Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Studium » Informationen für Schülerinnen und Schüler » Hochschulstudium während der Schulzeit
  • Print this page
  • create PDF file

Herzlich willkommen auf der
Info-Seite "Hochschulstudium während der Schulzeit"

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zur Förderung besonders begabter Schüler/innen bietet die Philipps-Universität Marburg die Teilnahme an universitären Lehrveranstaltungen an. Das Angebot besteht für alle grundständigen Studienfächer, die nicht mit einer Zulassungsbeschränkung belegt sind. 

Grundsätzlich können alle geeigneten Schüler/innen an diesem Programm teilnehmen, auch wenn die jeweilige Schule nicht zu den Unterzeichnern der vertraglichen Verbeinbarung (vgl. Mustervereinbarung (PDF; 74,3 KB))zwischen Universität und Schule zählt. 

 

 

Interessierte Schüler/innen, deren Schule am Programm teilnimmt, sollten folgendermaßen vorgehen:

 

Zunächst findet ein Gespräch zwischen Fachlehrer/in bzw. Schulleitung und Schüler/in statt. Im Zuge dessen wird überprüft, ob die/der Schüler/in für das Programm in Frage kommt. Durch ein erstes Formular (Download: PDF; 14,6 KB) weist die/der Schüler/in gegenüber der Universität nach, dass die Schule und ggf. bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten den Besuch universitärer Lehrveranstaltungen befürworten.

Anschließend führen die Interessenten ein Beratungsgespräch in der Zentralen Allgemeinen Studienberatung (ZAS, Biegenstr. 10) hinsichtlich der Fachauswahl. Ansprechpartner in der ZAS sind entweder Frau Dipl.-Päd. Fritzges-Lauer (Tel. 2826023) oder Frau Dipl.-Päd. Richter  (Tel. 2825035). In dem Gespräch wird der Kontakt mit der/dem Hochschullehrer/in hergestellt, der für das in Frage kommende Fach zuständig ist.

In einem weiteren Gespräch mit der/dem Hochschullehrerin kann die Eignung der/des Schüler/s/in nochmals geprüft werden. Ist die Eignung festgestellt, so sorgt die/der Hochschullehrer/in für eine Betreuung der Schüler/innen durch eine/n Tutor/in. Dieser schlägt geeignete Lehrveranstaltungen auf einem zweiten Formular vor (Download: PDF; 14,3 KB).

Ist der Besuch der Lehrveranstaltungen mit dem Unterricht vereinbar, so trägt die Schule dies an der vorgegebenen Stelle auf dem Formular ein.

Mit dem vollständig ausgefüllten Formular kann die/der Schüler/in beim Studierendensekretariat (Adresse und Lageplan) einen Gasthörerschein beantragen. Die Ausstellung des Gasthörerscheins ist im Rahmen dieses Programms gebührenfrei. Mit diesem ist der Besuch der vereinbarten Lehrveranstaltungen möglich. Sollte die/der Teilnehmer/in unentschuldigt fehlen, so sind die Tutoren dazu verpflichtet, die Schule zu informieren. Ggf. kann die erteilte Genehmigung widerrufen werden. Dies hätte einen Entzug des Gasthörerstatus zur Folge.

Sollte die/der Schüler/in an Prüfungen teilnehmen und diese bestehen, so ist auf Antrag eine Anerkennung dieser Prüfungsleistung mit einer Anrechnungsbescheinigung (Download: PDF; 30 KB) möglich. Ebenso können Studienzeiten auf Antrag in dem Umfang angerechnet werden, der dem Anteil der besuchten Lehrveranstaltungen am Lehrplan eines Semesters in der Regelstudienzeit entspricht.

 

Allen Teilnehmern viel Erfolg! Ihr ZAS-Team



Zuletzt aktualisiert: 24.06.2016 · Finn Sweers

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg – Dezernat III, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: dezernat3@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/studium/schueler/hws

Impressum | Datenschutz