Hauptinhalt

Promotionen und Habilitationen (seit 2010)

Promotionen Latinistik (Prof. Dr. Dr. hc. Gregor Vogt-Spira)

Abgeschlossen

  • FABIOLA DENGLER: Non sum ego qui fueram. Funktionen des Ich in der römischen Elegie (2014)
  • BERNADETTE BANASZKIEWICZ: Pseudos, Gewissheit und Zweifel.
    Untersuchungen zur epischen Fiktionalität am Beispiel der Odyssee (2016)
  • MAGNUS FRISCH: Kommentar zu Aurelius Prudentius Clemens, Psychomachia (2016)
  • ANDREAS SIRCHICH VON KIS-SIRA: Der Aeneis-Kommentar von Juan Luis de la Cerda (1612) - Kritische Edition, Übersetzung und Erschließung des ersten Buches (2018)

Laufend

  • Daniel Adam
  • Frank Lembke
  • Carina Marielle Ortmann
  • Felix Prokoph
  • Manuel Reith
  • Bastien Rissoan (internationale Promotion, gemeinsam mit der Sorbonne)
  • Sören vom Schloß

Promotionen Gräzistik (Prof. Dr. Sabine Föllinger)

Abgeschlossen

  • STEFANIE STÜRNER. Die Argonauten in Afrika – Einleitung, Übersetzung und Kommentar zur Libyenepisode der Argonautika des Apollonios von Rhodos (4,1223-1781), Diss. Marburg 2016 (diese Arbeit wird in der Reihe „Texte und Kommentare“ erscheinen).
  • HENNING SCHUNK: „Arrians Indiké – Eine Untersuchung der Darstellungstechnik “. Diss. Marburg 2017 (Philippika 135, Wiesbaden 2019)
  • MAXIMILIAN HAARS, Die allgemeinen Wirkungspotenziale der einfachen Arzneimittel bei Galen. Oreibasios, Collectiones medicae XV. Einleitung, Übersetzung, Kommentar und pharmazeutische Evaluation, Diss. Marburg 2018 (Quellen und Studien zur Geschichte der Pharmazie116, Stuttgart 2018) (Zweitbetreuung durch die Gräzistik)
    Diese Arbeit wurde mit dem ‚Dalberg-Preis 2018 für transdisziplinäre Nachwuchsforschung‘ ausgezeichnet.
  • CHRISTOPH HAMMANN, Katharsis in Kaiserzeit und Spätantike. Vorstellungen von Reinigung und Reinheit in Medizin, platonischer Philosophie und christlicher Theologie des 2. bis 4. Jahrhunderts n. Chr., Diss. Marburg 2018 (Hypomnemata 208, Göttingen 2020).
    Diese Arbeit wurde 2019 mit dem ‚Promotionspreis der Philipps-Universität Marburg, Sektion Philosophie, Theologie, Geschichte, Erziehungs-, Sprach- und Kulturwissenschaften‘ ausgezeichnet.
  • HANS LAURITZ NOACK, Religion als kultureller Ordnungsrahmen in Platons Nomoi, Diss. Marburg 2019 (Philippika 143, Wiesbaden 2020)

Laufend

  • Henrik Vollbracht
  • Sebastian Klinkmüller
  • Daniel Fuchs

Habilitationen

abgeschlossen

  • EVA ELM: Die damnatio memoriae. Verordnetes Vergessen von der frühen römischen Republik bis in die christliche Kaiserzeit (2010)
  • BORIS DUNSCH: Schriftliche Habilitationsleistungen zur Nautischen Fachliteratur, zum Geschichtsdenken im spätrepublikanischen Rom und zur neulateinischen Barockdichtung (2017)
  • DIEGO DE BRASI: Den Menschen dem Menschen erklären. Deskriptivität und Normativität in den christlichen Anthropologien von Laktanz, Gregor von Nyssa und Nemesios von Emesa (2020)

laufend

  • Magnus Frisch

Promotionen Gräzistik (Prof. Dr. em. Arbogast Schmitt)

Abgeschlossen

  • NILS KIRCHER: Tragik bei Homer und Vergil. Hermeneutische Untersuschungen zum Tragischen und Epos (2012)
  • BEATRIX FREIBERT: Die aristotelische Logik - erklärt von ihren antiken Interpreten (2015)
  • SVEN MEIER: Die Ilias und ihr Anfang. Zur Handlungskomposition als Kunstform. (2017)
  • BINGHAO HU: Generation, Discrimination and Comprehension: A Systematic Research of Plato's Perception-Theory. (2021)
-