Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Klass. Phil.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Fremdsprachliche Philologien » Klassische Philologie » Seminar » Lehrende » Dr. Rainer Nickel
  • Print this page
  • create PDF file

Dr. Rainer Nickel, ständiger Lehrbeauftragter

Curriculum Vitae

  • 1940: geboren in Korbach
  • 1960 - 1965: Studium der Klassischen Philologie in Marburg und Berlin
  • 1965: Erstes Staatsexamen
  • 1968: Zweites Staatsexamen
  • 1968 - 1969: Wissenschaftlicher Assistent an der FU Berlin
  • 1969 - 1972: Lehrer am Berlinischen Gymnasium zum Grauen Kloster
  • 1970: Promotion an der FU Berlin mit einer Arbeit über Das Begriffspaar Besitzen und Gebrauchen. Ein Beitrag zur Vorgeschichte der Potenz-Akt-Beziehung in der aristotelischen Ethik
  • 1972 - 1977: Lehrer an verschiedenen Schulen in Kiel; Organisation der Lehrerfortbildung am Landesinstitut Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule (IPTS) sowie Lehrbeauftragter an der TU Berlin für die Fachdidaktik der Alten Sprachen
  • 1977 - 1982: Lehrer an der Theologischen Akademie Celle/Hermannsburg
  • 1983 - 1984: Lehrer am Goethe-Gymnasium in Berlin-Wilmersdorf
  • 1985 - 2005: Oberstudiendirektor und Leiter des Göttinger Max-Planck-Gymnasiums
  • 1999 - 2004: Lehrbeauftragter für die Fachdidaktik der Alten Sprachen an der Georg-August-Universität Göttingen
  • seit 2008: Ständiger Lehrbeauftragter am Seminar für Klassische Philologie an der Philipps-Universität Marburg



Publikationen

1. Monographien und Textausgaben

  • Das Begriffspaar Besitzen und Gebrauchen. Ein Beitrag zur Vorgeschichte der Potenz-Akt-Beziehung in der aristotelischen Ethik, Berlin (Dissertation) 1970.
  • Altsprachlicher Unterricht - Neue Wege seiner didaktischen Begründung, Darmstadt 1973 (Erträge der Forschung, Bd. 15).
  • Probleme des altsprachlichen Literaturunterrichts, Kiel 1973 (Anregungen und Informationen für die Schule, Heft 14).
  • Die Alten Sprachen in der Schule. Didaktische Probleme und Perspektiven, Kiel 1974 (IPTS-Schriften, Bd. 3); 2. Auflage Frankfurt 1978.
  • Kooperatives Lernen, München 1976 (Harms Pädagogische Reihe, Bd. 26).
  • L'insegnamento delle lingue classiche. Nuove possibilità per una sua motivazione didattica. Edizione italiana a cura di Carlo Santini, Roma 1976.
  • Bildung und Sprache. M. F. Quintilianus und die Erziehungswissenschaft. Eine Curriculumssequenz für die Sekundarstufe II, Würzburg 1976.
  • Der moderne Lateinunterricht. Lernziele und Unterrichtsverfahren in der gymnasialen Oberstufe, Freiburg/Würzburg 1977.
  • Lateinisch und Deutsch. Übersetzung und Sprachvergleich mit Übungstexten. Freiburg/Würzburg 1977 (FRUCTUS Arbeitsmaterialien Latein).
  • Ironie, Parodie und Satire von Lucilius bis Loriot [zusammen mit M. Meinhold], Freiburg/Würzburg 1977 (FRUCTUS Arbeitsmaterialien Latein).
  • Xenophon, Darmstadt 1979 (Erträge der Forschung, Bd. 111).
  • Interpretatio. Neue lateinische Textgrammatik (mit Lehrerhandbuch) [zusammen mit H. J. Glücklich und P. Petersen], Freiburg/Würzburg 1980.
  • Lexikon zum Lateinunterricht [zusammen mit U. Frings und H. Keulen], Freiburg/Würzburg 1981.
  • Litterae. Unterrichtswerk für spätbeginnendes Latein. Teil A: Lesestücke und Übungen. Teil B: Grammatik und Vokabeln. Lehrerheft „Litteratus“. Arbeitsheft, Bamberg 1982/1983.
  • Philosophie als Lebenshilfe. Seneca und Epikur, Freiburg/Würzburg 1982 (FRUCTUS Arbeitsmaterialien Latein).
  • Einführung in die Didaktik des altsprachlichen Unterrichts, Darmstadt 1982.
  • Arbeitsheft zu „Litterae“ (a.a.O.), Bamberg 1983.
  • Kleines Lexikon zur römischen Welt [zusammen mit F. P. Waiblinger], Bamberg 1985.
  • Von Hasen, Hunden und anderen Tieren. Texte zur Interimslektüre, Bamberg 1985.
  • Leben, lieben, leiden. Catulls Lesbia-Gedichte, Bamberg 1986.
  • Epiktet, Teles, Musonius. Wege zum Glück. Auf der Grundlage der Übertragung von Wilhelm Capelle neu übersetzt, mit Anmerkungen versehen und eingeleitet, Zürich/München 1987 (auch als dtv-Taschenbuch, München 1991).
  • Cäsar lesen - kein Problem! Übungen zur Cäsarlektüre, Bamberg 1987, 2. Auflage 2004.
  • Jacobus de Voragine. Legende aurea. Lateinisch-deutsch. Ausgewählt, übersetzt und herausgegeben, Stuttgart 1988.
  • Ovid lesen - kein Problem. Kofferpacken mit Ovid, Bamberg 1989.
  • Marc Aurel. Wege zu sich selbst. Herausgegeben und übersetzt, München/Zürich 1990; Neuauflage 2010.
  • Marc Aurel. Wege zu sich selbst. Griechisch-deutsch, München/Zürich 1990 (Sammlung Tusculum).
  • Latein in der Mittelstufe. Vorschläge für den Sprach- und Lektüreunterricht, Bamberg 1991 (Auxilia, Bd. 23).
  • Legere. Latein ab Jahrgangsstufe 9. Teil 1: Texte und Übungen. Teil 2: Grammatik und Vokabeln, Bamberg 1991; Neuauflage 1993.
  • Lector, Das Lehrerheft zu Legere, Bamberg 1991.
  • Gesta Romanorum. Lateinisch und deutsch, Stuttgart 1991.
  • Nepos lesen - kein Problem! Übungen zur Wiederholung der Grammatik, Bamberg 1991.
  • Xenophon, Kyrupädie. Die Erziehung des Kyros. Griechisch-deutsch. Herausgegeben und übersetzt, München/Zürich 1992.
  • Epiktet, Teles, Musonius. Griechisch-deutsch, München/Zürich 1994.
  • Cicero, De legibus und Paradoxa Stoicorum. Lateinisch-deutsch, Zürich/München 1994; 2. Auflage 2002; 3. Auflage 2004.
  • Felix. Das Lateinbuch / Das Begleitbuch [zusammen mit K. Westphalen und C. Utz], Bamberg 1995.
  • Cicero lesen - kein Problem! Ciceros Rede Pro M. Marcello, Bamberg 1995.
  • Felix. Der Lehrerband [zusammen mit K. Westphalen und C. Utz], Bamberg 1996.
  • Lexikon der antiken Literatur, Düsseldorf/Zürich 1999; 2. Auflage 2006; 3., überarbeitete Auflage als online-Ausgabe 2010.
  • Latein drei (Lehrbuch mit Lehrerheft und Arbeitsheft für Schüler), Bamberg 1999/2000.
  • Tusculum-Studienausgaben (Auswahlausgaben): Plinius, Briefe; Vergil, Aeneis; Homer, Odyssee (3 Bände), Düsseldorf/Zürich 2000.
  • Lexikon zum Lateinunterricht, Bamberg 2001.
  • Systematische Kurzgrammatik, Bamberg 2001.
  • Aristoteles. Die Nikomachische Ethik. Griechisch und deutsch. Übersetzt von Olof Gigon. Neu herausgegeben, Düsseldorf/Zürich 2001.
  • Carpe viam. Systematische Zitatengrammatik, Bamberg 2002.
  • Epikur. Wege zum Glück. Griechisch-lateinisch-deutsch, Düsseldorf/Zürich 2003; 2. Auflage 2006.
  • Archilochos. Gedichte. Griechisch-deutsch, Düsseldorf/Zürich 2003.
  • Äsop. Fabeln. Herausgegeben und übersetzt, Düsseldorf/Zürich 2004.
  • Äsop. Fabeln. Griechisch-deutsch, Düsseldorf/Zürich 2005. 
  • Epikur. Wege zum Glück, Düsseldorf/Zürich 2005 (Bibliothek der Alten Welt); Neuauflage Mannheim 2010 (Tusculinum).
  • Epiktet. Anleitung zum glücklichen Leben. Encheiridion (Handbuch der Moral). Griechisch-deutsch, Düsseldorf 2006.
  • Buchners Grammatik-Begleiter Latein, 13. Auflage, Bamberg 2008, 15. Auflage 2012.
  • Cicero, De officiis. Vom pflichtgemäßen Handeln. Lateinisch-deutsch, Düsseldorf 2008.
  • Stoa und Stoiker. Griechisch-lateinisch-deutsch. Auswahl der Fragmente und Zeugnisse. 2 Bände, Düsseldorf 2008.
  • Clarus! Grundwortschatz Latein, Buxtehude 2008.
  • 380 Kurztests, die wirklich helfen. Latein. 1.-4. Lernjahr, Stuttgart 2008; 2. Auflage 2009, 3. Auflage 2010.
  • Das Testament des Hundes und andere Denkwürdigkeiten, Bamberg 2009 (Florilegium mediaevale, Bd. 1).
  • Die Tochter des Seeräubers und andere starke Frauen, Bamberg 2009 (Florilegium mediaevale, Bd. 2).
  • Seneca. Epistulae morales ad Lucilium. Briefe an Lucilius. Band 2. Lateinisch-deutsch, Düsseldorf 2009.
  • Der verlorene Sohn und noch ganz andere Kerle. Bamberg 2010 (Florilegium mediaevale, Bd. 3).
  • Griechische Schriftsteller, (Die Berühmten), Mainz 2010.
  • Cicero. De re publica. Der Staat. Lateinisch-deutsch, Mannheim 2010 (überarbeitete Studienausgabe: Berlin 2012).
  • M. T. Cicero. Orakelkunst und Vorhersage, Mannheim 2011 (Tusculinum).
  • So nicht, Epikur! Plutarchs Auseinandersetzung mit Epikur und dem Epikureismus, Mannheim 2011.
  • Heureka! Lukians Markt der Philosophen, Darmstadt/Mainz 2012.
  • Fabula de quodam ... Sieben Märchen der Brüder Grimm, Vöhl-Basdorf 2012.
  • Besitzen und Gebrauchen. Spielarten einer Gedankenfigur vor und bei Aristoteles, (überarbeitete Ausgabe der Dissertation: Berlin 1970), Marburg 2012 (Nova Classica. Marburger Fundus für Studium und Forschung in der Altertumswissenschaft, Bd. 2, Abteilung B: Forschungsliteratur).
  • Seneca. Das glückliche Leben. Lateinisch-deutsch. Herausgegeben und übersetzt, (Tusculum Studienausgaben), Neuausgabe 2012.
  • Marcus Tullius Cicero. Die Philippischen Reden. Lateinisch – deutsch. Übersetzt von Manfred Fuhrmann. Herausgegeben, überarbeitet und eingeleitet von Rainer Nickel; (Tusculum), Berlin 2013.
  • Der verbannte Stratege. Xenophon und der Tod des Thukydides, Darmstadt 2014.

 

2. Herausgaben

  • Latein-Lehrbücher für den Anfangsunterricht in der Sekundarstufe II. (Studien 12/1973, Beiheft 1).
  • Didaktik des altsprachlichen Unterrichts - Deutsche Beiträge 1961-1973, Darmstadt 1974 (Wege der Forschung, Bd. 456).
  • Aditus. Neue Wege zum Latein. Lese- und Arbeitsbuch für die ersten Lektürejahre. Drei Teile: Texte. Schülerkommentar. Lehrerhandbuch, Würzburg 1975.
  • Besprechungen lateinischer Unterrichtswerke (AU 3/1976).
  • Besprechungen lateinischer Unterrichtswerke II (AU 4/1978).
  • Zur Geschichte der Klassischen Philologie und des altsprachlichen Unterrichts I [zusammen mit Hubert Cancik] (AU 3/1982).
  • Zur Geschichte der Klassischen Philologie und des altsprachlichen Unterrichts II [zusammen mit Hubert Cancik] (AU 4/1984).


3. Aufsätze und Artikel

  • Der diomedische Zwang (Platon, Politeia 493 d), in: AU 2/1970, 93-100.
  • Der Mythos vom Dritten Reich und seinem Führer in der Ideologie des Humanistischen Gymnasiums vor 1945, in: Paedagogica Historica X,1 (1970), 111-128.
  • Politische Bildungsarbeit im altsprachlichen Unterricht?, in: didactica 4,4 (1970), 264-274.
  • Strukturplan und altsprachlicher Unterricht, in: Die höhere Schule 24 (1971), 181-183.
  • Das Partizip-Programm von Hermann Steinthal als Wiederholungsprogramm im Lateinunterricht einer 9., 10. und 11. Klasse, in: AU 4/1971, 80-92.
  • Programmiertes Lernen im Lateinunterricht. Erfahrungen mit dem Schwerpunktprogramm „Der Infinitiv“ von Horst Holtermann, in: Gymnasium 79 (1972), 62-68.
  • Die achtundsechzig Göttinger Thesen zur Didaktik des altsprachlichen Unterrichts, MDAV 15,1 (1972), 23-24.
  • Das Verhältnis von Bedürfnis und Brauchbarkeit in seiner Bedeutung für das kynostoische Ideal der Bedürfnislosigkeit, in: Hermes 100 (1972), 42-47.
  • „Gesamtinterpretation“ im altsprachlichen Unterricht?, in: AU 1/1972, 112-115.
  • Schulreform und Herrschaft - Anmerkungen zu Heinz-Joachim Heydorns Theorie der Emanzipation, in: Die höhere Schule 25,8 (1972) 197-198.
  • Oberstufenreform und Evangelisches Gymnasium, in: Das Graue Kloster 31,4 (1972), 4-8.
  • Textes d'approche auch im altsprachlichen Unterricht?, in: Studien 11 (1972), 51-56.
  • Xenophons Hieron. Ein Beitrag zur politischen Bildungsarbeit im griechischen Lektüreunterricht, in: AU 3/1972, 5-19.
  • Übersetzen und Übersetzung. Ein Plädoyer für die Verwendung von Übersetzungen im altsprachlichen Literaturunterricht, in: AU 4/1972, 5-21.
  • Humanistisches Gymnasium und Nationalsozialismus. Erziehung zum Rassenbewußtsein im altsprachlichen Unterricht vor 1945, in: Paedagogica Historica XII,2 (1972), 485-503.
  • <thaumazein> - Ursprung der Philosophie. Ein Beitrag zum Philosophieunterricht, in: Anregung 19 (1973), 160-166.
  • Der Zwang der Kalypso (Odyssee 5, 151-155), in: Philologus 116 (1972), 137-138.
  • Problemorientierung im Lektüreunterricht?, in: AU 1/1973, 89-90.
  • Gruppenarbeit und Hinübersetzen im griechischen Anfangsunterricht, in: AU 2/1973, 90-91.
  • Linguistik - Kennzeichnung des Sachgebiets und seiner Rolle innerhalb der Seminarausbildung, in: Studien 13 (1973), 83-95.
  • Berufseinführung und Fachdidaktik am Beispiel „Alte Sprachen“, in: H. Hahn (Hrsg.): Zur Berufseinführung der Lehrer, Kiel 1973 (IPTS-Schriften, Bd. 2), 70-85.
  • Didaktik am Institut für Altertumswissenschaft der Technischen Universität Berlin [zusammen mit J. Krüger], in: MDAV 16,2 (1973), 11-15.
  • Die <archaioi> des Teles, in: Rheinisches Museum 116 (1973), 215-221.
  • Latein in Hessen, in: Die höhere Schule 27,2 (1974), 42-43.
  • „Lernziele und Fachleistungen“ einer neuen Didaktik des „gelehrten Unterrichts“?, in: MDAV 17,3 (1974), 9-12.
  • Impulse antiker Bildungstheorien. Bemerkungen zu Heinrich Dörrie: Ziel der Bildung - Wege der Bildung. Kritische Erörterungen von Cicero bis Augustin, in: Gymnasium 81 (1974), 415-421.
  • Didaktik der Alten Sprachen am Landesinstitut Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule, in: MDAV 17,4 (1974), 7-10.
  • Poseidonios und Senecas 90. Brief an Lucilius, in: K.-J. Grundner, P. Krausser und H. Weiss (Hrsgg.): Der Mensch als geschichtliches Wesen. Anthropologie und Geschichte, Stuttgart 1974, 11-23.
  • Experimentelles Lesen und strukturale Analyse lateinischer Texte im Unterricht, in: AU 2/1975, 22-37.
  • Neue Didaktik und Alte Sprachen, in: Gymnasium 82 (1975), 266-278.
  • Von redde rationem zu Aditus, in: Rundschreiben des DAV-LV Schleswig-Holstein III (1975), 5.
  • Sapere aude!, in: Das Gymnasiale am Gymnasium. Festschrift für Friedrich Hörmann (Anregung, Bd. 21, 1975), 389-390.
  • Das Prinzip der „historischen“ Kommunikation im Lateinischen, in: MDAV-LV Schleswig-Holstein IV (1975), 5-7.
  • Die Funktion von Texten im einführenden lateinischen Sprachunterricht, in: MDAV-LV Hessen XXII,4 (1975), 1-6; Nachdruck: MDAV-LV Nordrhein-Westfalen XXIII,3 (1976), 1-4 und XXIII,4 (1976), 4-6.
  • Das Normenbuch Latein, in: Rundschreiben des DAV-LV Schleswig-Holstein I (1976), 4-14; Nachdruck: MDAV 19,4 (1976), 1-13 und 20,1 (1977), 3-7.
  • „redde rationem“ - Zur Didaktik und Methodik des lateinischen Anfangsunterrichts, in: AU 5/1976, 25-36.
  • Die Vorbereitung auf die Lektüre lateinischer Texte - Unterrichtserfahrungen mit „redde rationem“, in: Rundschreiben des DAV-LV Schleswig-Holstein I (1977), 2-9.
  • La funzione dei testi nell'insegnamento della lingua Latina, in: Didattica dei Latino IV (1977), 1-2.
  • Zur Kooperation der einzelnen fremdsprachlichen Fächer, in: MDAV 20,2 (1977), 5-8.
  • Lateinische Anfangslektüre mit den ADITUS, in: Rundschreiben des DAV-LV Schleswig-Holstein II (1977), 18-23.
  • Voraussetzungen und Möglichkeiten der Arbeit mit zweisprachigen Texten. Didaktische Grundlagen - Diskussionsstand - Erfahrungen, in: Sonderreihe der Veröffentlichungen des Hessischen Instituts für Bildungsplanung und Schulentwicklung, Heft 2, 1978, 19-25.
  • Vergleichende Lektüre nach übergeordneten Themen - Zur Methodik des lateinischen Lektüreunterrichts, in: MDAV 21,2 (1978), 4-9.
  • Die latente Finalität des cum causale, in: MDAV-LV Schleswig- Holstein 3 (1978), 5-7.
  • Neue Akzente, in: R. Nickel (Hrsg.): Die Alten Sprachen in der Schule, 2. Auflage, Frankfurt 1978, 286-297.
  • Vergleichendes Lernen im lateinischen Lektüreunterricht, in: AU 5/1978, 6-18.
  • Begleitlektüre, Übergangslektüre, Anfangslektüre, in: MDAV-LV Schleswig-Holstein 4 (1978), 2-11.
  • Lernzielorientierte Leitfragen im griechischen Lektüreunterricht, in: Anregung 25 (1979), 25-30.
  • Lernzielorientierte Leitfragen (LOL), in: AU 2/1979, 30-35.
  • Ziele und Formen des lateinischen Lektüreunterrichts, in: H. J. Glücklich (Hrsg.): Der altsprachliche Unterricht im heutigen Gymnasium, Mainz 1978, 200-220.
  • Schwierigkeit und Schwierigkeitsgrad, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht in der Sekundarstufe I, Frankfurt am Main 1979, 178-190.
  • Die Arbeit mit Übersetzungen, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht in der Sekundarstufe II, Frankfurt am Main 1979, 191-205.
  • Das thematische Prinzip, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht in der Sekundarstufe II, Frankfurt am Main 1979, 254-265.
  • Motivation im spätbeginnenden Lateinunterricht - Ein Plädoyer füg ein genießendes Lernen, in: AU 5/1979, 48-59.
  • Die sogenannten Stilmittel und die Interpretation lateinischer Texte, in: AU 6/1979, 31-42.
  • Die Lektüre nach literarischen Gattungen im Lateinunterricht, in: AU 6/1979, 43-60.
  • Xenophon und Horaz, in: Gymnasium 87 (1980), 145-150.
  • Latein, in: L. Roth (Hrsg.): Handlexikon zur Didaktik der Schulfächer, München 1980, 284-297.
  • Die Wahl des Herakles in Xenophons Memorabilien II,1. Der Mythos als Argument, in: ALK-Informationen 4/1980, 59-105.
  • Klassische Antike und bürgerliche Gesellschaft II, in: MDAV 24,3 (1981), 6-8.
  • Ist Latein keine Fremdsprache?, in: MDAV 25,1 (1982), 4-6.
  • Abl. abs. mit P.P.P. und Partizip Aorist Aktiv, in: MDAV-LV Nordrhein-Westfalen 30,2 (1982), 6-7.
  • Die Interpretation im altsprachlichen Unterricht, in: J. Gruber und F. Maier (Hrsgg.): Alte Sprachen 2, München 1982, 21-36.
  • Hinweise zur Übung des Prädikativums, in: AU 5/1983, 45-56.
  • Zur „Ansprache eines Tutors“, in: Anregung 29 (1983), 293-294.
  • Römische Wertbegriffe und Allgemeinbildung, in: DASIU 30,3 (1983), 12-21.
  • Wesen und Wert des altsprachlichen Unterrichts in der Pädagogik Georg Kerschensteiners, in: AU 4/1984, 39-52.
  • Glück - Inhalt und Ziel des Lebens? Eine Auswahl griechischer Texte zu einer offenen Frage, in: AU 5/1984, 33-49.
  • Angepaßte Didaktik. Alte Sprachen und Nationalsozialismus, in: Pädagogische Rundschau 38 (1984), 85-102.
  • Die Legenda aurea und die niedersächsischen Rahmenrichtlinien (1992), in: MDAV-LV Niedersachsen 3/1984, 7-10.
  • Randbemerkung zu einer Jeremiade, in: MDAV-LV Niedersachsen 1/1985, 21-22.
  • Übersetzen ohne Verstehen?, in: AU 2/1985, 91-92.
  • Die Funktion von Übersetzungen für die Erschließung lateinischer Texte, in: MDAV-LV Niedersachsen 2/1985, 2-12.
  • Didaktische Bezüge zwischen den alten und den neuen Schulsprachen aus der Sicht eines Lehrers der alten Sprachen, in: Die Neueren Sprachen 84,3/4 (1985), 403-415.
  • Allgemeinbildung und produktive Einseitigkeit. Zukunftsaufgaben des Gymnasiums, in: Anregung 31 (1985), 416-420.
  • Zur Bedeutung humanistischer Bildung in unserer Zeit, in: H. Hennig, u.a. (Hrsgg.): Max-Planck-Gymnasium. Festschrift zum Jubiläum des ältesten Göttinger Gymnasiums 1586-1986, Göttingen 1986, 23-26.
  • Griechisch - die differentia specifica des humanistischen Gymnasiums, in: H. Hennig u.a. (Hrsgg.): Max-Planck-Gymnasium. Festschrift zum Jubiläum des ältesten Göttinger Gymnasiums 1586-1986, Göttingen 1986, 119-124.
  • Werbung für die Philosophie. Senecas Protreptikos ad Paulinum de brevitate vitae, in: MDAV-LV Schleswig-Holstein 1/1986, 5-12 und 1/1987, 5-10.
  • Lateinunterricht auf der Sekundarstufe I, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht. Sekundarstufe I, Frankfurt am Main 1987, 29-45.
  • Probleme des späteinsetzenden Lateinunterrichts, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht. Sekundarstufe I, Frankfurt 1987, 46-57.
  • Carmina Burana, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht. Sekundarstufe I, Frankfurt am Main 1987, 341-350.
  • Die Funktion von Übersetzungen für die Erschließung lateinischer Texte, in: W. Höhn und N. Zink (Hrsgg.): Handbuch für den Lateinunterricht. Sekundarstufe I, Frankfurt am Main 1987, 390-400.
  • Griechisch und Latein als konkurrierende Geschwister, in: AU 4/1989, 88-89.
  • Griechischunterricht zwischen Lehrbuch und Lektüre, in: AU 6/1989, 21-30.
  • Das Recht auf Leben und Unversehrtheit in Ciceros Schrift „De officiis“ (3, 21-52), in: P. Neukam (Hrsg.): Die Antike als Begleiterin, München 1990 (Klassische Sprachen und Literaturen, Bd. 34), 55-72.
  • Dank an Manfred Fuhrmann, in: ZDAV 4/1990, 89-92.
  • Griechisch - eine moderne Fremdsprache, in: AU 4/1991, 87.
  • Eine Hinführung zu Horaz in der 7. Klasse des Gymnasiums, in: IANUS 12 (1991), 28-39.
  • Übersetzen können - Übersetzungen gebrauchen können, in: AU 1/1992, 48-58.
  • Diogenes oder Dädalus? Zum Wertbegriff des einfachen Lebens, in: Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen (Hrsg.): Akademiebericht 222 (1992), 76-94.
  • Vergleichendes Interpretieren, in: AU 4&5/1993, 37-53.
  • Diogenes oder Dädalus? Wer rettet unsere Umwelt? In: C. Neumeister (Hrsg.): Antike Texte in Forschung und Schule. Festschrift für Willibald Heilmann zum 65. Geburtstag, Frankfurt am Main 1993, 219-232.
  • Unser Umgang mit dem Lehrbuch Forderungen und Anregungen, in: MDAV-LV Niedersachsen 3&4/1993 11-14.
  • Durch Handeln aus der Krise, in: AU 3&4/1994, 5-13.
  • Bildung braucht Praxis. Zu Cicero, De re publica 1, 2, in: AU 6/1994, 31-38.
  • Vom Nutzen der Zwei-Stimmen-Theorie für die Vergillektüre in der Schule, in: K. Westphalen, K. Bayer und P. Petersen (Hrsgg.): Die Antike und ihre Vermittlung. Festschrift Friedrich Maier, München 1995, 119-123.
  • Fächerübergreifender Unterricht, in: AU 4&5/1995.
  • Der Leonidas-Komplex. Überlegungen zu einem ideologischen Text, in: AU 6/1995, 15-26.
  • „...was dem Philologen erspart, von seinem Schreibtisch aufzustehen“. Für Peter Wülfing am 15.3.96, in: Anregung 42, 1996, 372-275.
  • Synoptisches Lesen. Zu Bedingungen und Möglichkeiten im Lateinunterricht, in: F. Maier (Hrsg.): Latein auf neuen Wegen. Alternative Formen des Unterrichts, Bamberg 1999, 143-161.
  • Lucian's True Story: Impressions of a fancy voyage, in: Euphrosyne N.S. 27 (1999), 249-257.
  • „Falsche Edelsteine“. Lesehilfen zu einer Lehrbuch-Geschichte aus der Kaiserzeit, in: AU 3/1999, 27-32.
  • Grundsätzliche Überlegungen zum lektürebegleitenden Grammatikunterricht, in: AU 3/1999, 42-43.
  • Wortschatzarbeit - wie, warum, wozu?, in: AU 4/1999, 2-12.
  • Lektürebezogene Wortschatzarbeit im Griechischunterricht, in: AU 4/1999, 50-55.
  • Zeitenwenden im altsprachlichen Unterricht. Daten als notwendige Bewusstseinsinhalte und Anhaltspunkte der Kommunikation, in: AU 1/2000, 2-13.
  • Die erste Lektüre, in: AU 4&5/2000, 2-14.
  • Lukian und der Star Trek im Raumschiff Enterprise - aber kein Beispiel für die Rezeption antiker Texte im altsprachlichen Unterricht, in: Festschrift für Ulrich Schindel (Unikatsdruck), Göttingen 2000/2001, o.S.
  • Verwandlung statt Vernichtung. Vorschläge zur Metamorphosenlektüre, in: St. Kipf (Hrsg.): Alte Texte in neuem Rahmen. Innovative Konzepte zum lateinischen Lektüreunterricht. Festschrift Andreas Fritsch, Bamberg 2001, 77-89.
  • Aus Fehlern lernen, in: AU 6/2000, 2-17.
  • Fehlerfalle Genitiv [zusammen mit Anja Zanini], in: AU 6/2000, 32-37.
  • Nachwort, in: Homer, Odyssee. Übersetzung von Wolfgang Schadewaldt, Düsseldorf/Zürich 2001, 433-442.
  • Projekt Mont Ventoux. Eine Anregung, in: AU 6/2001, 56-57.
  • Latein im Kontext des schulischen Fremdsprachenunterrichts (2001), auf: Homepage der Göttinger Max-Planck-Gymnasiums.
  • Die Botschaft der Zwölf Sprüche. Zu einer Besonderheit unseres Schulgebäudes (2001), auf: Homepage des Göttinger Max-Planck-Gymnasiums.
  • Griechischunterricht – eine Chance für Neugierige, in: mednet. Hochschulmedizin aus Göttingen 1/2002, 15-18.
  • Über die Anerkennung des gleichen Rechts und die Gemeinsamkeit des Nutzens. Ein fachdidaktischer Beitrag zu Cicero, De re publica 1,39-42, in: Thesaurismata Gottingensia. Rolf Heine zum 18.4. und 30.9.2002 gewidmet von seinen Kollegen und Schülern, Göttingen 2002, 95-101.
  • Kulturelle Erinnerung, in: AU 1/2003, 2-9.
  • Zur Wirkung kultureller Erinnerung, in: AU 1/2003, 50-54.
  • Vergangenheit und Gegenwart in den Persönlichkeitsbildern des Werkes De viris illustribus. Überlegungen zu den Viten des Cornelius Nepos, in: AU 2/2003, 6-13.
  • Anregungen für die Praxis. Zwei Autoren für ein Werk? Cornelius Nepos und C. Iulius Hyginus auf die Spur kommen, in: AU 2/2003, 14-17.
  • Was bedeutet „hier: ...“ im Schülerkommentar?, in: AU 3/2003, 30-31.
  • Ein tägliches Lektüreprogramm und nicht nur ein Stück Schulgeschichte, in: AU 3/2003, 60-64.
  • Effizienter Grammatikunterricht [zusammen mit Anja Zanini], in: AU 4&5/ 2003, 2-16.
  • Synoptisches Lesen und bilinguales Textverstehen, in: AU 1/2004, 2-14.
  • Ovid und Lukian am Scheideweg, in: AU 3/2004, 51-56.
  • Griechisch ist (fast) überall, in: AU 4&5/2004, 58-61.
  • Der Fall Ikarus, in: AU 4&5/2004, 84-86.
  • Altgriechisch für Liebhaber, in: AU 4&5/2004, 95.
  • Beurteilung und Bewertung „mündlicher Mitarbeit“, in: AU 6/2004, 2-7.
  • Facharbeiten im altsprachlichen Unterricht. Quellen und Anlässe, in: MDAV-LV Niedersachsen 55,1 (2005), 27-31 und 35-39.
  • Horaz – für eine Kultur der Verweigerung, in: DAV-LV Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Athlon. Festschrift Hans-Joachim Glücklich, Speyer 2005, 33-54.
  • „Rhetorischer Humanismus“ – ein Zukunftsmodell, in: AU 5/2005, 58-60.
  • Kairos in der Zeit, in: AU 5/2005, 50-55.
  • Schuldig am Tod des Sokrates?, in: AU 5/2005, 62-63.
  • Wortschatzarbeit: Wort-Satz-Text, in: AU 6/2005, 4-11.
  • Wortschatzarbeit mit Synergieeffekt – Hinweise auf ein wertvolles Hilfsmittel, in: AU 6/2005, 59-61.
  • Hypermnestra und Horaz. Ein Beispiel für die Verweigerung einer Norm, in: AU 1/2006, 66-70.
  •  „... und seine Seele flieht mit einem Seufzer voll Gram hinab zu den Schatten.“, in: AU 2&3/2006, 108.
  • Einführung, in: Cornelius Nepos. Berühmte Männer. De viris illustribus. Lateinisch-deutsch. Herausgegeben und übersetzt von Michaela Pfeiffer, Düsseldorf 2006, 369-392.
  • Humanitas und Humanität, in: AU 4/2006, 4-9.
  • Was ist der Grund für Menschlichkeit? Antworten bei Homer, Herodot, Xenophon und Sophokles, in: AU 4/2006, 56-62.
  • Kindheit und Jugend, in: AU 1/2007, 4-13.
  • Skeptische Sprachreflexion, in: AU 1/2009, 4-15.
  • Philosophische Akzente im griechischen Grammatikunterricht, in: AU 1/2009, 49-53.
  • Mehrere Artikel zu Xenophon, in: Kindlers Literatur Lexikon, 3. Auflage, Stuttgart/Weimar 2009.
  • Mittellateinische Texte im Lateinunterricht, in: AU 4/2010, 4-8.
  • Kassandra bei Aischylos und Christa Wolf, in: AU 6/2010, 56-63.
  • Kleine Formen, in: AU 1/2011, 4-5.
  • Was ist ein Epigramm?, in: AU 6/2011, 4-15.
  • Von den Thermopylen in den Zeichensaal. Ein Epigramm in unterschiedlichen Räumen, in: AU 6/2012, 35-39.

4. Rezensionen (Auswahl, chronologisch nach Verfassern geordnet)

  • H. Antony: Humor in der augusteischen Dichtung, Hildesheim 1976, in: Gymnasium 85 (1978), 281-282.
  • K. Bayer (Hrsg.): Lernziele und Fachleistungen, Stuttgart 1973, in: Gymnasium 81 (1974), 425-426.
  • W. Beierwaltes: Platonismus und Idealismus, Frankfurt am Main 1972, in: Philosophischer Literaturanzeiger 26, 1973, 338-341.
  • H. Braunert: Utopia, Kiel 1969, in: Gymnasium 78 (1971), 253-254.
  • W. Bröcker: Der Gott des Sophokles, Frankfurt 1971, in: Gymnasium 79 (1972), 531-533.
  • K. Büchner (Hrsg.): Latein und Europa. Traditionen und Renaissancen, Stuttgart 1978, in: Gymnasium 87 (1980), 363-370.
  • E. Burck: Die Frau in der griechisch-römischen Antike, München 1969, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 25 (1971), 324-326.
  • A. Demandt: Geschichte als Argument. Drei Formen politischen Zukunftsdenken im Altertum, Konstanz 1972, in: Gymnasium 81 (1974), 325-326.
  • H. Dörrie: Sinn und Funktion des Mythos in der griechischen und römischen Dichtung, Opladen 1978, in: Gymnasium 87 (1980), 231-232.
  • L. Edelstein / I. G. Kidd: Posidonius. Vol. I. The Fragments, Cambridge 1972, in: Gymnasium 81,3 (1974), 248-249.
  • Chr. Eucken: Isokrates. Seine Positionen in der Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Philosophen, Berlin / New York 1983, in: Gymnasium 92 (1985), 545-547.
  • W. Gemoll / K. Vretzka: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch, München (10. Aufl.) 2006, in: AU 5/2008, 72-73.
  • H. Halbfas: Aufklärung und Widerstand. Beiträge zur Reform des Religionsunterrichts und der Kirche, Stuttgart / Düsseldorf 1971, in: Philosophischer Literaturanzeiger 26, 1973, 109-111.
  • H. Heusinger: Quellen zur Unterrichtslehre 12. Altsprachlicher Unterricht, Weinheim 1967, in: Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik 46, 1970, 82-85.
  • H. J. Heydorn: Über den Widerspruch von Bildung und Herrschaft, Frankfurt 1970, in: Philosophischer Literaturanzeiger 25 (1972), 301-304.
  • W. E. Higgins: Xenophon the Athenian. The Problem of the Individual and the Society of the Polis, Albany, N. Y. 1977, in: Gymnasium 85 (1978), 461-463.
  • H. Homeyer: Dichterinnen des Altertums und des frühen Mittelalters, Paderborn 1979, in: Gymnasium 87 (1980), 345-346.
  • W. Jäkel: Einführung in das Lateinische, Frankfurt 1969, in: Gymnasium 77 (1970), 422-423.
  • I. Kawohl: Wilhelm von Humboldt in der Kritik des 20. Jahrhunderts, Ratingen 1969, in: Pädagogische Rundschau 25 (1971), 508-510.
  • G. S. Kirk: Myth, its Meaning and Functions in Ancient and Other Cultures, Cambridge 1970, in: Gymnasium 78 (1971), 248-249.
  • P. Kuhlmann: Fachdidaktik kompakt, Göttingen 2009, in: AU 3/2009, 72-73.
  • B. A. Kyrkos: Die Dichtung als Wissensproblem bei Aristoteles, Athen 1972, in: Gymnasium 81 (1974), 356-358.
  • B. Kytzler: Cicero, Brutus (lat.-dt.), München 1970, in: Philosophischer Literaturanzeiger 26 (1973), 59-62.
  • Chr. Lehrmann: Latein mit abstrakten Strukturen, München 1973, in: Gymnasium 85 (1978), 442.
  • O. Lendle: Kommentar zu Xenophons Anabasis, Darmstadt 1995, in: Gymnasium 104 (1997), 355-357.
  • E. H. Lenneberg (Hrsg.): Neue Perspektiven in der Erforschung der Sprache, Frankfurt 1972, in: Philosophischer Literaturanzeiger 26 (1973), 362-364.
  • E. Lichtenstein: Der Ursprung der Pädagogik im griechischen Denken, Hannover 1970, in: Philosophischer Literaturanzeiger 25 (1972), 20-23.
  • H. Lindauer / H. Vester: Lateinische Grammatik, Bamberg 1992, in: Gymnasium 102 (1995), 262-264.
  • V. Losemann: Nationalsozialismus und Antike, Hamburg 1977, in: Gymnasium 86, 1979, 97-98.
  • K. Meyer: Xenophons ‚Oikonomikos’. Übersetzung und Kommentar, Westerburg 1975, in: Gymnasium 85 (1978), 273-275.
  • H. Rabe: Autorität – Elemente einer Begriffsgeschichte, Konstanz 1972, in: Gymnasium 81 (1974), 332-333.
  • J. M. Rist: Stoic Philosophy, Cambridge 1969, in: Gymnasium 77 (1970), 543-544.
  • W. Rüegg: Anstöße. Aufsätze und Vorträge zur dialogischen Lebensform, Frankfurt 1973, in: Philosophischer Literaturanzeiger 27 (1974), 308-313.
  • R. Schrastetter: Platon, Laches, in: Philosophischer Literaturanzeiger 24 (1971), 160-162.
  • F. F. Schwarz: Altertum und Gegenwart. Kritische Reflexionen zum Bildungswert antiker Kultur, Granz / Wien 1962, in: Gymnasium 91 (1984), 346-347.
  • J. E. Sharwood Smith: On Teaching Classics, London 1977, in: Gymnasium 85 (1978), 569-571.
  • H. J. Tschiedel: Phaedra und Hippolytos. Variationen eines tragischen Konflikts, Bonn 1969, in: Gymnasium 78 (1971), 473-475.
  • M. Untersteiner: Posidonio nei placita di Platone secondo Diogene Larzio II, Brescia 1970, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 27 (1973), 474-475.

Zuletzt aktualisiert: 10.07.2014 · Pohlsi

 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Klassische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24753, Fax +49 6421/28-24850, E-Mail: klass.phil@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb10/klassphil/seminar/lehrend/nickel

Impressum | Datenschutz