung, Wirtschaftsgeographie, Tourismus, ländlicher Raum, Landnutzung, Geomorphologie und Geologie in England und Wales

Teneriffa WS 13/14 (Kluge)

Teneriffa (Spanien) WiSe 13/14 (Kluge)

Themen waren die Geographie Teneriffas mit Schwerpunkt auf Vegetationskunde, Geologie und Geomorphologie sowie spezielle humangeographische Fragestellungen.

Indonesien SS13 (Hassler)

Bali (Indonesien) SoSe 13 (Hassler)
Ziel der Geländearbeit in Indonesien war es, die ökonomischen und sozialen Gegebenheiten Indonesiens in ihren geographischen Ausprägungen zu analysieren. Vorrangig humangeographische Inhalte sollten dabei kontextabhängig erarbeitet und präsentiert werden.
Usbekistan SS13 (Opp)

Aralsee (Usbekistan) SoSe 13 (Opp) 

Gegenstand der Exkursion war die Vermittlung und selbständige Erarbeitung von Informationen über die Naturausstattung (Geologischer Bau und Entwicklung, Relief, Klima, Gewässer, Böden, Vegetation, Tierwelt) und über den Siedlungs- und Wirtschaftsraum (Stadt- und Dorf-, Agrar- und Industrie-, Infrastruktur- und Dienstleistungs- sowie Bevölkerungsentwicklung, Geschichte, Weltkulturerbestätten, Schutzgebiete sowie Tourismus) in Usbekistan und Teilen Tadschkistans sowie das Aralsee-Syndrom mit den damit verbunden Umweltproblemen.


Algarve (Portugal) WiSe 12/13 (Bach)

Algarve (Portugal) WiSe 12/13 (Bach)

Thematischer Schwerpunkt der Exkursion sind biogeographische Zusammenhänge entlang von Gradienten. Hierbei betrachten wir den maritim-kontinentalen sowie den vertikalen Formenwandel in einer abwechslungsreichen und vom Menschen stark geprägten Landschaft. Theoretische und methodische Kenntnisse der physischen Geographie werden vermittelt.


Exkursion Kap Verde

Kap Verde WiSe 12/13 (Nauß)

Im Rahmen des Geländepraktikums sollen sowohl spezielle physisch- als auch human-geographische Problemfelder am Beispiel der Kap-Verdischen-Inseln konkretisiert und in Form projektorientierter Gruppenarbeiten bearbeitet werden. Die projektorientierte Bearbeitung umfasst dabei sowohl eine theoretische als auch eine praktische Komponente. Die theoretische Grundlage für die Projektarbeit vor Ort wird im Rahmen eines Spezialseminars durch die Teilnehmergruppen vorgestellt und diskutiert. Die praktische Projektarbeit wird anschließend im Rahmen eines Geländeaufenthalts auf den Inseln Sal und Santiago durchgeführt.

Paris und London Wise1213

Die Global Cities Paris und London - Stadtentwicklung im Vergleich WiSe 12/13 (Paal)

Humangeographisches Geländepraktikum/Geländearbeit mit stadtgeographischem Schwerpunkt



Exkursion Malta WiSe 12/13
Exkursion nach Malta

Malta WiSe 12/13 (Bendix & Thies)

Auf der Exkursion, die human- und physische Geographen gleichermaßen anspricht, werden grundlegende Kenntnisse zur Landeskunde erworben. Die naturgeographischen Grundlagen der Insel hinsichtlich klimatologischen, geologischen, geomorphologischen, bodenkundlichen, hydrologischen und vegetationsgeographischen Verhältnisse werden im Gelände erarbeitet und die Arbeitstechniken vermittelt. Auf der humangeographischen Seite werden die Wirtschafts- und agrargeographischen Zweige, die kultur- und siedlungshistorische und politische Entwicklung des Landes untersucht und durch Besuche entsprechender Organisationen und Ansprechpartner ergänzt. Besonderer Wert wird bei der Betrachtung Maltas auf die Verknüpfung von physisch-geographischen Grundlagen und der sich daraus entwickelnden humangeographischen Entwicklungsperspektiven bis in die Neuzeit gelegt. Besonderer Gegenstand ist dabei die aktuelle Situation des Landes seit dem Beitritt der EU und Fragen der Umsetzung der EU-Beitrittsauflagen für das rohstoffarme überbevölkerte Land. Insbesondere Konzepte für die Realisierung alternativer Energien auf Malta werden entwickelt und diskutiert.



Exkursion Südafrika WiSe 12/13

Südafrika – ein Schwellenland in der globalen Transformation WiSe 12/13 (Strambach & Surmeier)

Die Studierenden sollen konzeptionelle humangeographische Kenntnissen anwenden, um die räumlichen Auswirkungen sozio-ökonomischer Prozesse im Kontext von Südafrika zu analysieren. Die Zielsetzung besteht darin, globale Wirkungszusammenhänge aus unterschiedlichen Perspektiven zu verstehen und Problemlagen sowie nachhaltige Lösungsansätze im globalen Kontext kennenzulernen und kritisch zu diskutieren.





Weitere Geländepraktika finden Sie im Archiv.


Projektseminare


Semester Dozent
Titel
WiSe 16/17
Bader, Mendieta Leiva
Entwicklung der mediterranen Vegetation am Beispiel Mallorca 

Chifflard
Urbaner Wasserhaushalt

Appelhans, Meyer
Fernerkundliche Erfassung und Analyse globaler raum-zeitlicher Umweltveränderungen

Brenner
Wirtschaftsentwicklung in Ländern/National economic development 



SoSe 16
Brenner, Stephan
Gestaltung von Innovationsprozessen in hessischen Unternehmen

Klement
Creative Music Cities: The role of space and place for the evolution of symbolic knowledge bases 

Hassler
Wertketten der Entwicklung in Marrakesch

Strambach, Dorenkamp
Triangulation in der Humangeographie – empirische Analysen alternativer Wirtschaftsformen

Bendix, Trachte
Wolken und Niederschlag in Raum Marburg

Appelhans, Meyer
Fernerkundliche Erfassung und Analyse globaler raum-zeitlicher Umweltveränderungen

Müller-Karpe, Harnischmacher
Vulkane in Kulturlandschaften. Naturkatastrophen im Spiegel geoarchäologischer Untersuchungen



WiSe 15/16
Brenner
Innopoli: Politik in regionalen Innovationssystemen 

Brenner
Genealogie der Wirtschaftsgeographie

Roesler
Bioenergie im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Opp
Flussauen als Sediment- und Stoffsenken sowie Archive der Nutzung im Einzugsgebiet

Rollenbeck
Potentiale für Umweltenergien

Miehe, Reudenbach
Global Change in Nepal 



SoSe 15
Pflitsch
Transformationen nachhaltig gestalten - Strategien für eine regionale Fachkräftesicherung 

Dorenkamp
Stadtentwicklungspolitik und -strategien in Deutschland

Klement
Die Geographie des Bieres

Bader
Vegetation im Wandel im Kleinwalsertal (Allgäuer Alpen)

Bendix
Wolken und Niederschlag in Raum Marburg  

Nauss, Kluge, Appelhans
Kartierung und Analyse der Hemerobie in Marburg mit Hilfe von Geländemethoden und Fernerkundung



WiSe 14/15
Bendix, Brenner
Wirtschaftliche Auswirkungen von Extremwetterereignissen in deutschen Regionen 

Reiss, Hassler
Interdisziplinäres Projektseminar Geopark Vulkanregion Vogelsberg

Nauß, Kluge, Appelhans
Erfassung und Analyse von Landschaftsmustern mit Geländemethoden und Fernerkundung

Chifflard
Bodenhydrologische Prozesse – Analyse im Gelände und Labor 



SoSe 14
Nauss, NN
Erfassung und Analyse von Landschaftsmustern

Brenner
Innovationsprozesse Hessen

Harnischmacher
Siedlungen Flusslandschaft

Bendix
Klimawandel, Biodiversität und Ökosystemfunktionen

Hassler
Mobilität im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Klement
Geographie des Bieres



WiSe 13/14
Brenner
Innopoli: Politik in regionalen Innovationssystemen

Nauss, Appelhans
Erfassung und Analyse von Landschaftsmustern mit Geländemethoden und Fernerkundung



SoSe 13
Bendix
Klimaökologie

Harnischmacher
Geoarchäologische Untersuchungen zum frühen Bergbau

Hassler, Warburg
Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Altern in Marburgs Außenstadtteilen



WiSe 12/13
Nauss, Appelhans
Erfassung, Analyse und Visualsierung ausgewählter Umweltdatensätze



SoSe 12
Brenner, Dettmann, Klement
Innovationsprozesse in hessischen Unternehmen

Strambach, Klement, Kohl
Neue Mobilitätsdynamiken in Wissenschaftsstädten
  Rollenbeck, Bach
Umweltmonitoring

Weitere Projektseminare finden Sie im Archiv.

Zuletzt aktualisiert: 08.06.2017 · Soete

 
 
Fb. 19 - Geographie

Fb. 19 - Fachbereich Geographie, Deutschhausstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24257, Fax +49 6421/28-28950, E-Mail: dekan19@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb19/studium/lehrveranstaltungen/bishlv

Impressum | Datenschutz